TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Händlerlinks, Sammelbestellungen, Kauftipps

Moderator: Forum-Wächter

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » So 27. Feb 2022, 18:07

Alter hat geschrieben:Hi Xtler600,

habe auch eine XT 600 43F, wo ich noch dem Motor in den Griff bekommen muß. Allerdings habe ich auch eine TT 600 R und auch hier gibt es Wehwehchen.

Aös da wäre ein hinterer Kotflügel, der sich buchstäblich auflöst. Und die normalerweise daran befindlichen Seitenteile sind da nicht dabei.

Aber die Sache mit dem 3D-Druck finde ich sehr spannend, daher wollte ich mal die Abmessungen des Kotflügels abgreifen und versuchen zeichnerisch festzuhalten, CAD-software ist vorhanden
3D-Scanner habe ich nicht im Angebot, auch kenne ich keinen, der solche Möglichkeiten hat. Da Du da ein paar mehr Erfahrungen hast, was wäre Dein Vorschlag, hier vorzugehen?

Gruß
Hans


Hallo Hans,

solche Teile sind eigentlich nicht wirklich vermessbar. Ich wüsste jetzt zumindest nicht wie man das machen soll ohne Tage lang da irgenwie ein Raster oder sowas in die Richtung zu machen und mal abgesehen von der Umsetzung im CAD.
Ich hab die Kettenschleifer/3D Druck Sache kürzlich als Nebengewerbe angemeldet. Ich werd ab Ende April vorrausichtlich einen 3D Scanner haben und damit ein wenig "das spielen" anfangen. Da bin ich wirklich gespannt was ich damit dann alles umsetzen kann.

Würde mein Website an sich mal verlinken, ich weiß aber nicht ob es gewünscht oder erlaubt ist. Ist ja mehr oder weniger dann sozusagen Werbung :roll:
Bei wem könnte ich hier nachfragen ob das klar geht?

Gruß Sascha
Xtler600
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Alter » So 27. Feb 2022, 19:33

Hallo Sascha,

vorab, wegen des Verlinkens würde ich die Forenbetreiber ansprechen, die sollten sich in diesem Thema auskennen.

Daß es eine Mords Arbeit ist, einen Kotflügel oder ähnliches zu vermessen, kann ich mir vorstellen. Ich dachte an so ein Gerät, welches im Handwerkerbereich verwendet wird, um notwendige Ausfräsungen abgreifen zu können. Das werden dann sicher mehr als 1.000 Punkte, aber da ich so etwas noch nie gemacht habe, dachte ich, man kann es ja mal versuchen. Bei den Modellbauern werden für Tragflächen oder Rümpfe die Spanten nicht jeden mm gesetzt, sondern auch mit Abständen und die Lücken dann mit Hilfe von Linien "gefüllt". Irgendwie so stelle ich mir das mit dem Kotflügel vor.
Es ist nicht mein tägliches Geschäft, aber dieses Thema finde ich sehr spannend.

Alternativ habe ich mir überlegt, den Kotflügel in eine Wanne mit Gips zu drücken, um so eine Negativform zu erhalten, die dann mit Glasfaser ausgelegt werden kann. So hatten wir das im letzten Jahrhundert mit Surfbrettern gemacht. Allerdings weiß ich nicht, ob Glasfaser für den beabsichtigten Zweck so das richtige Material ist, da nur beschränkt biegsam und wenn es bricht, dann ist es nicht so toll.

Aber wenn das mit CAD umgesetzt werden könnte, dann wäre es schon cool, denke ich. Das richtige Material, ein 3D-Drucker, ein paar Leute und die Sache würde laufen.

Gruß
Hans
TT 600 R DJ011 BJ 1999
XT 600 43F BJ 1985
Alter
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 20:30
Wohnort: Hessenland nnw FFM

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » So 27. Feb 2022, 19:56

Ja klar ne Form machen und dann laminieren kann man auch. GFK würde warscheinlich sehr schnell brechen. Weiß nicht was es da noch so für Alternativen geben würde CFK mir noch einfallen ist aber recht teuer und da weiß ich nicht ob das besser wäre.

Solche Teile vermessen ist hald einfach so ne sache das sind einfach Freiformen da bräuchte man etliche Referenzpunkte um das im CAD zeichnen zu können. Das andere ist ob man das mit dem 3D Drucker auch vernünftig hinbekommt steht auf nem anderen Blatt.
Aber wie gesagt wenn ich den Scanner hab werd ich sowas auf jedenfall ausprobieren. Mein größter Drucker kann aber auch nur 45x45x47cm drucken. Ich muss aber auch sagen die Wirtschaftlichkeit dabei is auch so eine sache. Aber auf jeden Fall interessant für Teile die es nicht mehr gibt und auch entsprechend kosten würden.
Xtler600
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Alter » So 27. Feb 2022, 20:26

Hi Xtler600,

inzwischen habe ich eine Idee mit einem Laser entwickelt. Der wirft horizontale/vertikale Linien auf den Kotflügel, welche man gut abfotografieren kann. Dann diese Linien längs von der Mitte nach außen im 5 mm Abstand sowie ein paar quer. Diese Bilder in das CAD einlesen und damit könte man doch recht schnell eine Freiformfläche erzeugen. Ich versuche das mal nächstes WE anzugehen.

OK, wegen des Materials gibt es noch Diskussionsbedarf und dann muß noch ein großer Drucker gefunden werden. Aber evtl. kann der Kotflügel aus 2 Teilen bestehen, dann könnte es für Deinen Drucker passen.

Gruß
Hans
TT 600 R DJ011 BJ 1999
XT 600 43F BJ 1985
Alter
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 20:30
Wohnort: Hessenland nnw FFM

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Hiha » Mo 28. Feb 2022, 08:06

Bei uns auf Arbeit haben sie eine 3d-Scanbox mit Linienprojektor und Drehtisch. Gegenstände bis etwa Maßkruggröße lassen sich damit mit bis 0,5mm Auflösung scannen.
Der zu scannende Gegenstand wird ggf. mit einem Mattierungsspray behandelt, scheinbar darf er nicht allzusehr glänzen. Der Linienprojektor projiziert ein Streifenmuster auf das Objekt, das sich durch den Drehtisch weiterdreht. Genauer hab ich allerdings dann noch nicht zugeschaut.

Gruß
Hans
Hiha
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » So 6. Mär 2022, 16:43

Hab das mal abgeklärt, hier meine Website. :)

https://www.solidfused3d.de/

Mach evtl dies bezüglich noch nen extra Thread.
Xtler600
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon KRS » Di 8. Mär 2022, 17:37

:positive:

Falls Interesse besteht....im 2 Takt Bereich sind Schwingenschleifer seitens Yamaha oft nicht mehr lieferbar und Ersatz ist nicht mehr zu bekommen. Zum Beispiel Yamaha TZR 250 3XV, TZR 125 DL Reihe, Yamaha RD 250-350-500, RG500, Honda NSR400R usw usw. Ich könnte da Verbindung herstellen....

Konkret: Wir 125er TZR Fahrer sind da auf der Suche nach Schwingschleifern. Es gibt da grad zwar ein kläglichen Versuch solch einen in 3D zu drucken aber das Endergebnis ist echt grottig. 50 Euro für die Tonne :x . Falsches Material, komplett unflexibel und wenn ich mir diesen im Vergleich zu Deinen angebotenen Schleifern anschaue, sind deine um Welten besser verabeitet.

Erfahrungswerte von deinen Schleifern (Schwinge und Kettenschleifer) habe ich noch nicht weil noch nicht verbaut....

Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » Di 8. Mär 2022, 18:23

KRS hat geschrieben:
Falls Interesse besteht....im 2 Takt Bereich sind Schwingenschleifer seitens Yamaha oft nicht mehr lieferbar und Ersatz ist nicht mehr zu bekommen.
Ich könnte da Verbindung herstellen...



Einfach bei mir melden (am besten über die Email/Kontakt Formular auf meiner Seite), ich schau was ich dann machen kann. Es sollten dan aber schon mehr sein als einer oder zwei, damit sich die Arbeit rentiert.
Ich bekomme zwar auch nicht alles hin aber ich gib mir größt mögliche Mühe das ich die Sachen vernünftig umsetzte und wenn was nicht klappt, klappt es hald nicht.

Gruß Sascha
Xtler600
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon KRS » Di 8. Mär 2022, 18:31

Ja cool....Ich poste einfach mal deine Webseite in den jeweiligen Foren
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon boogie153 » Mo 13. Jun 2022, 23:00

Grins, die Idee hatte ich letztens auch, hab mir nun auf's Gradwohl nen Schwingenschutz konstruiert, aus PTEG gedruckt und heute montiert, mal schauen, wie lange das hält.
Der mit dem Terminator-Bein. :D
Benutzeravatar
boogie153
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:14
Wohnort: Rottal-Inn

VorherigeNächste

Zurück zu Ersatzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron