TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Umbauten, Verbesserungen, Spinnereien, Vorschläge, Optikveredelung, etc

Moderator: Forum-Wächter

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mo 20. Jan 2020, 10:27

Oihoi :),

Könnte mir jemand bitte verraten wie die obere Schraube der Federbeinbefestigung ausschaut? :D
Hab hier einiges zur Auswahl aber so richtig passen tut da nix, schaut die so ähnlich aus wie die untere oder ne ganze normale ohne Gewinde inner Mitte?....da hätte ich dann einige zur Auswahl :D.

Zusammen bauen ohne vorher auseinander gebaut zu haben, kann Nachteile haben :D
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Eumel » So 2. Feb 2020, 14:09

Is zwar schon n paar Tage her aber haste die richtige Schraube gefunden?
Sonst mach ich dir gleich ein Foto... hab das ganze Gemüse ja gerade zerlegt.
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 68
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Michael » Mo 3. Feb 2020, 09:01

Hätte es auch grad zerlegt..also falls noch Bedarf.
Goretex? Was ist das, ein vegetarischer Brotaufstrich? Fritz W. Egli
Michael
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 228
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 18:11
Wohnort: 914..

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mo 3. Feb 2020, 11:22

Oihoi :).

Das mit der Schraube hat sich erledigt, die passende ist beim nächsten Päckle vom Motoritz bei, kommt am Mittwoch.
Nächste Schritte sind Heckrahmen pulvern, Rücklicht einer XTZ anpassen (da gruselt es mir a bisserl, muss ja den den Fender bisserl zerschnippseln).
Gabelbrücke ist beim Emil Schwarz, kommt in etwa auch einer Woche zurück.

Man sieht so langsam was es mal werden soll :D
Bild
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mi 5. Feb 2020, 11:09

Wieder mal ne blöde Frage zwischendurch.
Zündschloß soll ja nach oben an die Gabebrücke wandern, das originale wird ja wohl gewichtsmäßig in Gold aufgewogen.
Welches Zündschloß von welchem Moped könnte ich denn da verwurschteln?...neu möchte ich es schon haben :roll:
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Eumel » Mi 5. Feb 2020, 11:34

Also aus elektrischer Sicht kannst du da quasi jedes zündschloss verwenden da der TTR Kabelbaum lediglich einen Schließerkontakt erfordert.
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 68
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Do 6. Feb 2020, 09:12

Eumel hat geschrieben:Also aus elektrischer Sicht kannst du da quasi jedes zündschloss verwenden da der TTR Kabelbaum lediglich einen Schließerkontakt erfordert.


Also, irgendeines?...welches von Yamaha wäre sinnig?.
Die meisten welche ich gesehen habe, haben noch die Funtion des Lenkradschl0ßes, brauche ich ja nun nicht wirklich.

Und die nächste Blödmannfrage :

welche Maße haben denn die Schrauben der Kettenführung unten? :D (Jene welche an der Schwinge ist, die Schrauben womit man das Dingens an der Schwinge festschraubt)
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Eumel » Do 6. Feb 2020, 12:27

Ne DT 125 R zum Beispiel hat nur "off" und "on". Die originalen Schlösser sind aber ganz schöne Klopper...

Die Schrauben sind M6x30
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 68
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » So 9. Feb 2020, 10:05

Eumel hat geschrieben:Ne DT 125 R zum Beispiel hat nur "off" und "on". Die originalen Schlösser sind aber ganz schöne Klopper...

Die Schrauben sind M6x30


Humm,..muss ich mal guggn, istz ja auch noch Zeit, das Zündschloß soll auf jeden Fall nach vorne zur Gabelbrücke.

Jut, das Rücklicht.
Das Originale ist sauteuer und auch nicht sonderlich haltbar wies scheint, gebrauchte gibts irgendwie nicht.
Durch Byrd seine Idee habe ich mir ein Rücklicht einer XTZ geschossen (15 Oiro) und dann brauchts Mut :D .

Ich wollte das Rücklicht komplett einpassen das es quasi in sich "ruht", an den Fender irgendwie aufschrauben widerstrebte mir irgendwie.

Also, Dremel und Trennscheibe und dann den sündhaft teuren Heckfender zersägt, wichtig ist das an den Seiten noch was stehenbleibt (mir blutete das Herz)

Bild

Jetzt fragt man sich "Warum hat der da an den Seiten noch 2 Einschnitte gemacht?".
Komme ich jetzt zu.
Das Rücklichtglas der XTZ würde von den Abmessungen 1:1 passen, die Halterung/Grundplatte ist aber auch noch da, jene ist im Grunde zu groß, nach allen Seiten.
Also, erstmal die Seiten mit Dremel und Schrubbscheibe um etwa die Hälfte verdünnt (unten mehr als oben, ist bisserl konisch), wenn man dann mit Schleifsticks drübergeht, ist das so glatt wie gegossen (wird noch gemacht).

Bild

Und jetzt kann man die Choose perfekt einschieben, passt wie Arsch auf Eimer.
Unten ist die Halterung/Grundplatte exakt bündig mit dem Fender.

BildCIMG3706

Jut, wie aber das ganze befestigen?
Ok, man könnte das auf verschiedenen Wegen bewerkstelligen, ich habs so gemacht.
Beim Rücklicht war dieses Befestigungsding bei.

BildCIMG3708 (1)

Natürlich auch zu groß, also Dremel.
BildCIMG3710


So, das ist erstmal das erste Resultat, unten ist alles komplett bündig mit der Unterseite des Fenders.
Blöde ist das der Heckrahmen noch beim pulvern ist um zu schauen ob irgendwo noch was im Weg steht.

Man kann die Halterung aber kürzen wie man will, wichtig ist nur der Steg mit der Verschraubung und der ist garantiert nirgends im Weg
Das Rücklicht hängt bombenfest, durch die Gummis sogar vibrationsentkoppelt, wassergeschützt und pipapo, bin soweit zufrieden.

BildCIMG3712
BildCIMG3713
BildCIMG3714
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon byrd » So 9. Feb 2020, 11:49

schön gemacht Roland Du hast Mut bewiesen, wenn man bedenkt das das Plastikheck mal keine 40ig Euro gekostet hat :roll: Gruß BYRD :idea:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 756
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

VorherigeNächste

Zurück zu Workshop

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast