Heckfender TT600 E - wie retten?

Händlerlinks, Sammelbestellungen, Kauftipps

Moderator: Forum-Wächter

Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Yamaha05 » Fr 1. Sep 2017, 20:38

Hi,
der Vorbesitzer meiner TT 600 e hatte den Heckfender lackiert - eher versucht, ihn zu lackieren. Der Lack platzt überall ab, darunter hat sich der Kunststoff aber flächig "angelöst", ist sehr rauh (von Kunststoffprimer?). Hier im Forum habe ich einen Thread gefunden, nachdem das Teil nicht mehr lieferbar ist, und auch kein Nachbau erhältlich ist - stimmt?

Um das Teil zu retten: Etwas glatt geschliffen habe ich es bereits, aber um es ganz zu glätten müsste ich viel Material abtragen. Gibt es einen Kunststoffspachtel, der sich flexibel verbindet?
Dann - wg. der Erfahrung mit Lack - wäre folieren eine Möglichkeit?

BIn für alle Tipps dankbar - mit so einem Problem habe ich beim Kauf nicht gerechnet. Ist die Ersatzteilversorung insgesamt so problematisch?

Gruß,
Marc
Yamaha05
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 20:18

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon jzberlin » Sa 2. Sep 2017, 06:51

Moin,

Original-Plastics werden rar und teuer. Ansonsten ist alles irgendwie zu kriegen. Am besten mal den Moritz Kullmann (Motoritz@gmx.net) fragen - er hat das meiste.

Mein Tipp wäre: Mit Scheuersand ordentlich glatt reiben (sehr meditativ & entspannend!), dann mit Scheuermilch und zum Schluss vorsichtig mit dem Heißluftfön glätten. Und wenn das immer noch nix geworden ist: folieren oder Motoritz.

Viel Spaß dabei!

Jörg
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Yamaha05 » So 3. Sep 2017, 18:42

Danke für Deine Tipps Jörg. Ich habe mit Stahlwolle schon einiges wieder aufgearbeitet, dann wieder aufpoliert. Bisher habe ich nur eine kleinere Testfläche fertig, der Rest ist jetzt "verwendbar". Womit kann ich den Kunststoff versiegeln? Ich habe erstmal Cockpitspray genommen, geht schon halbwegs, aber wird vermutlich nicht lange halten. Winterarbeit :oops:
Yamaha05
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 20:18

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Maybach » So 3. Sep 2017, 19:10

Servus Marc,

hatte ich auch, das Problem. Ich habe das so gelöst: den Fender komplett Glasperl-gestrahlt, dann mit passendem primär besprüht und dann den (Metten) Endlack drauf. Hält seit knapp drei Jahren problemlos ...
Bei Glanz möchte das aber schwieriger werden ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978); XS650 (1982);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1387
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon cyberling » Mo 4. Sep 2017, 20:45

Ich habe die alten Plastics bei meiner zweit TT alle in einzelnen Schritten mit einem Exzenterschleifer "raufgeschliffen" von p120-p2000. Das Finish habe ich dann zuerst mit Lammfell und 5000 Politir und zuletzt mit dem Heißluftfön gemacht.
In dem Seitenteilem hatte ich leichte Schlieren von der Hitzebehandlumg, war aber sonst recht zufrieden
cyberling
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 06:35
Wohnort: Emmering

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Yamaha05 » Di 5. Sep 2017, 20:54

Danke für die guten Tipps. Nach längerem Schleifen sind nach wie vor Narben und Löcher vorhanden. Ich komme wohl um Spachteln und Lacken nicht 'rum, besonders bei den Seitenteilen. Ich habe mir gerade Spritzspachtel bestellt, dickeren Primer. Bisher habe ich nach Spachteln und Füllern immer alles (Autoteile...) zum Lackierer gegeben, bei Kleinteilen aber teuer (die Seitenteile könnte ich ja noch neu kaufen).
Wenn ich lacke dann in vielen Schichten - mit Nitrolack wg Reinigung der Spritzpistole mühsam und teuer (Nitroverdünner...)
Kann man mittlerweile Wasserlacke verwenden oder kommt dann wieder alles hoch?
Yamaha05
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 20:18

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Yamaha05 » Di 5. Sep 2017, 21:01

Nachtrag: wie gesagt, der Vorbesitzer hatte Primer verwendet und dann lackiert. Den Lack habe ich mit einem Spachtel sehr großflächig abschaben können. Der Primer hat das Plastik angelöst :(
Der Heckfender ist wie oben geschrieben halbwegs o.k., jetzt bin ich bei den Seitenteilen
Yamaha05
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 20:18

Re: Heckfender TT600 E - wie retten?

Beitragvon Maybach » Di 5. Sep 2017, 21:15

Schon, schon. Nur: ohne Primer wird Dir kein Lack vernünftig halten auf dem ollen Plastik.
Ich habe gute Erfahrungen mit dem Primer von www.militaerlacke.de

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978); XS650 (1982);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1387
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55


Zurück zu Ersatzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron