Schwimmer Stand TT600RE

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Raste » Mo 2. Aug 2021, 08:58

Ich habe gerade den Vergaser meiner TT600RE zerlegt, wegen leichter Undichtigkeit.
Bei einer Standzeit von ca. 1 Stunde mit geöffneten Benzinhahn kamen beim Überlauf ein paar Tropfen Sprit raus.
Jetzt baue ich ein neues Schwimmernadelventil ein.

Nun meine Frage, wie stelle ich den Schwimmer bei ausgebauten Vergaser am besten ein?

In der Reparaturanleitung steht ein Wert 27mm - 29 mm vom Schwimmer zur Flanschfläche des Vergasers.
dann noch der Hinweis:
NOTE:
The float arm must rest on the neeedle valve
without being pressed.

Meint die Anleitung damit, dass der gefederte Stift vom Schwimmernadelventil nicht gedrückt sein darf??

Das Messen mit der Schlauchmethode habe ich auch gelesen, da sollte nach Anleitung aber der Motor laufen. Das geht ja dann nicht bei ausgebauten Vergaser.
Verstehe das allerdings auch nicht ganz, warum da der Motor laufen soll?

Wäre echt dankbar, wenn mir das wer erklären könnte, wie das am besten gemacht wird.
Raste
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 06:43

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Maybach » Mo 2. Aug 2021, 09:28

Meint die Anleitung damit, dass der gefederte Stift vom Schwimmernadelventil nicht gedrückt sein darf??


Genau das!
Und das gilt auch für alle anderen Vergaser mit Schwimmernadelventil ...

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Raste » Di 3. Aug 2021, 08:59

Dann werde ich den Schwimmer mal so einstellen. Danke für die Erklärung :o
Muss ich da dann auch noch mit der Schlauchmethode nachprüfen? Geht das dann auch in ausgebauten Zustand? Wollte verhindern dass ich den Vergaser noch mal ausbauen muss wenn der Pegelstand nicht stimmt. Da war eh so eine Plagerei bis der Vergaser ausgebaut war.
Raste
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 06:43

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Maybach » Di 3. Aug 2021, 09:03

Im ausgebauten Zustand so genau wie möglich einstellen. Und dann nach dem Einbau zur Kontrolle nochmals mit der Schlauchmethode.
Halt auf die Gefahr hin, dass Du dann nochmals ausbauen musst, falls Regelungsbedarf besteht.

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Raste » Di 10. Aug 2021, 08:34

Mein Vergaser macht immer noch Probleme :x Vielleicht bin ich da aber auch nur zu penibel und es ist gar keine Probleme :?

Also, ich habe ein neues Schwimmernadelventil eingebaut. Den Schwimmer habe ich auf 28mm eingestellt. (in der Reparaturanleitung ist 27-29mm angeben)
Bei geöffneten Benzinhahn läuft nichts aus, habe den Benzinhahn auch über Nacht offen gelassen, da ist alles dicht, solange der Motor vorher nicht gelaufen ist.
Dann Testfahrt, das Moped ist sofort angesprungen und läuft auch perfekt (bin gute 100km gefahren).

Jetzt mein Problem:
Wenn ich das Moped nach dem fahren abstelle, bilden sich so 2 bis 3 Tropfen am Entlüftungsschlauch. Mehr kommt da dann auch nicht mehr, dann bleibt es trocken.
Mir kommt es vor, als wenn sich die Tropfen nur beim abkühlen vom Motor bilden. Wenn der Motor kalt ist, ist wieder alles trocken, auch bei geöffneten Benzinhahn.

Hab auch öfter bei laufenden Motor, bei meiner Testfahrt, den Entlüftungsschlauch getestet, da scheint alles trocken zu sein.

Sind die paar Tropfen da normal beim abkühlen des Motors :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Raste
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 06:43

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Maybach » Di 10. Aug 2021, 12:34

Wenn das Dein Problem ist, dann hast Du keines.
Einfach fahren.

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Raste » Di 10. Aug 2021, 17:58

vielen Dank für die schnelle Antwort :positive:
Raste
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 06:43

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Raste » Do 12. Aug 2021, 08:53

Mir hat es keine Ruhe gelassen, ich wollte wissen wann und wie viel Benzin da tatsächlich aus der Entlüftung kommt.
Am ersten Bild könnt ihr sehen wie mein Messaufbau ausschaut 8) Den Entlüftungsschlauch habe ich in eine offene 10ml Spritze gelegt, wobei die Spritze an der Spitze verschlossen wurde, um zu sehen wie viel Benzin da rein läuft.

Habe dann das Motorrad ca. 50 km richtig heiß gefahren (Landstraße, Autobahn, Stadt) Öltemperatur war so 120°
Beim Fahren habe ich alle 5min geschaut ob Benzin aus dem Überlauf kommt. Beim Fahren kommt absolut nichts, alles trocken. Auch wenn ich zwischendrin den Motor bei geöffneten Benzinhahn mal für 10min ausgemacht habe, kommt nichts.
Habe dann das Motorrad zuhause mit geöffneten Benzinhahn in der Garage abgestellt, nach 15min immer noch alles trocken. Habe dann nach einer Stunde wieder in die Garage geschaut, da waren 2ml Sprit in der Spritze (so wie auf dem zweiten Bild) :x Komischerweise bleibt es dann bei den 2ml, da läuft nichts mehr nach, auch über Nacht habe ich den Benzinhahn offen gelassen, das läuft nichts nach, es bleibt bei den 2ml, da ist eher was verdunstet in der Spritze.

Ich kann mir das nicht erklären. Was meinen denn da die Vergaserspezialisten??
Es macht mich wahnsinnig wenn ich sowas nicht verstehen, warum läuft da beim Abkühlen des Motors 2ml Sprit aus :x

Kann es evtl. sein, dass wenn das Motorrad mit heissen Motor abgestellt wird, der Sprit in der Schwimmerkammer durch die Wärme-Abstrahlung des Motors erhitzt wird und über den Entlüftungsschlauch verdunstet und anschließend im Schlauch wieder kondensiert??? Das würde zumindest erklären warum nichts mehr aus dem Schlauch kommt, wenn der Motor abgekühlt ist!?!?

Ansonsten läuft das Motorrad super, springt perfekt an, Standgas perfekt, hat auch kein Loch beim hochbeschleunigen.
Nur die 2ml machen mich wahnsinnig. Wenn das jetzt normal ist, würde es mich auch nicht stören, wollte das nur verstehen.

Muss ich mir wegen den 2ml Sorgen machen, oder passt da alles, da das Motorrad ja super läuft??
An die Vergaserspezialisten, bitte um ein Einschätzung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Raste
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 06:43

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon Eumel » Do 12. Aug 2021, 12:20

Erklären kann ichs nicht. Ich hab aber noch 2 Testszenarien für dich:

A) Was passiert wenn du die TT aufrecht abstellst? (also nicht aufem Seitenständer sonder möglich gerade anne Wand gelehnt)

B) Was passiert wenn du den Sprithahn so 100m vor Fahrtende schließt und somit die Schwimmerkammer fast leer ist?
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Schwimmer Stand TT600RE

Beitragvon maTT » Fr 13. Aug 2021, 11:42

Hallo Raste,

das "Problem" scheint Dich echt zu beschäftigen, ich schätze Deine Vermutung:

"Kann es evtl. sein, dass wenn das Motorrad mit heissen Motor abgestellt wird, der Sprit in der Schwimmerkammer durch die Wärme-Abstrahlung des Motors erhitzt wird und über den Entlüftungsschlauch verdunstet und anschließend im Schlauch wieder kondensiert??? Das würde zumindest erklären warum nichts mehr aus dem Schlauch kommt, wenn der Motor abgekühlt ist!?!?"

trifft zu.
Dampfblasenbildung gibt es durchaus auch in der Schwimmerkammer, dann wenn kein kalter Sprit mehr dazu kommt und sich der vorhandene durch die Wärmeabstrahlung erwärmt.
Da das Schwimmernadelventil dicht ist, kommt das Benzin dann irgendwo anders raus.
Wie Eumel geschrieben hat einfach mal die Schwimmerkammer vor dem Abstellen fast leer fahren.
Benutzeravatar
maTT
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 2. Mai 2019, 09:24
Wohnort: Kleines Wiesental

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron