Wheelie fahren mit der TT

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon atreju » Mi 10. Apr 2019, 13:09

Hallo zusammen

Eigentlcih nur eine kurze Frage - schadet das Hinterradfahren der TT bezüglich der Ölversorgung? oder ist diese so ausgelegt, dass die Pumpe auch auf dem Hinterrad noch öl fördern kann?

Gruss und Danke
Atreju
atreju
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 13:05

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon Maybach » Mi 10. Apr 2019, 15:06

Ganz abgesehen dfavon, dass ich die Wheelie-Mania im normnalen Straßenverkehr für eher sinnbefreit halte, wird das für eine kurze Strecke wohl keinen Schaden machen. Man fährt ja auch im Gelände mal steilere Steigungen auf und ab.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1770
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon atreju » Do 11. Apr 2019, 07:53

Über den Sinn lässt sich natürlich nicht diskutieren. Das ist jedem seine eigene Verantwortung.

Bei meiner Suzuki SV war das Problem, dass der vordere Zylinder kein Öl mehr bekam, deshalb waren nur kurze Wheelies möglich. Bei meiner DT125 von damals waren natürlich kilometerlange Distanzen schadlos möglich.

mfg
atreju
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 13:05

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon Lulatsch » Do 11. Apr 2019, 23:05

Bei kilometerlangen 12 o'clock wheelies (alles andere wäre ja langweilig) würde ich mir schon bisschen Sorgen um die Ölversorgung machen. ;)
Lulatsch
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon derSöldner » Fr 12. Apr 2019, 03:29

:idea: ... ein Loch in den Ventildeckel bohren und während des Wheelies mit dem Ölkännchen nachhelfen :idea:

:)
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 386
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon atreju » Di 16. Apr 2019, 09:57

Dann werde ich die Wheelies auf ein vernünftiges Mass reduzieren :idea:
atreju
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 13:05

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon Mash » Di 16. Apr 2019, 17:51

Genau dafür wurde die Trockensumpfschmierung erfunden :wink:
Kannst Wheelies ziehen bis zum umfallen :)
Audi S2

Belgarda TT600R

Yamaha XT660Z Tenere
Benutzeravatar
Mash
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 14. Feb 2006, 20:52
Wohnort: Allgäu

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon Maybach » Di 16. Apr 2019, 20:41

@Mash
Das ist eine gefährliche Halbweisheit! Denn die doch eher bescheidene Pumpenleistung der TT (im Neuzustand ca. 1,6 m Steighöhe = 0,16 bar) ist für längeren Einsatz schon auch auf eine normale Fahrzeuglage hin ausgelegt.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1770
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon atreju » Fr 26. Apr 2019, 09:28

Also noch zum klarstellen:
Ich fahre nicht durch Dörfer, Städte, Autobahn alles auf dem Hinterrad! Aber auf einer einsamen Landstrasse nach dem abbiegen oder dergleichen ein paar hundert Meter auf dem Hinterrad kommt ab und an mal vor.

Was das für rechtliche Konsequenzen hat, wenn ich erwischt werde ist mir natürlich klar, ebenso die Gefährdung für den Strassenverkehr. Deshalb werden nicht in Ghostridermanier Fahrzeuge auf dem Hinterrad überholt (Mit der TT aber auch schon fast Rekordverdächtig wenn doch :mrgreen: ) und selbstverständlich auch nicht bei Gegenverkehr oder sonstigen Teilnehmern in der Nähe.
atreju
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 13:05

Re: Wheelie fahren mit der TT

Beitragvon Mash » Fr 26. Apr 2019, 17:20

Maybach hat geschrieben:@Mash
Das ist eine gefährliche Halbweisheit! Denn die doch eher bescheidene Pumpenleistung der TT (im Neuzustand ca. 1,6 m Steighöhe = 0,16 bar) ist für längeren Einsatz schon auch auf eine normale Fahrzeuglage hin ausgelegt.

Maybach


Der 1. Satz war ironisch gemeint :wink:

Der 2. Satz ernst.
Die Ölpumpe sollte keine Probleme haben auch bei einem veränderten Winkel des Motors, zuverlässig Motoröl an die dem entsprechenden Stellen zu befördern, solange die Ölpumpe mit Motoröl versorgt wird :idea:.
Gerade ein Moped das für Ausfahrten ins Gemüse gebaut wurde, sollte das ab können 8)

Schönes Wochenende euch allen :o :)
Audi S2

Belgarda TT600R

Yamaha XT660Z Tenere
Benutzeravatar
Mash
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 14. Feb 2006, 20:52
Wohnort: Allgäu


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron