TT600R DJ01 Getriebeschaden

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon TEWESHS » Di 29. Jun 2021, 19:10

Machs nicht so dramatisch.... Meine Bemerkung zielte nicht auf dein Moped, sondern stellt einfach nur meine Erfahrung mit der TTR dar. Irgendwas ist halt immer zu schrauben.

Bleib locker...

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon TT600RMicha » Fr 9. Jul 2021, 12:45

[quote="ErichKartmann"]Moin,

Ich hab echt die schnauze voll von der Karre.

Ich kann dich da gut verstehen, meine TTR hat auch erst 20Tsd km runter. Davon eher weniger Gelände, sondern mehr Schlecht wegestrecken. Wurde immer gut gewartet und lässt sich teils auch schlecht schalten!

Aktuell habe ich einen Motorschaden, genaues kann ich aber erst sagen, wenn der Motor zerlegt ist. Sieht aber so aus, als hätte sich das Lager Kolben/Pleul verabschiedet und dann hat das Kolbenhemd Kontakt mit der Kurbelwelle gehabt. Im Getriebe liegen Alubrocken... Motor klappert...

Damit habe ich nach der Laufleistung ehrlich gesagt auch nicht gerechnet. Es soll allerdings Unterschiede in der Lagerung der Schwinge/Dämpfung zur Abtriebswelle geben. Die TTE und S usw. sollen erheblich höhere Laufleistungen erzielen als die R, da wie auch schon berichtet die Schwingungen direkt ans Getriebe und den gesamten Motor weitergeleitet werden.

Die Frage wäre hier ja, ist es Möglich die Vorteile der TTRE bspw. auf die TTR zu übertragen?

Gruß Micha
Gruß Micha

Auch stille Wasser sind nass
Benutzeravatar
TT600RMicha
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 31. Mai 2011, 09:05
Wohnort: Hannover

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » Fr 9. Jul 2021, 21:36

Moin,

echt? Ich dachte die TTR sollte viel besser sein?

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon TEWESHS » Fr 9. Jul 2021, 22:49

Wenn sie läuft - echt klasse! Bis dahin - Legendenbildung von allen die schon mal tief ins Innere vorgedrungen sind. :o

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 198
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ndugu » Sa 10. Jul 2021, 14:21

Aktuell habe ich einen Motorschaden, genaues kann ich aber erst sagen, wenn der Motor zerlegt ist. Sieht aber so aus, als hätte sich das Lager Kolben/Pleul verabschiedet und dann hat das Kolbenhemd Kontakt mit der Kurbelwelle gehabt. Im Getriebe liegen Alubrocken... Motor klappert...

Damit habe ich nach der Laufleistung ehrlich gesagt auch nicht gerechnet. Es soll allerdings Unterschiede in der Lagerung der Schwinge/Dämpfung zur Abtriebswelle geben. Die TTE und S usw. sollen erheblich höhere Laufleistungen erzielen als die R, da wie auch schon berichtet die Schwingungen direkt ans Getriebe und den gesamten Motor weitergeleitet werden.

Ich habe eine TTS und werde mir ein Hinterrad mit Ruckdämpfung einbauen, da ich das Getriebe schonen möchte.
Warum ein "gedämpfter" oder "ungedämpfter" Sekundärantrieb einen Pleuellagerschaden verursachen sollten, erschließt sich mir nicht.
ndugu
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon derSöldner » So 11. Jul 2021, 06:50

ErichKartmann hat geschrieben:Moin,

echt? Ich dachte die TTR sollte viel besser sein?

Gruß


Das kommt immer auf den Einsatzzweck an.
Für den Hamilton ist der Formel 1 Flitzer von Mercedes das Beste. Der kann mit dem Unimog von Mercedes nix anfangen. Der ist wiederum das Beste für den Straßenbau Arbeiter Klaus.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 622
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ndugu » So 11. Jul 2021, 07:48

Hamilton kenne ich (ist das nicht der mit den erotischen Weichzeichner-Fotos?), aber wer ist Klaus? :)
ndugu
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon Hiha » Mo 12. Jul 2021, 09:01

ndugu hat geschrieben:Aktuell habe ich einen Motorschaden, genaues kann ich aber erst sagen, wenn der Motor zerlegt ist. Sieht aber so aus, als hätte sich das Lager Kolben/Pleul verabschiedet und dann hat das Kolbenhemd Kontakt mit der Kurbelwelle gehabt. Im Getriebe liegen Alubrocken... Motor klappert...

Bin gespannt auf Fotos.

Warum ein "gedämpfter" oder "ungedämpfter" Sekundärantrieb einen Pleuellagerschaden verursachen sollten, erschließt sich mir nicht.

Tut er auch nicht. Wenn das Pleuellager stirbt, hat das andere Ursachen. Die gummilose Hinterradnabe ist eher für Getriebeverschleiß und Speichenreissen (bei Straßenbetrieb) zuständig. Beim 600er-Motor gabs Baureihen, wo der Hubzapfen (also der Bolzen am unteren Pleuellager) einen Härtefehler hatte und recht schnell gestorben ist, völlig unabhängig von der Fahrweise.
Gruß
Hans
Hiha
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » Mi 14. Jul 2021, 16:29

Das kommt immer auf den Einsatzzweck an.
Für den Hamilton ist der Formel 1 Flitzer von Mercedes das Beste. Der kann mit dem Unimog von Mercedes nix anfangen. Der ist wiederum das Beste für den Straßenbau Arbeiter Klaus.

Wasn das fürn Vergleich???
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon Maybach » Mi 14. Jul 2021, 20:55

Wasn das fürn Vergleich???


Eigentlich ein ganz guter, denn er sagt das aus, was für jede Maschine und jeden Fahrer wichtig ist: Fahrzeug muss zum Fahrer passen.
Und wenn ich Deine Postings zur TTR so lese, dann bin ich mir da nicht so ganz sicher ... Und TEWEHS aht es ja auch schon deutlich geschrieben, dass alles Herumfantasieren zu Schäden sinnlos ist, wenn man nicht inden Motor reinschaut.
Und wenn man das Hinweinschauen eben nicht macht, dann darf man sich auch nicht wundern, die die Karre in die Wicken geht.

Just my 2cts...

Maybach
Maybach
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste