Wechsel des Kettensatzes

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon möller37 » Mi 6. Feb 2019, 18:43

Gibt es etwas besonderes auf das Ich achten muß wenn Ich den kompletten Kettensatz wechsele an meiner TT Belgarda Bj 98.Gruß Möller 37 :oops:
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon Maybach » Mi 6. Feb 2019, 21:09

Ja, nimm einen guten X-Ring. Ich habe immer einen mit Clip-Schloß von Enuma. Hält bei einigermaßen Pflege ca. 30.000 km.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1699
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon möller37 » Do 7. Feb 2019, 12:07

OK, Danke, dann kann ich bis 90 Jahre fahren, Gruß Möller 37, wie sind denn so die ca. Preise? Gruß Möller 37
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon vagant » Sa 9. Feb 2019, 11:29

moin, falls du es noch gar nicht gemacht hast möchte ich erwähnen das es sinnvoll ist das primärritzel zu lösen bevor du die kette abnimmst.
ist die kette vorher entfernt wird es schwieriger (geht aber auch anders) mit dem gegenhalten beim schraube lösen. habe zwar ein DID kettenkit drauf was mit clipschloß um die 100 gekostet hat, was ich nachträglich dann vernietet habe. die preise sind sicher ähnlich zu anderen anbietern. ansonsten sicherungsblech zum primärritzel nicht vergessen und drehmomente beachten. gruß
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon möller37 » Sa 9. Feb 2019, 21:57

Danke für die Info, das Gewinde auf der Welle ist aber ein normales Rechtsgewinde. Gruß Möller 37 :wink:
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon vagant » Mo 11. Feb 2019, 16:45

ja, ganz normales gewinde. lösen gegen den uhrzeigersinn. die mutter sitzt halt gut fest. da das anzugsdrehmoment 120Nm beträgt muss man schon bissel was aufbringen das die sich löst.
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon möller37 » Di 12. Feb 2019, 13:00

Alles klar, Danke Drehmomentschlüssel hab Ich. Gruß Möller 37 :positive:
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon vagant » Mi 13. Feb 2019, 16:45

...aber doch nicht zum lösen :roll:

hast du eine tabelle oder brauchst du noch daten zu den drehmomenten? oder kettenspannung einstellen?
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon möller37 » Mi 13. Feb 2019, 18:37

Nein nein, die Daten von Drehmomnten und Kettendurchhang hab ich. wechsel ja die Räder selbst bei neuer Bereifung, hab auch schon mal bei meiner XT wechsel von Kettensatz gemacht ist aber schon 20 Jahre her!! Gruß möller37 :?
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Wechsel des Kettensatzes

Beitragvon vagant » Mi 13. Feb 2019, 21:04

ach na da... hat sich seit 20 jahren denke ich nichts groß geändert :D
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast