LED-Blinker verbauen

Moderator: Forum-Wächter

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon dagoolli » Fr 15. Mär 2013, 11:34

:positive:
ein emv-problem :-) man wird alt wie ne kuh ...
Gruß
Olaf

sapere aude!
Hätte Gott gewollt, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich als Zäpfchen geboren!
Benutzeravatar
dagoolli
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 4919
Registriert: Di 14. Feb 2006, 07:58
Wohnort: 37318, im Bermudadreieck

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon carsten140771 » So 28. Apr 2013, 16:37

Hallo zusammen!

Ich mache mal hier weiter, da das grundlegende Problem das gleiche ist.

Ich hab auch vier LED-Blinker verbaut. Zusammen mit einem lastunabhänigen Relais. Aber auch bei mir blinken alle vier Blinker gleichzeitig.

Gibts für die Lösung mit den Dioden vor dem Blinkerkontrollbirnchen und der seperatem Masse eine Anleitung für Dummies. Wo bau ich die Dioden am besten ein und welche verwende ich.

Wirkt sich das auf die anderen Kontrollleuchten aus? Oder tauscht man die am besten alle gegen (hellere?) LED´s? Wie würde das dann aussehen?
carsten140771
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:04

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon Torn » Mo 29. Apr 2013, 05:47

Machst du so - wenn du die Skizzen nicht umsetzen kannst, solltest du dir vll. reale Hilfe hohlen und dort evtl. die Zeichnung vorlegen!
BlinkerSTD.jpg

BlinkerLED.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2919
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon carsten140771 » Mo 29. Apr 2013, 17:45

Okay, vielen Dank!

Habt ihr die Skizzen auch irgendwo als .pdf o. ä. hinterlegt?

Also zwei Sperrdioden in jeweils eine der Leitungen zum/vom Kontrollämpchen.

Ich hab mir die Fassung noch nicht angesehen, aber wäre es nicht möglich eine normale LED zu verwenden, die auch die Rolle des "Kontrolllämpchens" übernimmt? Und von der "anderen" Seite so eine Sperrdiode?

Würde sich das auf die Leistung der anderen Kontrollfunzeln auswirken?

Zu guter Letzt: Gibts ein LED-Leuchtmittel das passt und die 12V 1,2Watt ersetzt? Dann würde ich gleich alle austauschen.

Die Skizze hat mir sehr weiter geholfen! Danke! :P :positive:
carsten140771
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:04

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon Torn » Di 30. Apr 2013, 05:25

In Originalausstattung geht das auf keinen Fall mit LED-Kontrolllämpchen!
Was sollen die anderen Lämpchen mit dieser zu tun haben? Sind sie in der Zeichnung?
Natürlich gibt es passende LED-Birnen. Ausbauen, anschauen und bestellen. Sind bestimmt Glassockel T10, aber keine Gewähr!

Zur Info: die maximale Rückwärtsspannung der meisten LEDs liegt bei 5V, also können sie keine 12V sperren (oder halt für immer :D )
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2919
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon carsten140771 » Mi 1. Mai 2013, 17:23

In dem Thread wurde das schon schön erklärt. Auch die Sperrdiode (1N4004) wurde benannt.

Sieh mir bitte nach das dass nicht unbedingt mein Fachgebiet ist.

Der Sockel könnte W2 x 4, 6d sein.

Dann müssten diese LED als Kontrolllämpchen doch gehen, oder?

Multi-Look®-LED bipolar W2x4,6d Signal Construct MWTW4662 Weiß Betriebsspannung 12 - 14 V DC/AC Sockel W2 x 4

http://www.conrad.de/ce/de/product/1575 ... kel-W2-x-4

Sind die dann überhaupt heller als die Serienfunzeln? Zumindest "Blinker" und "Leerlauf" wollte ich austauschen. "Licht" merk ich am Schalter und "Fernlicht" die anderen :lol:
carsten140771
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:04

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon carsten140771 » Mi 1. Mai 2013, 17:29

Ich meinte den Thread. Hab den Link vergessen. Sorry.

viewtopic.php?f=1&t=3156&hilit=led+ruecklicht

Die bipolaren LED müssten doch gehen, da in beide Richtungen durchlässig, quasi 2 LED in einer Fassung. Und die Sperrdioden verhindern, dass er zu seit geht.

Lieg ich da richtig?
carsten140771
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:04

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon Torn » Do 2. Mai 2013, 19:30

Ich bin auch nicht vom Fach 8) ähm, die Fassung, die auf dem Foto ersichtlich ist, scheint eine Nummer kleiner. Bitte ausbauen und vergleichen oder messen, denn ich denke, da hast du ne T5 und keine T10, wie sie verbaut ist. Du benötigst W2, 1x9d, was T10 ist!
Ob jetzt allerdings die Helligkeit ausreicht, ist fraglich, denn 500mcd kann wenig sein (und erscheint mehr sehr wenig, wenn Sonne drauf scheint!)! Habe ähnliche Birnen damals in unserem Saab eingesetzt und teilweise wieder ausgetauscht, weil sie wesentlich zu dunkel waren und nur nach vorne strahlten, was bei mcd eben genau das Problem ist - seitlich absolut keine Helligkeit. In Lumen angegebene LEDs lassen sich besser vergleichen oder man arbeitet viel damit und kann die Abstrahlwinkel mit in Betracht ziehen! Insofern kann man es nur testen!

Ob du Sperrdioden weglassen kannst, kommt drauf an, denn ne 1N4004 kann 400 V rückwärts sperren, was auch bei Stromspitzen helfen kann die Dioden zu sichern. Selbst manch PKW hat im Lichtnetzt soviel Spannungsspitzen, daß LEDs schnell durchknallen. Wer bei Stromspitzen noch sicherer gehen will, nimmt UF, SFA oder SB Dioden, weil die wesentlich flinker sind (im ns-Bereich) und auch nur unwesentlich teurer!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2919
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon carsten140771 » Fr 3. Mai 2013, 00:23

Gut!
Dann geh ich heute zum Laden und laß mir die Sachen geben. Bin mal gespannt wie das in Wirklichkeit aussieht. :?:

Wie das mit der Masse von dem Birnchen weggeht, kann mir der gute Mann hoffentlich auch sagen.

Das Birnchen laß ich dann wohl erst mal drin. Die bipolaren LED sind mir zu teuer um dann ungenutzt irgendwo in einer Ecke zu vergammeln.

Danke erstmal. Bis morgen! :pff:
carsten140771
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:04

Re: LED-Blinker verbauen

Beitragvon Torn » Fr 3. Mai 2013, 04:21

Sperrdioden brauchst du bei Änderung der Schaltung sowieso - siehe Skizze! Dann kannst du eher eine LED in T10 kaufen, die nicht Bipolar ist!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2919
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron