Schwingenschleifer TT600S

Händlerlinks, Sammelbestellungen, Kauftipps

Moderator: Forum-Wächter

Re: Schwingenschleifer TT600S

Beitragvon Miox » Mi 21. Okt 2020, 21:07

Hallo liebe Leute,
also tatsächlich zerbröselt es gerade meinen neuen Schwingenschleifer, den ich erst vor ein paar Wochen drauf gemacht habe (siehe oben). :w
Wie kann das sein? Bin keine 500 km gefahren, Kettenspannung passt ... und kein Gelände. Welche Ursache könnte das noch haben? Billiges Material?
Bei der Bucht beim Motorrad-Bach gekauft: https://www.ebay.de/itm/Yamaha-TT600-R- ... Sw~5ReG0Ru
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Miox
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: Schwingenschleifer TT600S

Beitragvon Igitt » Mi 21. Okt 2020, 21:22

Meinen hatte es genau so zerlegt, war allerdings 26 Jahre alt hatte aber erst 6000 km runder. Ich denke da geht der weichmacher raus und die Dinger werden Steinhart und zerbröseln dann. Hab mir einen von den USA drauf gemacht,bis jetzt funktioniert er. Hab mir aber einen neuen zur Sicherheit auf die Seite gelegt. Denn neuen hab ich mir aus einem 3D Drucker machen lassen, da gibt es einen im forum der das macht. Macht einen guten Eindruck ist weich und geschmeidig die Passform ist um Welten besser als der von Übersee.
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 65
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Re: Schwingenschleifer TT600S

Beitragvon derSöldner » Sa 21. Nov 2020, 20:49

"Altes" Material, unter Spannung eingebaut, niedirge Drehzahl gefahren und dadurch ein heftiges Kettenschlagen verursacht ?
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 581
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Vorherige

Zurück zu Ersatzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste