Seite 2 von 2

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 15:34
von Martin84
Hallo,
einen Kontaktfehler am Kabelbaum oder an der ECU kann ich ganz sicher ausschließen.
Es war die Frühvertellung der alten CDI.
Jetzt rennt sie wie ein junges Reh...
Nur an die recht bescheidene Leistung muss ich mich erst noch gewöhnen, mch hat ein gut motorisierter PKW beim durchbeschleunigen abgezogen.
Das ist mir mit meiner 12er Ninja noch nicht passiert.
Mich stört aktuell nur die sehr schwer gehende Kupplung die auch wenn sie richtig warm ist nicht richtig trennt.
Die Leerlaufsuche an der Ampel und das knorrigen Schalten nervt.
Da werd ich wohl mal das Forum um Rat fragen....
MfG

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 20:55
von Sallo1971
Was die Leistung angeht hab ich den Aufrüstsatz von OTR verbaut
https://www.off-the-road.de/Diverse-End ... -RE-S.html

Das knorrige Schalten ist auch bei mir ein Thema gewesen. Ich habe ein hochviskoses Öl genommen, welches auch bei heißem Motor nicht zu dünnflüssig wird, damit der Schmierfilm erhalten bleibt.
Zusätzlich hab ich von Mathy 20% vom Motorzusatz ins Öl gekippt. Damit lässt es sich jetzt bei heißem Motor besser schalten.
Zur Zeit fahre ich Motul 7100 4T 20W-50. Das ist ein sehr hochwertiges Öl für luftgekühlte Einzylindermotorräder.
Ich hoffe auch, das damit der 5. Gang gut geschmiert wird.
Das für mich perfekte Öl ist aber das Castrol Power1 20W-50 für Motorräder
https://autoteile.check24.de/motorol-2/ ... gL9qvD_BwE

Es ist wichtig, das man Öl für Motorräder nimmt, weil es für die Schmierung für Motor und Getriebe optimiert wurde ohne den Gripp der Kupplung zu beeinträchtigen.
Normales Motoröl für Autos kann das alles Zusammen nicht auf diesem Niveau. und Luftgekühlte Motoren brauchen ein Öl mit höherer Hitzebständigkeit.

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 08:42
von Maybach
wurde ohne den Gripp der Kupplung zu beeinträchtigen


Ebendafür gibt es die JASO MA-Spezifizierung.

Maybach

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 08:59
von Sallo1971
Jupp...

Welche Öle kippt ihr in eure TTs?

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 10:46
von Chrissy
Zitat von Martin84:
Nur an die recht bescheidene Leistung muss ich mich erst noch gewöhnen, mch hat ein gut motorisierter PKW beim durchbeschleunigen abgezogen. [/quote]

Dann stimmt irgendwas am Motor nicht. Die TTR braucht circa 5 Sekunden auf 100 das liegt im Bereich eines RS4...

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 12:15
von Torn
Dann stimmt irgendwas am Motor nicht.

Stimme ich zu, zumindest bis 80 kommen selbst die Supersportler kaum hinterher weil ein TT halt von unten losstampft, dafür ist sie absolut kein Drehzahlwunder....

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 20:50
von Martin84
Ich danke euch für den 20W50 Tipp.
Ich hatte noch reichlich Castrol 10W40 von meine 12er Ninja übrig.
Trotzdem werd ich zeitnah 100 Doppelmark in Kupplungsscheiben und neue Sicherungsbleche für AGW-Zahnrad usw. investieren da mich die schwergängige Kupplung nervt.
Des Weiteren hat die TTR ab und an kleinere Störgeräusche aus der unteren rechten Motorenhälfte, Sicher ist Sicher!
Das ist halt das Risiko wenn man eine seit 2017 abgemeldete, nichtlaufende TTR aus der Großstadt für 1000€ kauft.

Nochmal zum Thema Leitung, Ich bin mir Sicher, dass der Motor gut im Futter steht...
Ich hatte Sie auf der letzen Landstraßenprobefahrt ohne große Mühe auf 150km/h bekommen und ich bin 1,96 mit gut 120kg.
Die recht beschiedenen aber zuverlässigen und wie ich finde recht charakterstarken 32kW Leistung waren ja einer der Kaufgründe für mich.
Ich will ja beim motorradfahren auch mal was von der Landschaft sehen. :positive:

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 21:55
von Chrissy
Endgeschwindigkeit hat nicht unbedingt was mit Leistung zu tun, wenn Dein Motor gut im Futter steht, dann sollte sie auch guten Zug aus dem Drehzahlkeller haben. Du solltest die Vergasereinstellung nochmal prüfen, vielleicht hast Du beim testen ungewollt etwas verstellt...

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 00:50
von Nick
Hallo zusammen. Ich hatte auch das Problem, dass meine Kleine einfach nicht anspringen wollte. Resultat: Mittelfußknochen geprellt und Sprunggelenk gestaucht. Mittlerweile kann ich wieder einigermaßen laufen und natürlich geht man in die Garage, diesmal mit Stiefeln. Neuer Versuch, nix...Also Zündkerze ausgebaut, an Masse gehalten und siehe da, kein Funke. Also neue Kerze in den Stecker, an Masse und was ist zu sehen? Nichts!
Nach einiger Suche im Internet habe ich dann gelesen, dass bei ausgebauter Kerze nicht unbedingt ein Funke zu sehen sein muss. Also neue Kerze eingebaut und siehe da, sie läuft!


Die TTR muss bei ausgebauter Kerze keinen (sichtbaren) Funken haben!!!

Re: kein Zündfunke TT600R

BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 09:12
von byrd
Hallo ja die ist da so ein Murphis Gesetz Motorrad :P