Ölberatung bei Tante

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Ölberatung bei Tante

Beitragvon TEWESHS » Mi 12. Jan 2022, 18:34

Da war ich gestern bei Tante und habe mal gefragt welches ein gutes Öl für meine TTR ist. Daraufhin wurde mir das Motul 15w50 7100 4 l vollsynthetisch vorgestellt und ans Herz gelegt. 4 Liter für 60 € - wenn's das Wert ist zahle ich das gerne..... Meine Frage was denn jetzt den Unterschied macht zum Procycle (auch Jaso, gleiche Viskosität auch synthetisch) zum Preis von 19,90 wurde wie folgt beantwortet: Top Additive sind besonders gut für den Motor.... Meine Frage dann: Wieviel Prozent leistungsfähig ist denn Procycle gegenüber Motul? Antwort: 50 %... ich habe erstmal nix gekauft und dem Verkäufer gesagt - übrigens nett und engagiert - ich Check das erstmal im Forum.

Generell habe ich ein Problem mit synthetische Ölen - Angst um die Kupplung. Daher nutze ich bis dato LM 15 40 mineralisch und habe eigentlich keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Was ist davon zu halten - ein Superöl nicht von dieser Welt?

Gruß in die Runde.
Benutzeravatar
TEWESHS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon raptor » Mi 12. Jan 2022, 20:13

Ja,mit dem Öl ist es immer so eine Sache,jeder schwört auf
was anderes!
Ich zum Beispiel nehme schon sehr lange das teilsyntetische 10w-40 Hausmarke von Louis und Polo,
habe mal gehört,dass das sehr gutes Öl sein soll !
Bin es auch mit unseren 600er Motoren beim Crossrennen gefahren,wo im Sommer
fast 140 Grad erreicht würden.

Gruss Bernd
Benutzeravatar
raptor
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 158
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: 68549 ILVESHEIM

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon byrd » Mi 12. Jan 2022, 20:17

Bitte fahr bei diesem Dinosaurier Motor das Mineralische weiter, diese Motorkonstruktion ist Anfang 1980 !!! :positive: Das Super Motul usw wird das Pitting in unseren Getriebe nicht aufhalten :w Gruß BYRD :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 889
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon Maybach » Mi 12. Jan 2022, 21:19

Ein Jehova-Thema! Aber leider stimmen die vielstimmigen Unkenrufe in aller Regel nicht, die da sagen, das man in einen so alten Motor sowas Modernes jaaa nicht einfüllen sollte.
Ich habe das schon mal geschrieben: Ich fahre vollsynthetisches Öl in einer XS650 mit jetzt 350.000 km, in einer TTE mit knapp 70.000 km und in einer Honda CB500, die aber nicht gilt, weil die mit Bj. 2000 eh schon viel zu neu ist.
Bei allen Maschinen: Null Probleme mit Kupplungsrutschen. Den Ölwechsel einfach im normalen Turnus mit Filterwechsel gemacht (also nicht nach Motoröffnung mit esoterischen Streicheleinheiten für die Kupplungsbeläge!) und danach Ölwechsel max. alle 10.000 km.
Das Öl ist Motorex 10W60 Synth. Und ja: das ist recht modern.
Aber habt ihr noch die original japanische Luft in den alten Reifen?

Maybach
Maybach
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon byrd » Do 13. Jan 2022, 11:19

Hallo die Yamaha TT600 ab 1993 haben Italienische Luft in der Reifen :idea: Gruß BYRD
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 889
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon Hiha » Fr 14. Jan 2022, 07:10

TEWESHS hat geschrieben:. Meine Frage dann: Wieviel Prozent leistungsfähig ist denn Procycle gegenüber Motul? Antwort: 50 %...

Das Motul ist echt super, keine Frage. Aber bitteschön, wie definiert man beim Öl Leistungsfähigkeit? Das sind Sprüche von der der Auer Dult, unqualifizierte Werbung. Dash mit den drei Weißmachern. Himbeereis ist um 50% leistungsfähiger als Leberkas. Aber vermutlich kann man mit einem hochwertigen Öl, regelmäßig gewechselt, tatsächlich die Pittingbildung verzögern. Nur beweisen werden wirs nicht können, da es dazu zwei neue 600er aus der gleichen Charge bräuchte...

Gruß
Hans
Hiha
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon Maybach » Fr 14. Jan 2022, 12:20

@Byrd

Yamaha TT600 ab 1993 haben Italienische Luft in der Reifen


Dann ist der Reifen entweder stark abgefahren oder Du fährst häufiger nach ITA.
Bei mir dürfte grad nur noch ein Bruchteil der Reifenluft italienisch sein ... man sollte mal wieder hinfahren.

Und wenns nur fürs Lufttanken ist. :D

Maybach
Maybach
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon ndugu » Fr 14. Jan 2022, 15:51

:P :P
ndugu
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon TEWESHS » Fr 14. Jan 2022, 17:48

Ich hab noch Norwegen und Schweden in den Reifen.....

Und ja - eine Öldiskussion im Winter kann immer wieder mal wieder geführt werden. Never Ending Story. Ich bin ja neuen technischen Ansätzen gegenüber aufgeschlossen - bestimmt ein gutes Öl für das passende Moped. Für die TTR hätte ich jedoch Bedenken bzgl Additive und Kupplung. Vielleicht teilsynthetisch.

@Maybach dieses Jahr ist geplant im Juni TET Italien. Ich muss dringend die Luft in den Reifen tauschen. Reifen mit italienischer Luft haben einfach mehr Grip und sind aktiver....

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Ölberatung bei Tante

Beitragvon Eumel » Fr 14. Jan 2022, 18:30

Wegen Öl ist schon manch einer in den Krieg gezogen...
Ich hatte mal Kupplungsrutschen mit 10w40 vollsynthetisch sowie mit 20w50 mineralisch. Das Öl hat da keinen unterschied gemacht. Versuchsweise hab ich die Kupplungsfedern mit Unterlegscheiben "verstärkt". Die Reibscheiben hatten noch Neumaß... Hatte alles nix gebracht.
Hab dann ein neues Kupplungspaket von Kedo mit OEM Federn verbaut und seit dem klappts. Öl fahr ich Motul 5100 15w50.
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 178
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste