Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Dirty » Mo 19. Jul 2021, 08:35

Hallo Zusammen,

ich hab da ein Problem mit meiner TaTjana (DJ01),

Letzten Winter wurde so ziemlich alles erneuert was geht.
Motor (komplette Revision - Gänge/Zylinder/Kolben/Lager/Kupplung ect.), Vergaser gereinigt + Nadeln/Düsen, Zündbox, Kondensator, uvm.
Probleme hat die Kiste seitdem einige (Ruckler, Zündaussetzer, Elektrik) - mir geht es hier gerade nur um die Kupplung ....

Zuerst hatte ich das Problem dass die neue Kupplung beim Gasgeben rutschte. Später nicht mehr richtig trennte & rutschte.
In einer Fachwerkstatt wurde die neue Kupplung (ca 150km gelaufen) dann wieder erneuert und ein Lager (weiß nicht mehr genau welches).
Verstärkte Federn waren übrigens vorher schon verbaut.

Nach einer Testfahrt am Wochenende die Ernüchterung ....
Die Kupplung trennt sehr sauber - das ist ja schon mal was ....
Sobald ich Gas gebe (1/2 Gas) rutscht die Kupplung brutal .... Drehzahl springt auf MAX, Motor jault und dann passt sich langsam die Geschwindigkeit der Drehzahl an ....

In Summe Wurde der der Motor deswegen schon 3x Zerlegt um die Kupplung einzustellen zu tauschen ect...)

Ich habe keine Idee mehr was man da noch machen könnte ...
Jeder Ratschläge wäre herzlich willkommen ....

Danke & Gruß
Dirty
Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen...
--------------------------------------------------------------------------------------
TT 600 R TaTjana
KMX 125 Katti
Royal Enfield Bullet Tenebra
Benutzeravatar
Dirty
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 2. Jul 2009, 07:59

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Christian600 » Mo 19. Jul 2021, 11:16

Hatte ähnliche Probleme. Die angeblich verstärkten Federn sind u.U. schwächer als die originalen. Ich fahre das Motul 300v, das ich auch für eine mögliche Ursache halte. Last but not least … dieser Federring, der auch eingelegt wird …. Habe mal gelesen, dass den einer etwas platt gekloppt hat, um das gleiche Problem zu lösen. Die Kupplung wird wieder nicht mehr richtig trennen, wenn sie heiß wird und die Stahlscheiben sich verziehen.

Lass mal hören wie Du das Problem dann final gelöst hast.
Christian600
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Sep 2020, 21:11

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Hiha » Mo 19. Jul 2021, 12:25

Am Öl kanns schon auch liegen, wobei ich das 300V auch im XT500-Renner mit Originalkupplungsfedern ohne Rutschen benutze, und der hat knappe 50PS am Hinterrad.
Was für ein Öl verwendest Du? Ansonsten würd ich auf zu knappe Spieleinstellung tippen.
Gruß
Hans
Hiha
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Dirty » Mo 19. Jul 2021, 12:53

Danke für die Antworten bislang.

das Öl ist Motul 104083 5100 4T, 15 W-50
Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen...
--------------------------------------------------------------------------------------
TT 600 R TaTjana
KMX 125 Katti
Royal Enfield Bullet Tenebra
Benutzeravatar
Dirty
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 2. Jul 2009, 07:59

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Hiha » Mo 19. Jul 2021, 13:37

Ich hab das zwar nie probiert, Motul mit der JASO MA(2) ist aber normalerweise allgemein sehr gut was die Motorradtauglichkeit angeht. Im allerletzten Verzweiflungsakt könnte man es aber trotzdem mal gegen ein vulgäres Mineralisches tauschen und schaun was passiert.
Noch ne Idee: Es gibt viele verschiedene Kupplungsfedertypen für die verschiedenen TT/XT600-Motoren, ich glaub es sind etwa 4. Hast Du noch diejenigen, die Original verbaut waren? Wenn ja, mal die entspannte Länge messen und mit den harten Federn vergleichen. Auch die Drahtstärke.
Bei der Grundeinstellung darauf achten, dass alle die Kupplung ausrückenden Teile wirklich Spiel im entspannten Zustand haben. Dazu muss halt nochmal der Kupplunsgdeckel runter..

Gruß
Hans
Hiha
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon ErichKartmann » Mo 19. Jul 2021, 13:37

Moin,

dasselbe Problem habe ich auch, allerdings wahrscheinlich nicht so schlimm wie du. Bei mir ist es meist erst ab Tempo 100 im 5. Gang bei Vollgas. Ich beobachtete dieses Phänomen eine Zeit lang und legte vor allem auf den Schleifpunkt der Kupplung mein Augenmerk. Ich bin natürlich niemals dauerhaft mit rutschender Kupplung gefahren, sondern meist nur so 10s wenn ich merkte, dass der Schub versackt. Jedenfalls verschob sich der Schleifpunkt fast überhaupt nicht. Die daraus resultierende Schlussfolgerung war, dass es sich hierbei um ein Problem des ÖL`s handeln musste. Ich habe von diesem Problem hier bereits gelesen. Ich habe einem Freund von mir, der eine KTM LC4 fährt davon erzählt und er berichtete mir vom selben Problem.

Wir sprechen hier immer von Ölen mit JASO-MA-2 Freigabe, sonst würde die Kupplung überhaupt nicht packen. Es kommt jedoch auf die Zusammensetzung an d.h.: vollmineralisch, vollsynthetisch oder teilsynthetisch. Er sprach davon, dass er ÖL führe, das für Competition Maschinen wäre und er dieses Problem nun nichtmehr habe. Ich werde auch ein solches ÖL bei meinem nächsten Ölwechsel verwenden.

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon TEWESHS » Mo 19. Jul 2021, 16:54

Ich denke nicht das das Öl hier eine Rolle spielt. Ich würde vermuten das der Weg des Kupplungsspiels nicht richtig eingestellt ist.

https://www.motorcyclespareparts.eu/de/ ... d/kupplung

Das Teil mit der Nummer 15 welches auf das kleine Kügelchen 30 wirkt. Das ist die Verbindung auf die andere Motorseite zum Hebel 21. Wenn das nicht korrekt eingestellt ist hast Du dein Kupplungsrutschen und kriegst es auch nicht mit Einstellungen am Kupplungszug oder mit anderen Federn weg.

Wünsche viel Erfolg beim Schrauben.
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon ErichKartmann » Mo 19. Jul 2021, 19:50

Moin,

von wem sprichst du jetzt? Von mir oder von dirty?

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon TEWESHS » Mo 19. Jul 2021, 21:22

Der Tipp ging an Dirty, der ja das Problem hat...

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kupplung Rutscht - Obwohl alles erneuert wurde

Beitragvon Eumel » Di 20. Jul 2021, 10:08

Moin
Dirty ich benutz seit Jahren das selbe Öl. Keine Probleme damit :positive:
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 119
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste