Kickstarten einer TT 600R

Moderator: Forum-Wächter

Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon endlacer » Mo 14. Mär 2016, 19:33

Hi, bin absoluter Neuling in Sachen Motorrad.

Ich habe mir kürzlich recht günstig eine gebrauchte TT 600 R als meine erste "große" gekauft.
Trotz der Drosslung zieht sie gut weg und macht Spaß. Das heißt, wenn ich sie an bekomme. :)

Beim Kickstarten habe ich immer noch meine Probleme. Der Händler hatte sie beim zweiten Kick zum laufen gebracht, ich brauchte über 10 Minuten.
Deshalb kann ich davon ausgehen, dass meine Technik noch ausbaufähig ist :oops:

Kann mir jemand das richtige Ankicken beschreiben? In welcher Stellung man los kicken muss zb usw.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar :)
endlacer
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 19:16

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Frank(Y) » Mo 14. Mär 2016, 19:59

Grüße - dat Franky
BildBildCodename "Kopfloser Racer"
Benutzeravatar
Frank(Y)
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 2958
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 22:34
Wohnort: Sauerland

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Matktm » Mo 14. Mär 2016, 20:19

Gehe immer folgendermaßen vor und habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht.

- Sicherstellen dass der Leerlauf drinnen ist (wichtig)
- Sicherstellen dass das Licht aus ist
- Zündung an
- Benzinhahn vom tank aufmachen
- wenn es kalt ist den Choke 1/4 raus ziehen, wenn sie nicht nach dem dritten mal kicken anspringt 1/2 bzw. ganz raus ziehen
- Auf die Fußrasten stellen und den kicker 2 bis 3 mal langsam komplett durchtreten
- oberen todpunkt suchen (klacken und Wiederstand beim kicker)
- kicker nach oben kommen lassen
- mit schmackes auf kicker "fallen" lassen
- nach 2-3 versuchen läuft sie spätestens

Bei der ganzen Prozedur nie am gasgriff Gas geben.!

So springt meine recht tapfer an. Was sie gar nicht mag ist wenn aus versehen ein Gang drinnen ist und man ein paar mal mit gezogener Kupplung versucht hat sie anzukicken. Dann brauche ich länger sie richtig im Leerlauf anzubekommen.

Vielleicht klappt es ja so auch bei dir.. Viel Glück. Mat
Matktm
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 21:08

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Chrissy » Mo 14. Mär 2016, 23:20

Mein Tip zur Ergänzung ist noch den Lenker leicht nach Links einschlagen! Das Knie wird es einem danken, falls sie doch mal zurück tritt...
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 353
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon S-Treter » Di 15. Mär 2016, 20:26

moinmoin
auf den rasten stehend kicken, kostet dich irgendwann die seitenständerhalterung am rahmen
ganz wichtich wie schon beschrieben, kein gas und lenker leicht nach links damit das knie freie bahn hat wenn sie doch mal zurück haut
Gruß Steffen (Die weiße 3)
TT600S
www.mausefallenmuseum.de/
www.motorradtouren-hallesaale.de/
Benutzeravatar
S-Treter
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 252
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 21:11
Wohnort: 06333 Hettstedt Südharz

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon chrisdebike » Di 15. Mär 2016, 21:43

Ich hab auch noch einen:

Trotz Leerlauf hab ich immer die Kupplung gezogen - weiss zwar nicht ob das was bringt, aber zumindest subjektiv hatte ich immer das Gefühl das bringt noch was weil weniger bewegt wird
Ausserdem nach dem Kicken den Fuss aufm Kicker lassen und nicht hochschnellen lassen. Das hat bei mir glaube ich das Anschlagblech und letztlich die Welle zerstört.... :cry:
Die Linke zum Gruss... :)
Benutzeravatar
chrisdebike
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 296
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 17:49
Wohnort: Frankfurt

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Matktm » Di 15. Mär 2016, 22:10

Dann teste ich morgen mal ob sie sie bei mir auch anspringt wenn ich nicht auf den rasten stehe.. Habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert. :/
Matktm
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 21:08

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Chrissy » Mi 16. Mär 2016, 10:30

Ich kicke immer auf den Rasten und der Seitenständer und Rahmen sind noch wie am ersten Tag. Habe eine "R" vielleicht ist das bei der "S" anders? Im Sitzen kicken geht nicht wirklich gut...
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 353
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Maybach » Mi 16. Mär 2016, 11:41

Im Sitzen kicken geht nicht wirklich gut


Das ist auch nicht angedacht! Eher so: aufsteigen, linker Fuß am Boden, Maschine nach links schräg stellen, kicken mit dem rechten Fuß.
So mache ich das mit meinen XSsen.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1583
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Kickstarten einer TT 600R

Beitragvon Fresh » Do 17. Mär 2016, 07:58

ich sach nur üben, üben, üben. Man braucht ein Weilchen bis man sein Baby kennt (ich denke jede TT ist anders wenn ich die Tipps so lese) aber irgendwann wird es zum Kinderspiel. Tipps wurden ja bereits ausreichend gegeben.
Winner never quit and quitters never win (Vince Lombardi)
Benutzeravatar
Fresh
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 283
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 06:59
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast