Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Moderator: Forum-Wächter

Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Bernau » Mi 23. Okt 2013, 10:57

Hey Leute,

ich möchte gerne meine Kunststoff-Teile neu lackieren und stehe gerade vor dem Problem, dass die Verkleidung auf der rechten Tankseite nicht abnehmbar ist. Die Schraube zur Sitzbank hin dreht durch und löst sich nicht mehr. Scheinbar ist die Fixierung im Tank gebrochen und dreht fleißig mit.
Nun zu meiner Frage: Hat jemand einen Tipp, wie ich die Schraube doch noch lösen kann? Die Mutter im Tank von der Innenseite zu kontern bzw zu fixieren scheint auf Anhieb nicht möglich zu sein, da die Tank-Öffnung zu klein ist (kein passendes Werkzeug?!).
Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren und freue mich auf eure Ratschläge.

Grüße,
Bernau
Bernau
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 17:08

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Jamal90901 » Mi 20. Apr 2016, 18:34

PUSH! Würde mich auch interessieren.
Jamal90901
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 84
Registriert: So 31. Jan 2016, 16:25
Wohnort: Alt-Mölln

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon S-Treter » Mi 20. Apr 2016, 19:14

moinmoin
vorsichtig aus dem tank reißen,und dann neu mit epoxy einkleben.
Gruß Steffen (Die weiße 3)
TT600S
www.mausefallenmuseum.de/
www.motorradtouren-hallesaale.de/
Benutzeravatar
S-Treter
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 252
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 21:11
Wohnort: 06333 Hettstedt Südharz

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Maybach » Mi 20. Apr 2016, 19:29

Servus Bernau,

die Gewindebuchsen sind in den Tank einlaminiert. Da ist nichts mit Kontern - das würde nie dicht!
Es ist so, wie S-Treter schreibt: Man muss die ja eh schon ausgeleierten Buchsen aushebeln. Steht bei meinem Reservetank auch noch an und ich werde es mit einem langen Reifenmontierhebel versuchen, damit ich nicht mit "scharfem" Werkzeug den Tank durchdrücke.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1583
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Jamal90901 » Do 21. Apr 2016, 17:15

Danke für die Antworten, werde es die Tage versuchen :)
Zuletzt geändert von Jamal90901 am Fr 9. Sep 2016, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Jamal90901
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 84
Registriert: So 31. Jan 2016, 16:25
Wohnort: Alt-Mölln

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon S-Treter » Do 21. Apr 2016, 19:28

moinmoin
mit geduld drehen und gleichzeitig ziehen,das sind nur einfache hutmuttern
Gruß Steffen (Die weiße 3)
TT600S
www.mausefallenmuseum.de/
www.motorradtouren-hallesaale.de/
Benutzeravatar
S-Treter
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 252
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 21:11
Wohnort: 06333 Hettstedt Südharz

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Maybach » Sa 23. Apr 2016, 11:50

Habe die Operation gerade hinter mir: ich habe die Schrauben ausgebohrt. Ankörnen, mit 4 mm vorbohren und dann mit einem 10 mm Bohrer den Kopf ausgebohrt. Die Gewindereste ließen sich dann von Hand herausschrauben. Warum war das so? Die SSchrauben waren deutlich zu lange und saßen bereits in der Sack-Buchse auf.

Problemlose Aktion, ineiner halben Stunde (ohne Ausbau) zu machen.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1583
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Verkleidung am Tank entfernen - Schraube dreht durch

Beitragvon Jamal90901 » Di 6. Sep 2016, 15:48

Habe heute die Schraube ebenfalls mit 4mm aufgebohrt & der Kopf ist abgerissen. Dann habe ich weiter in die Buchse gebohrt denke, dass ich am Ende angekommen bin.

Mein jetziges Problem: Ich kriege die Reste nicht aus der eingeklebten Buchse. Sobald ich zB mit einem Gewindebohrer ansetze dreht sich die Buchse mit. Eine Schraube kriege ich auch nicht rein.

Evtl. die ganze Buchse ausbohren? denke es wird schwer jetzt noch die Mitte zu treffen.

Habe es bei meinem Ersatztank mit aushebeln probiert, jedoch ohne Erfolg die Teile sind bomben fest da macht man nur etwas kaputt.
Jamal90901
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 84
Registriert: So 31. Jan 2016, 16:25
Wohnort: Alt-Mölln


Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast