Kaufberatung TT600R

Alles was nicht in die anderen Rubriken paßt!

Moderator: Forum-Wächter

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon Sallo1971 » Sa 9. Jan 2021, 19:23

Naja...ich würde als erstes mal schauen, ob man Gewicht nicht an der eigenen Leibesfülle einsparen kann :mrgreen:

Die TT finde ich zum Strecke abreißen und Autobahn fahren ungeeignet. Allein schon durch die dünne Sitzbank.
Ab 50km am Stück wirds ungemütlich, finde ich.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon byrd » Sa 9. Jan 2021, 22:08

bei der T7 nix anders da brauchst auch eine andere Bank, XTZ660 oder XT600Z 3AJ wäre auch geeignet :idea:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon Banane » So 10. Jan 2021, 10:33

Die neue Ténére ist für mich definitiv auch interessant. Auch der Gewichtsunterschied zur Twin ist nicht unerheblich.
Zwar liegt's nicht unbedingt am Geld, aber trotzdem denke ich, das Geld kann ich besser in die Reise investieren.

Ist war keine Yamaha - jedoch bin ich Kürzlich die neue Husky 701 probegefahren.
Auch ein Hammer Motorrad - aber der Neupreis lässt mich schon noch zögern.
Und wenn die ähnlich unzuverlässig wie die KTM 640 ist, dann würde ich für
so eine große Reise lieber auf etwas japanisches zurückgreifen.

Mit der 640er hatte ich schon diverse Problemchen:
Defekte Autodekokompression, defekter Impulsgeber, Batterie ständig leer,
undichter Simmerring an der Getriebeausgangswelle, Schlechte Gasannahme
im Gelände wenns zu steil und holprig wurde (bis hin zu ständigem Motorabsterben), Batteriekabel durchvibriert
etc.

Schwierige Entscheidung, die Eierlegende Wollmilchsau gibt es leider nicht.
Banane
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 12:33

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon byrd » Di 12. Jan 2021, 17:52

oder Boano Honda Transalp :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon Banane » So 31. Jan 2021, 11:49

byrd hat geschrieben:Ihm geht es auch um das Gewicht :twisted: da wären 40 kg unterschied :evil: Gruß BYRD


Stimmt - aber zwischen Africa Twin und T7 liegen auch schon ca. 25 Kg Unterschied ;) Von daher ist die T7 schon auch eine" leichtere" Alternative. Klar, zur TT sind nochmal
einige Kilos Unterschied
Banane
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 12:33

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon rolandk » Fr 16. Apr 2021, 12:36

Hallo zusammen,

mein Name ist Roland und ich gehe mit dem Gedanken schwanger eine gute TT600R anzuschaffen. Ziel der Aktion ist, damit diverse längere Offroadtouren (TET) im Balkan zu machen. Da ich schon viele Jahre mit Hardenduro (FE350/TE300) und Rallymaschine (690 RallyRaid) unterwegs bin, ist mir Gewicht und Handling wichtig. Mich plagt die Frage, ob eine TTR mit Acerbistank und Taschen am Heck (Minimalgepäck) zu gebrauchen ist, oder besser TTS/XT Tenere. Ich kenne keine der Maschinen und fahre offroad in der Regel leichtes Sportgerät. Meine anderen Enduros sind für Reisen schlicht ungeeignet).

Für Tipps wäre ich dankbar.

Grüße Roland
rolandk
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 12:23

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon byrd » Fr 16. Apr 2021, 16:08

Hallo denk für Deine Aktion bist mit der Tenere 600 besser unterwegs Sitzposition, Fußrasten Halter, TT600R schrauber unfreundlichste von allen, optisch die Sportlichste.Oder XT600 ab 1996 modifizieren die hat den letzten Stand der XT Motortechnik sieht man am Kupplungshebel am rechten Kupplungsgehäuse.Ölmessstab im Rahmen passend für Öltemp Anzeiger.Die TT600R ist von der Sitzposition die Sportlichste.Gruß BYRD :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon TEWESHS » Fr 16. Apr 2021, 21:00

Wie ich bereits schrieb bin ich im letzten September TET Schweden gefahren. Ausrüstung für die TTR: 25 l Acerbis Tank, leichtes Gepäck auf der Sitzbank . Funktionierte perfekt. Das riesige Spritfass muss man ja nicht ganz voll machen - aber schön das man es kann für die Anreise.
Ansonsten Conti TKC 80 und alles ist schick für TET. Für die nächste TET Runde nehm ich dann aber Satteltaschen.
Ansonsten ein ziemlich perfektes Moped für eine solche Tour.

Viel Erfolg bei der Suche.

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon rolandk » Sa 17. Apr 2021, 13:17

Hallo, wenn ich mir das mit dem Gewicht ansehe ist ja nicht viel Unterschied zur TT600S. Eine S Modell 96 hat 151kg fahrfertig. Was wiegt so eine R? Im Angebot ist gerade eine S Modell 96 mit Kayaba 310mm Federweg vorne und hinten Öhlins mit 260mm. Das hört sich ja schon mal vernünftig an. Motor gesamt 50tkm und vor 3 Jahren Motor überholt. Bei 2,5k Kaufpreis wäre ich mit Acerbis-Tank + Kofferträger für die Taschen bei ca. 3k. Bei einer R müsste ich ca. 1100 € mehr rechnen. Lohnt sich das? Der Fahrkomfort ist sicherlich bei beiden Modellen bescheiden, aber ich bin das gewöhnt. Fahr bei Rallys teilweise 2000km offroad in 5 Tagen und das auf Sport-Enduro-Sitzbänken. Im Zweifelsfall stehend fahren :-)
rolandk
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 12:23

Re: Kaufberatung TT600R

Beitragvon Eumel » Sa 17. Apr 2021, 14:41

Meine TTR wiegt mit randvollem Tank 148KG. Laut unserer Badezimmerwaage :positive:
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 107
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

VorherigeNächste

Zurück zu Quatschecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste