Öl im Luftfiltergehäuse

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Öl im Luftfiltergehäuse

Beitragvon TEWESHS » Di 22. Aug 2023, 15:38

Hallo Forum,

ich hatte auf meiner letzten Tour im Juni folgendes Problem mit meiner TTR: Auf der Autobahn mit ca. 120 hat der Motor mir über die Gehäuseentlüftung viel Öl in das Luftfiltergehäuse befördert. Dieses ist dann abgelaufen auf die Schwinge und hat mir das Moped komplett mit einem Kurzschluss im Bremslichtschalter lahmgelegt. Zum Glück hatte ich genügend Werkzeug dabei inkl. Messgerät und konnte den Fehler auf dem Standstreifen in gut einer dreiviertel Stunde beheben. Die meiste Zeit ging drauf für die Fehlersuche - auf einen Kurzschluss im Bremslichtschalter an der Bremspumpe bin ich nicht sofort gekommen. Habe das Kabel dann durchtrennt und schon konnte es weitergehen. :)

Ok es war warm 28° und Sonne und Ich hatte den großen Acerbis Tank mit 25 Litern drauf.

Auf jedem weiteren Autobahnabschnitt das gleiche Problem - sobald über 100 km/h Dauergeschwindigkeit - Öl im Luftfilter und auf die Schwinge.
Im Modus Gelände und Landstr. kein Problem - kein Öl im Luftfilter und auf der Schwinge.

Irgendwie habe ich die Vermutung, das die Kiste einfach zu heiß wird und dann anfängt Öl in den Luftfilterkasten über die Entlüftung zu befördern. Der großte Tank deckt ja doch einiges vom Zylinder ab.

WIe ist eure Einschätzung?

Danke für Eure Antworten

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 357
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Öl im Luftfiltergehäuse

Beitragvon paul » Di 22. Aug 2023, 17:16

Das hatte ich auch schon, Zylinder schleifen und Kolben neu war bei mir angesagt.
Beim Kaltstart konnte man auch ca. 10 Sekunden lang den Kolben klappern hören.
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild & founder of winTTercamp


Die beste Zeit ist jetzt .....
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3391
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Öl im Luftfiltergehäuse

Beitragvon PaTTRick » Fr 1. Sep 2023, 10:30

Wenn es nur einmal gewesen wäre, und du der volle Neuling wärst, dann hätte ich erklärt, zu viel Öl ... aber in der Konstellation würde ich leider Gottes auch eher sagen, dass der Verbrennungsdruck an den Kolbenringen vorbei nach unten ins Kurbelgehäuse drückt und dann über die Entlüftung raus in den Luftfilter usw....
Was dann wie Paul schon geschrieben hat , auf einen runtergewirtschaftetes Zyl. - Kolbenpaar hindeuten würde....
Die Hitze ist sicherlich auch noch etwas fördernlich, da sich der Zylinder so noch etwas weiter ausdehnt und mehr Platz zwischen ihm und dem Kolben macht...
Ich sehe da auch nur ne überholung oder einen übergangsweisen Umzug in die Arktis :)

Grüße Patrick
TT 600 R: wie´n guter Schuh: reintreten und wohlfühlen
Benutzeravatar
PaTTRick
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1536
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 21:52
Wohnort: 91154 Roth

Re: Öl im Luftfiltergehäuse

Beitragvon TEWESHS » Fr 1. Sep 2023, 23:31

Danke für die Antworten. Ich werde nicht in die Arktis ziehen! :wink:
Ich werde mal ein bisschen Schrauben und rausfinden was es war. Zunächst tausche ich mal das Ventil im Seitendeckel Ölrücklauf - das scheint mir nicht mehr richtig zu funktionieren. Vielleicht habe ich daher zuviel Öl im Motor....
Nach 10 Tkm schon wieder Kolben? Da glaube ich nicht wirklich dran. Aber das lässt sich ja in wenigen Stunden rausfinden.

Wird schon.

Gruß Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 357
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron