Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Planung, Mitfahrgesuche, Vorschläge, Berichte

Moderator: Forum-Wächter

Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon derSöldner » So 16. Jun 2019, 00:05

Eigentlich wollte ich 2019 Das südliche Norwegen bereisen. Die Dialyse Stationen dort zeigen mir aber den Stinkefinger.
Da es 2018 so schön war, habe ich Kurzerhand beschlossen nochmal nach Slowenien zu fahren. Die Dialyse Station in Naklo sagte mir innerhalb von drei Tagen zu und auch das Hotel in Naklo konnte ich zum günstigen Preis wieder buchen.

Also ... Samstag 15. Juni ... los geht's.
(gleich vorne weg ... Bilder lade ich hoch wenn ich wieder Zuhause bin )
Von Ansbach nach Gunzenhausen, Treuchtlingen, Ingolstadt, Freising, Wasserburg am Inn, ein Stück am Chiemsee entlang, Kitzbühl, durch den Felbertauern Tunnel, St. Johann, Lienz, Oberdrauburg, Hermagor, Nötsch im Gailtal, über den Wurzen Pass nach Podkoren, an Bled vorbei bis zum Zielort Naklo.

20190616_171436 - Kopie.jpg



596 Landstraßen Kilometer in 11 Stunden.
Es war doch recht anstrengend bei rund 32 Grad am Nachmittag.

Morgen geht's auf den Mangart.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von derSöldner am Fr 21. Jun 2019, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon Maybach » So 16. Jun 2019, 05:45

Super, Söldner! Viel Vergnügen und gutes Wetter wünsche ich Dir!

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1836
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon Mash » So 16. Jun 2019, 12:26

Sehr schön :)

Ich fahr anfang Juli zum 3. mal nach Slowenien. Einfach nur schön dort.

Matajur hoch kann ich dir empfehlen. Nördlich von Naklo liegt der Ort Trzic, im Ortsteil Lom pod Storžičem gibts einen schönen Schotterrundkurs (ca.20km). Westlich von Trzic gibts auch noch einen Schotterweg.
Wenn du ein gps dabei hast, kann ich dir gerne die Daten zu kommen lassen, falls du Sie nicht schon hast. (MdMot)
Audi S2

Belgarda TT600R

Yamaha XT660Z Tenere
Benutzeravatar
Mash
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 14. Feb 2006, 20:52
Wohnort: Allgäu

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon derSöldner » So 16. Jun 2019, 19:10

Tag zwei, 16. Juni 2019
Heute ist eine Umrandung des National Park Triglav geplant.
Nach gutem Frühstück sitze ich um genau 0830 im Sattel und fahre in Nord - Östliche Richtung, vorbei an Bled, durch Jesenice, Kranjska Gora, überquere die Grenze nach Bella Italia ins schöne Städtchen Tarvisio. Hier biege ich links ab und überquere den Predil Pass, wo ich am alten Bunker "Batteria di Sella Predil" ne kleine Besichtigung mache ...

20190616_100048 - Kopie.jpg


... und von dort die Aussicht runter zum Predil See, an dem ich gerade noch vorbei gefahren bin, genieße.

20190616_100151 - Kopie.jpg


Dann geht's weiter auf den Mangart. Leider ist die Straße noch ca. 1,8 Meter hoch mit Schnee bedeckt sodass man nicht ganz bis nach Oben fahren kann.

20190616_102454 - Kopie.jpg


Ich unterhalte mich mit einem Ungarischen XT660Z Fahrer und fahre dann wieder Bergab .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von derSöldner am Fr 21. Jun 2019, 07:45, insgesamt 2-mal geändert.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon derSöldner » So 16. Jun 2019, 19:13

Über Log Pod Mangartom Bovec, Kobarid, Tolmino geht es nach ner kleinen Abkühlung an einem Flussufer ...

20190616_120417 - Kopie.jpg


... über kleine Sträßchen nach Podbrdo und Zelesniki um dann auf (für unser Verständnis ) Feldwegen durch Drazgose und Njivica direkt nach Kranj zu gelangen.
Hier der Blick runter, nach Kranj

20190616_134855 - Kopie.jpg


Das Schloss und die Basilika

20190616_173306 - Kopie.jpg


Da es erst kurz nach 1600 Uhr ist, beschließe ich mir die Stadt etwas anzuschauen. Nach dem Touri Vergnügen, nem Eis und Espresso fahre ich um ca. 1900 Uhr wieder zurück nach Naklo.

305 Kilometer in ca. Sieben Stunden Fahrtzeit .
Der Rest der Zeit ist durch Tourismus dasein verplempert worden.
Ne superschöne Tour, die ich sofort wiederholenwürde.vieleicht nicht gerade wieder bei über dreißig Grad.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von derSöldner am Fr 21. Jun 2019, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon derSöldner » Mo 17. Jun 2019, 22:00

Tag drei, 17. Juni 2019

0530 Uhr. Aufstehen, duschen und um 0615 ohne Frühstück zur Dialyse fahren. Hier werde ich bis 1245 "fest genagelt" . Zum Glück gibt es leckeren "Ostblock Kaffee" (mit Satz) und ne Schinken Semmel.
Nach der Dialyse ging es mir nicht sonderlich gut, weswegen ich mich erstmal kurz hinlegte. Um 1400 ging es dann. Der Blutdruck und Kreislauf hatten sich etwas stabilisiert und ich konnte mich auf den Bock schwingen. Eigentlich wollte ich mir diesen Nachmittag das Schloss in Ljubliana anschauen. Aber bei gemeldeten 30 Grad will ich nicht in Motorrad Klamotten durch ne Großstadt latschen.
Also suchte ich mir nen Rundkurs aus.

Von Naklo über Korica, Preddvor, Kokra, Jezersko am Seebergsattel über die Grenze nach Österreich bis Eisenkappel.
Links weg und über kleine Sträßchen den Schnaidasattel rauf. Da mir von der Dialyse nicht so gut ist, lege ich hier ne Pause ein und genieße die Aussicht und die Ruhe.

20190617_141604 - Kopie.jpg


20190617_141707 - Kopie.jpg


Dann geht's durch Zell, wo am Straßenrand diese alte Mühle steht. Schön das sie am Laufen gehalten wird.
"Es klappert die Mühle am rauschenden Bach ... "

20190618_122945 - Kopie.jpg


Weiter gehts durch Weidisch bis Ferlach. Hier biege ich links ab Richtung Loiblpass.
Kaum bin ich über den Pass und der Grenze zu Slowenien drüber fängt es an zu regnen. Zwischendurch sind auch ein paar Hagelkörner dabei.
Bei Trizic schüttet es aus Eimern. Nein ... Heute fahr ich keinen Schotter Rundkurs. Ich bin einfach nur froh gut in meinem Hotel anzukommen. Feierabend für heute.

Rund 120 Kilometer in knapp 3 Stunden. Von der Strecke her echt ne klasse Tour.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von derSöldner am Fr 21. Jun 2019, 08:07, insgesamt 3-mal geändert.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon Maybach » Di 18. Jun 2019, 06:33

Servus Söldner,

das ist in der Tat eine schöne Motorrad-Gegend! Und Dir gute Besserung, damit Du das auch genießen kannst!

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1836
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon derSöldner » Di 18. Jun 2019, 18:29

Danke , Maybach.
Du hast das ja schon mal mitbekommen wie das nach der Dialyse ablaufen kann.
Erst geht's mir noch gut ... Im nächsten Moment kotze ich wie ein Reiher ... und ne halbe Stunde später ist alles wieder im Lot.
Gestern war halt mal wieder so ein Tag.

Tag vier, 18. Juni 2019
Auch diesesr Tag hat für mich einen Wermutstropfen.
Aber dazu später mehr.
Erstmal von der heutigen Tour.
0530 , aufstehen, ne kleine Runde joggen , duschen die heutige Tour ins "Navi" eingeben, nebenbei noch das Wetter checken (den Regen Kombi brauch ich heute anscheinend nicht) , und um 0745 ausgiebig frühstücken.
Pünktlich um 0830 sitze ich im Sattel und fahre Richtung Nord Westen. In Lesce links weg nach Bled um zu tanken und am Bled See noch nen Kaffee zu trinken. Die Aussicht auf den türkisblauen See, die Burg und die vielen hübschen Mädels laden zum Verweilen ein.

20190618_084943 - Kopie.jpg


Nix Verweilen ... die Straße ruft.
Wieder zurück auf die 452. Jesenice, Kranjska Gora. Bei Podkoren biege ich rechts Richtung Wurzen Pass ab.
Der Alte Panzer steht immer noch da oben ... klar ..."mal eben" klauen geht nicht so einfach.

20190615_154152 - Kopie.jpg


Über den Pass drüber, durch Finkenstein, nach links ein Stück um den Faaker See, ...

20190618_101743 - Kopie.jpg


... durch Velden und bis St. Egyden fast komplett um den Wörthersee rum. (*MERKE: Wer es eilig hat sollte den Wörthersee meiden. 45 Minuten für 8,5 Kilometer :( ) .
Weiter geht's nach Köttmannsdorf, Ferlach, und weil es Gestern so schön war, über Waidisch und Zell nach Trekl. Hier biege ich nach links ab und fahre ca. Drei Kilometer Richtung Homölisch zum Ende des Freibach Stausee. Das dort ansässige Wirtshaus wurde mir von anderen Moped fahren empfohlen. Hackbraten mit Pommes gab's ... jam jam. Zurück nach Trekl, links über den Schnaidasattel bis Eisenkappel, dann rechts den Seebergsattel rauf ... und runter ... und wieder rauf :pff: über die Grenze nach Slowenien und den Berg runter. Schön ist's ... ! :P

Und genau jetzt kommt der Wermutstropfen!
Kurz vor Jezersko, in einer Spitzkehre ... ne Fehlzündung ... die TT geht aus. Fast hätte ich mich auf die Schnauze gelegt, so Mitten in der Kurve. Ich stehe am Straßenrand und drücke den Mädchen Knopf.der Motor läuft etwas "komisch". Hat ein schlechtes Ansprechverhalten aufs Gas geben. Rauch aus dem Auspuff.
Scheiße! Nicht jetzt ... nicht im Urlaub ... nicht 600 Kilometer von Zuhause weg ! :w

Okay, sie läuft. Auf dem schnellsten Weg zum Hotel zurück.
Dort angekommen checke ich das Öl. Fast ein ganzer Liter fehlt (gestern Abend, am 17. Juni, war noch fast auf Maximum voll). Ich bin doch Heute gerade mal rund 280 Kilometergefahren.

Ich habe keine genaue Vorstellung was da in die Binsen gegangen ist und im Moment will ich es auch nicht wissen.

Ich werde planmäßig Morgen früh zur Dialyse gehen (bleibt mir ja nicht erspart) und gleich im Anschluss nach Hause fahren.

Ich hoffe, die alte Rumpel lässt mich nicht im Stich und bringt mich auch dieses mal in mein Reich heim.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von derSöldner am Fr 21. Jun 2019, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon KRS » Di 18. Jun 2019, 20:09

Tachmoin Söldner,

hört sich ja nicht so gut an....da drücke ich dir mal fest die Daumen das die Yamsel dich noch heim trägt.

Alles gute

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Slowenien , die Zweite ... Klappe und Action

Beitragvon PaTTRick » Di 18. Jun 2019, 20:36

Ich drück dir auch die Daumen !

Möchte dieses Jahr auch noch da runter... in etwa die selbe Ecke.... die Täler zwischen Slowenien und Italien haben es mir doch angetan .. super schöne Strassen und nichts los...
TT 600 R: wie´n guter Schuh: reintreten und wohlfühlen
Benutzeravatar
PaTTRick
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1517
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 21:52
Wohnort: 91154 Roth

Nächste

Zurück zu Urlaub, Touren, Abenteuer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron