Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon Maybach » Di 26. Nov 2019, 10:02

Nach einem Einspeichen jauche ich die Felge mit den Schraubnippeln von innen mit Silikonspray ein. Das pflegt das Felgenband, verhindert zumindest mittelfristig die Korrosion und schmiert ein wenig die Schraubnippel. Zumindest hatte ich nie Probleme, die wieder zu öffnen.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2050
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon hannesf » Di 26. Nov 2019, 11:06

RolandR hat geschrieben:
hannesf hat geschrieben:Gut. Bestellt.

Nun noch eine (vorerst) letzte Frage: Kommt was zwischen Nippel und Speiche? Kupferpaste? Fett? Irgendwas?
Leider musste ich mein Laufrad jetzt mit der Flex ausspeichen - und so ein Satz speichen kostet ja schonmal fast 100€. ziemlich ärgerlich.

Und da das nicht nochmal passieren soll... vielleicht irgendwas dazwischen schmieren?

gruß


ehmm...warum haste ausgespeicht wenn du nur die Lager wechseln willst?.
Wenn die so vergammelt sind, in wd 40 oder ähnlichem baden, dann lösen die sich.
Und aufs Speichengewinde mache ich immer Leinöl...und bisserl pflegen halt...also...lösen, wieder fest, einmal im Jahr langt ja, dauert ne Stunde.

Nachtrag:
Noch hab ich n komplettes Hinterrad einer S rumstehen*anmerk.
Kann ich dir leihen bis du deines fertig hast.



Ausgespeicht, weil ich nun ein Laufrad mit guter Felge und ein Laufrad mit guter Nabe habe! Und mein Plan: aus 2 mach 1. Leider konnte ich nur ein Laufrad gut ausspeichen, das andere habe ich mit der Flex ausgespeicht...

Und das mit dem leihen ist supernett, aber ich habe einen zusätzlichen 2. Stadtlaufradsatz... der Hilft mir grad ;)
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 187
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon Sallo1971 » Di 26. Nov 2019, 21:39

Meine Speichen sind endlich nach Wochen gekommen.
Kann nun endlich am WE das Hinterrad einspeichen und montieren.
Die TT hängt wegen fehlendem Hinterrad in der Garage mit einem Kettenzug an der Decke.
Dann kann sie wieder auf ihren eigenen Rädern stehen und Platz für meine Kawa KLR650-Resto machen.
Ich nehme zum Schmieren und Konservieren. Ballistol.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 187
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon Maybach » Mi 27. Nov 2019, 00:10

Wenn ich Dir einen Tipp geben darf: ersetze das Ballistol gegen Brunox. Das schmiert tatsächlich besser und vor allem hat es eine um Lichtjahre bessere Konservierungsleistung.

Weiß der alte Jäger

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2050
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon derSöldner » Mi 27. Nov 2019, 08:53

:D Wobei Ballistol immer noch um Welten besser ist als WD40.
Das verwende ich auch viel.
Und mein Weibi (ehemalige Tierarzt Helferin) verwendet es gerne um die Ohrmuscheln unseres Wauzi's sauber zu machen.

Aber ich schweife vom Thema ab. :pff:
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 574
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon Maybach » Mi 27. Nov 2019, 11:36

@Söldner

Schon, schon. Aber Hundeohren rosten eher selten ... :D

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2050
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon hannesf » Mi 27. Nov 2019, 14:55

Hey, nochmal ne frage: Kann mir jemand die Größen der Staubkappen am HR schreiben? Oder vllt sogar ne artikelnummer bei kedo ;) ?
Irgendwie bin ich zu blöd die dinger bei Kedo zu finden....
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 187
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon Sallo1971 » Fr 29. Nov 2019, 09:17

hannesf hat geschrieben:Hey, nochmal ne frage: Kann mir jemand die Größen der Staubkappen am HR schreiben? Oder vllt sogar ne artikelnummer bei kedo ;) ?
Irgendwie bin ich zu blöd die dinger bei Kedo zu finden....


Ist doch alles da...
Steht in unserer Technikecke hier...
Artikel/Radlager_wechseln/a43.html

Mein Hinterrad habe ich übrigens eingespeicht und Radial/Axial ausgerichtet so gut es ging. Bin aber voll in der Toleranz und die Speichen klingen gut.
Wenn jemand mal ne einzelne gebrauchte Speiche braucht, kann er sich gerne melden. Zum Selbstkostenpreis würde ich einzelne Exemplare abgeben.
Ich benötige nur die Angabe an welcher Stelle die Speiche sitzt, weil die TT600S 4LW 3 verschiedene Sorten am Hinterrad verbaut hat.

Hat jemand vielleicht die Möglichkeit mir ein Maß zu geben, woran ich erkennen kann, ob das Felgenrad an der richtigen Position läuft? Hatte vergessen das Maß vorher zu nehmen.
Einmal am ausgebauten Rad vom Felgenrand zur Nabe messen. Seite ist egal.
Irgendwas gerades an die Distanzhülse plan auflegen und den Abstand zum Felgenrad messen.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 187
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon hannesf » Fr 29. Nov 2019, 09:55

Ääähh,

Ich wollte heute ein TT600S Hinterrad einspeichen. Aber 3 Verschiedene Längen?! Wo kommt was hin? Und wie lang?

gruß
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 187
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Hinterrad Lager ausgeschlagen?

Beitragvon RolandR » Fr 29. Nov 2019, 10:08

hannesf hat geschrieben:Ääähh,

Ich wollte heute ein TT600S Hinterrad einspeichen. Aber 3 Verschiedene Längen?! Wo kommt was hin? Und wie lang?

gruß


Gugg dir einfach mal die Nabe an, da haste 3 verschiedene Abstände.
Und es ist ne 2fach-Kreuzung...uffbasse das die Speichen auch richtig übereinander sind.

Ich mache mal Foddos, gib mir 5 Minuten
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste