TT R Fahrwerk einstellen/"Hitzekabel?"

Moderator: Forum-Wächter

TT R Fahrwerk einstellen/"Hitzekabel?"

Beitragvon Braapi » So 27. Mai 2018, 21:00

Moin. Da ich ab heute auch endlich Besitzer einer TT 600 R bj.98 bin, stellt sich für mich das Thema Fahrwerk:
Was man wo einstellt und wie die Standart-Werte sind hab ich mich im Handbuch schon belesen. Nun 2 Fragen:
1. Was genau ist mit "auf stärkste Dämpfwirkung" gemeint? Will heißen den jeweiligen Bereich( z.b. Druckstufe) ganz "Zu" machen und von da an einstellen?
2. Was ist eure Erfahrung mit den Einstellwerten? Wie fahrt ihr so durch die Gegend?

Achja... Zusatzfrage sozusagen:
Was genau machen Zug/Druckstufe?
Federvorspannung ist ja einmal die Härte der Feder und wie viel Negativfederweg vorhanden ist, hab ich dass richtig verstanden?

Achja, noch was: hab hier letztes was vonwegen Hitzekabel oder irgendwie sowas gelesen, da war von Umbau auf Schmelzsicherung die Rede. Heißt das jetzt dass die TT keine Sicherung sondern eben dieses Hitzekabel hat? :roll:
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT R Fahrwerk einstellen/"Hitzekabel?"

Beitragvon Intellelligenz » Mo 4. Jun 2018, 21:13

Also es hängt davon ab wo du fährst.
Feldweg und Wiese is was anderes als ne Crossstrecke mit richtigen Hügeln.
Gaanz allgemein kannste dich drauf einstellen, dass wenn du sehr schwer bist eher härter fährst und wenn du leichter bist weicher. So bin ich zumindest ganz gut rungekommen bisher.
Ich wiege zum Beispiel nur n bissl mehr als 50kg und fahr auch sehr weich. (Und komm somit auch etwas leichter mitn Beinen runter.) ;)

Druckstufe ist, wie schnell es einfedert.
Zugstufe, wie schnell es ausfedert.

Hier is was, was echt hilft. (Achtung, Zeit- & Spritgrab.) ;D


Praxistipps Allgemein / MX Fahrwerksabstimmung
Generelle Info: Auswirkungen:

Übermäßig viel Zugstufe: Die Federung hängt zu tief drin und federt über Bodenwellen nicht schnell genug aus. Jede Welle löst also eine zusätzliche Kompression aus, die zu fehlender Bodenhaftung und Traktion führt. Der Fahrer bekommt das Gefühl einer sehr straffen Abstimmung vermittelt
Übermäßig wenig Zugstufe: Das Fahrwerk springt wie ein Känguru, da die Energie der Feder nicht genügend kontrolliert wird. Die Folge ist der Verlust des Bodenkontakts und der Traktion

Übermäßig viel Druckstufe: Das Fahrgefühl ist sehr hart. Es gibt zu viel Widerstand, sodass der gesamte Federweg nicht ausgenutzt werden kann
Übermäßig wenig Druckstufe: Die Fahrweise wird instabil und die Federung hat zu wenig Reserven. Verlust der Traktion durch mangelnde Bodenhaftung über Unebenheiten


Abstimmungshilfe Gabel / MX Fahrwerksabstimmung
Insgesamt: Abhilfen:
Zu hart Druckstufe verringern, kleinere Federrate
Zu weich Druckstufe erhöhen, größere Federrate

Symptome auf Geraden: Abhilfen:
Durchschlagen bei großen Wellen Druckstufe erhöhen, größere Federrate, Ölstand erhöhen
Hängt zu tief drin Erhöhung der Federrate, Zugstufe verringern
Lenkerflattern beim Geradeausfahren Druckstufe erhöhen, kleinere Federrate
Lenkerflattern beim Anbremsen Erhöhung der Federrate, Ölstand erhöhen, Druckstufe erhöhen
Lenkerflattern beim Beschleunigen Zugstufe erhöhen
Schlechte Reaktion auf kleine Bodenwellen Verringerung der Zug- und Druckstufe

Symptome in Kurven: Abhilfen:
Front taucht beim Einlenken zu tief ein Erhöhung der Federrate, Ölstand erhöhen, Druckstufe erhöhen
Verliert schnell Traktion und rutscht weg Zugstufe erhöhen(Voraussetzung: richtige Körperhaltung, guter Reifen), Gabelholme weiter in die Brücken schieben
Zu scharfes Einlenken Zugstufe erhöhen, Druckstufe erhöhen, Gabelholme weiter aus den Brücken herauslassen

Symptome nach Sprüngen: Abhilfe:
Durchschlagen Druckstufe erhöhen, Ölstand erhöhen
Springt nach Landung zu schnell zurück und verliert unter Umständen den Bodenkontakt Zugstufe erhöhen, Druckstufe verringern, Federrate verringern
Abstimmungshilfe Dämpfer / MX Fahrwerksabstimmung
Insgesamt: Abhilfen:
Zu hart weniger Druckstufe, evtl. Federvorspannung oder Federrate verringern
Zu weich Mehr Druckstufe, evtl. höhere Federrate oder mehr Federvorspannung verwenden
Maximaler Federweg wird nicht komplett ausgenutzt Druckstufe verringern, Federrate verringern

Symptome auf Geraden: Abhilfen:
Durchschlagen in Bodenwellen Druckstufe erhöhen, Federvorspannung erhöhen, Federrate erhöhen
Heck kickt, wenig Spurstabilität beim Geradeaus fahren Federrate verringern, Zugstufe erhöhen
Heck hängt zu weit drin Federrate erhöhen, Zugstufe verringern
Mangelnde Traktion über kleine Wellen Zugstufe verringern

Symptome in Kurven: Abhilfen:
Heck springt zu schnell zurück Druckstufe verringern, Zugstufe erhöhen. Weniger Federvorspannung, kleinere Federrate
Wenig Traktion beim Beschleunigen Weniger Zugstufe, Federrate verringern
Heck hängt beim Beschleunigen permanent zu tief Druckstufe erhöhen, mehr Federvorspannung, größere Federrate

Symptome nach Sprüngen: Abhilfen:
Durchschlagen Druckstufe erhöhen, Federrate erhöhen
Springt nach Landung zu schnell zurück und verliert unter Umständen den Bodenkontakt Zugstufe erhöhen

Hab ich mal schamlos irgendwo rauskopiert. Wenn jemand der/die/das kennt, melde sich bitte bei mir, dann kann ich Credtis drauf geben. :)
Intellelligenz
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:25

Re: TT R Fahrwerk einstellen/"Hitzekabel?"

Beitragvon Braapi » Di 5. Jun 2018, 06:28

Umfangreich... danke danke :D :)
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT R Fahrwerk einstellen/"Hitzekabel?"

Beitragvon vagant » Di 14. Aug 2018, 21:13

es gibt im handbuch jeweils zwei grobe einstellungen für telegabel und schwinge die dir als richtwert dienen können. finde ich persönlich gut als ausgangswert damit man nicht irgendetwas abstruses einstellt und sich am ende wundert warum man "weggeschnippst" wird

http://tt600r.eu/technik/tt600r/downloa ... ndbuch.zip

ab kapitel 3-11
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10


Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron