Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon eliX » Do 5. Okt 2023, 20:23

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meine TT600R DJ01 wieder herzurichten. Nach Bremsen, Federgabel und Einstellung des Ventilspiels war die letzte Aktion den Vergaser zu reinigen und mit neuen Dichtungen etc zu beglücken. Sie sprang vorher schon schlecht an, entsprechend war die Hoffnung, dass sie jetzt mit sauberem Vergaser besser läuft. Ihr ahnt es schon: aktuell bekomme ich sie gar nicht mehr an. Meine Vermutung: nicht optimales Antretverhalten durch mich :oops: kombiniert mit nicht ordentlich eingestelltem Vergaser. Die Leerlaufgemischschraube ist 3,5 Umdrehungen rausgedreht, bei der Leerlaufdrehzahlschraube fehlt mir eine vernünftige Einstellung. Könnte einer von euch bitte mal nachmessen, wie weit die Schraube aus dem sie haltenden Gewinde oben herausschaut um wenigstens einen Startpunkt zu haben?

Vielen Dank & viele Grüße
Felix
eliX
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 19:55

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon byrd » Do 5. Okt 2023, 21:25

Hallo schau das alle Verbraucher ausgeschalten sind und nicht die Vorderradbremse ziehen, die TT600R braucht Strom für den Zündfunken !!! die Leerlaufgemisschraube ist da blöd einzustellen bei Eingebauten Vergaser wegen Öltank.Bei meiner XTZ660 habe ich bei 80 Grad Öltemperatur eingestell.In einer Richtung wird es mager in die andere Fetter das hört man, und mit dem gewissen Gespür merkt man wann es paßt.Gruß BYRD :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 926
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon eliX » Do 5. Okt 2023, 22:02

byrd hat geschrieben:Hallo schau das alle Verbraucher ausgeschalten sind und nicht die Vorderradbremse ziehen, die TT600R braucht Strom für den Zündfunken !!!

Schon klar, grundsätzlich kenne ich das Vorgehen zum ankicken schon, vor der Vergaserreinigung hat das ja auch mehr oder weniger gut geklappt.

byrd hat geschrieben:die Leerlaufgemisschraube ist da blöd einzustellen bei Eingebauten Vergaser wegen Öltank.Bei meiner XTZ660 habe ich bei 80 Grad Öltemperatur eingestell.In einer Richtung wird es mager in die andere Fetter das hört man, und mit dem gewissen Gespür merkt man wann es paßt.Gruß BYRD :P

ja schon, dafür muss ich sie allerdings erstmal anbekommen. Nachdem was ich so gelesen habe, hat die LeerlaufDREHZAHLschraube durchaus Einfluss auf das Startverhalten (Münze unterlegen etc.). Deshalb die Frage nach der Einstellung der LeerlaufDrehzahlschraube. Wenn sie dann läuft wird die Gemischschraube feinjustiert. So war jedenfalls der Plan.

viele Grüße
Felix
eliX
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 19:55

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon ndugu » Fr 6. Okt 2023, 13:51

Ich würde den öffnenden Gaszug mal aushängen und die Einstellschraube so weit herausdrehen, bis die Drosselklappe auf Anschlag ist (ganz zu). Dann die Einstellschraube so weit eindrehen, daß sie Kontakt hat und dann noch ca. 1 mm weiter rein.
Mit dem vorgeschriebenen Einschraubmaß der LLGS springt meine TTS gar nicht an, ich muss ca. 8 Umdrehungen herausdrehen.
ndugu
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon Eumel » Fr 6. Okt 2023, 15:10

Moin
Bei meinem TTR Vergaser ragt die "Leerlaufdrehzahlschraube" 6,4mm aus dem Alusteg raus.
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 219
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon eliX » Fr 6. Okt 2023, 17:57

ndugu hat geschrieben:Ich würde den öffnenden Gaszug mal aushängen und die Einstellschraube so weit herausdrehen, bis die Drosselklappe auf Anschlag ist (ganz zu). Dann die Einstellschraube so weit eindrehen, daß sie Kontakt hat und dann noch ca. 1 mm weiter rein.
Mit dem vorgeschriebenen Einschraubmaß der LLGS springt meine TTS gar nicht an, ich muss ca. 8 Umdrehungen herausdrehen.


8 Umdrehungen? o.0 Mal sehen wo ich landen werde...

Eumel hat geschrieben:Moin
Bei meinem TTR Vergaser ragt die "Leerlaufdrehzahlschraube" 6,4mm aus dem Alusteg raus.

Top. Danke dir! :positive: :o
eliX
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 19:55

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon Eumel » Fr 6. Okt 2023, 18:03

Die 3,5 Umdrehungen sind Grundeinstellung ( 54er Leerlaufdüse).

Bei 8 Umdrehungen hätt ich Angst das die Schraube ein Eigenlebend entwickelt :D
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 219
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon byrd » Fr 6. Okt 2023, 18:43

Ich würde 3,5 Umdrehungen einstellen XTZ660 3,5 SZR660 war 4,5 und dann gibt es noch die andere Leerlaufdüsen Größen.Luftfilterabdeckung auf und mit Starthilfe Spray mal was reinfeuern !!!! Gruß BYRD :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 926
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon eliX » Sa 7. Okt 2023, 19:26

Eumel hat geschrieben:Die 3,5 Umdrehungen sind Grundeinstellung ( 54er Leerlaufdüse).

Bei 8 Umdrehungen hätt ich Angst das die Schraube ein Eigenlebend entwickelt :D


Ich habe auch die 54er Düse drin, insofern sollte das passen. Die 6,4mm für die Leerlaufdrehzahl habe ich auch eingestellt. Läuft trotzdem nicht. Ansonsten habe ich bisher folgendes probiert:
  • Zündkerze gewechselt, Dichtungsring war etwas korrodiert. Kein Effekt.
  • Bremsenreiniger in den Luftfilterkasten gesprüht, Nix.
  • Kondensator wurde anscheinend schonmal erneuert und durch 2 parallele Elkos ersetzt. Gemessene Kapazität liegt bei 12mF
  • Motorradbatterie parallel zum Kondensator angeklemmt. Nix
  • Widerstand der Zündspule gemessen: primärseitig: 1,4Ohm sekundärseitig: 30kOhm. -> sollte zwischen 14,88k und 22,32k liegen. Aber ob das das Problem ist...
  • Eben im Dunkeln den Zündfunken geprüft: Zündfunke ist da. Aber ob stark genug? Ich könnte einen HV-Tastkopf + Oszi organisieren um mal nachzumessen. Gibt es Vergleichswerte, die im i.O. Zustand erreicht werden sollten?

Vielleicht liegt das Problem aber aber auch an der Gemischbildung. Aber dann müsste sie doch zumindest mal auf den Bremsenreiniger reagieren? :?

Falls noch einer eine zündende Idee hat... Naja mal ne Nacht drüber schlafen und morgen geht's weiter.

Gruß
Felix
eliX
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 19:55

Re: Einstellung Leerlaufdrehzahlschraube

Beitragvon byrd » Sa 7. Okt 2023, 22:26

Hallo der Funke ist schwach bis gar nicht zu sehen, bekommt sie Benzin? riecht sie abgesoffen?Gruß Byrd
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 926
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron