Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 5. Mai 2019, 09:07

Und se springt schon wieder nicht an :w
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Lulatsch » So 5. Mai 2019, 16:09

oh je das ist ja zum heulen :roll:

Moritz Kullmann ist ca. 160 km von Köln: http://kullmannmoritz.wixsite.com/meinewebsite
Wenn deine Diva mal läuft könntest Du ja versuchen in einem Rutsch hinzufahren, möglichst ohne dass sie dir irgendwo ausgeht ...
Lulatsch
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 119
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » So 5. Mai 2019, 16:20

So ein shiet!
Das ist doch Kacke!
Mann Mann Mann.
Elektrik, sowas ist Elektrik, die spinnt manchmal!
Fehlersuche...... das kann von einfachen Massefehler bis hin zu aussetzenden CDI sein.....
Nur so zum Test:
Was ist denn mit anschieben???
Ein Versuch ists Wert_ hilft nicht zur Fehlersuche aber zur Eingrenzung.
Wenn sie kommt, hat sich durch Vibrationen was gesetzt/bewegt.
Kabelbruch, Massefehler, zûndkabel......
Schwierig e Baustelle
Halte durch
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Do 9. Mai 2019, 20:03

Tach zusammen,

vom Moritz Kullmann habe ich bis jetzt auch nur Gutes gehört. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er gerade auch die Werkstatt voller Mopeds stehen hat bzw. die Auftragsbücher voll sind und grad um die Ecke ist er leider auch nicht. Ist aber auf jeden Fall eine sehr gute Alternative !
Wenn würde ich dann die TT in den Bus laden und dahin karren. Keine Lust irgendwo im nirgendwo liegen zu bleiben!

Das die TT jetzt wieder nicht anspringt ist natürlich mehr als ärgerlich :( aber das sollte doch ein fähiger Schrauber eigentlich hin bekommen, die Technik der TTR ist ja im Grunde genommen recht übersichtlich.
Anschieben habe ich auch schon probiert aber leider kein Erfolg weil das Hinterrad blockiert. Selbst mit einem „Anschieber“ war da nichts zu machen.

Ich werde am Wochenende mich aber nochmal hinsetzen und schauen ob ich nicht doch das Problem in Eigenregie gelöst bekomme. Falls nicht geht sie zum Fachmann.

Da der lokale Yamaha-Händler hier sich der Sache nicht annehmen wollte musste ich erst einmal schauen in welche Hände ich meine TT gebe. Zum Glück hat mein 2Takt-Zylinderbearbeiter mir mit einen guten Tip weiterhelfen können. Dort könnte ich ab kommender Woche mein Moped vorbei bringen.

Halte Euch auf dem Laufendem

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Pedro » Do 9. Mai 2019, 20:16

Moin,
noch mal nachgefragt:
Elektrikseitig.
Leuchtet die Neutrallampe beim Kicken kurz auf ?
Steckerverbindungen mal kontrolliert? Oxidation/Kabelbruch
Schonmal die TCI (CDI) getauscht?
Mechanisch:
Deko-Zug korrekt eingestellt?
Steuerzeiten und Steuerkette geprüft?
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3397
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » Fr 10. Mai 2019, 19:45

Anschiebe Technik:
Am besten natürlich wenns abschüssig ist!
Ohne Gang auf Tempo bringen.
Drauf springen, Kupplung, 2 ter Gang und mitm Gesäss recht kräftig , hinten auh die Sitzbank - gleichzeitig Kupplung kommen lassen!
100 Te Male gemacht!
Zweiter Mann ist ebenso hilfreich sonst reichts nur für 3 Versuche und du bist platt...
Nur so :pff:
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon derSöldner » Sa 11. Mai 2019, 18:04

Tja ... die TT ist halt kein Zweitakter.
Meine 250er RD hab ich auch locker mit anschieben anbekommen.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 360
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 12. Mai 2019, 18:48

@Pedro
Ja, die Neutral Lampe leuchtet auf ! Hab ja ein Digital-Tacho verbaut und wenn ich zig mal Kicke dann leuchtet er fast durchgängig auf da so viel Spannung vorhanden ist, Steckerverbindungen alle kontrolliert - bis auf das "Leistungskabel" sind alle Stecker fest und nicht korrodiert, TCI getauscht=nein (wenn sie anspringt läuft sie gleichmäßig....siehe Video oben - schließe da ne defekte CDI aus weil dann sollte sie ja im Betrieb auch nicht rund laufen...oder? ), Dekozug richtig eingestellt ? Wenn ich den Kolben mittels Kicker auf OT drücke und den Kicker dann loslasse dann hat der AutoDeko-Hebel am Zylinderkopf ca 5mm spiel. Halte ich den Kicker aber unter Spannung, sprich ich drücke den Kicker gegen den Widerstand und halte ihn so unter Druck, dann habe ich kein Spiel mehr am AutoDeko-Hebel oben...dieser liegt dann ganz links an und lässt sich nicht bewegen. Nehme ich dann Druck vom Kicker weg dann hat auch der Hebel wieder spiel.

Steuerkette geprüft......hab mich mit dem Thema überhaupt noch nicht befasst ! Da hab ich leider noch komplett keine Ahnung von. Sowas haben/hatten meine 2T´s nicht. Das sind für mich grad noch Böhmische Dörfer. Für die Steuerzeiten müsste der Motor ja mal laufen und ein Blitzpistölchen besitze ich leider auch nicht.

@Iceman....
Die allgemeine Anschiebe-Technik kenne ich von meinen Stinkern... nur da geht es, wie auch der Söldner schon richtig erkannt hat, natürlich um einiges leichter.
Hatte eben aber nochmal Versucht die TT nach beschriebener Technik anzuschieben aber leider erfolglos. Mittlerweile zweifele ich echt an meinen Fähigkeiten. Das kann doch alles nicht sein. Sie lässt sich nicht anschieben und startet auch mittels Kicker nicht.

Ich bin dieses WE wieder nicht zum fahren gekommen und habe viel Zeit damit verbracht meine TTR zu starten. Sie ist nicht einmal angesprungen. Ich habe mir letzte Woche etliche Videos zum Thema "Ankicken" angeschaut, habe nochmals viele Beiträge hier aus dem Forum zum Thema durchgelesen und mir ist das Kick-Procedere mittlerweile bekannt und ich schließe mich da (erstmal) als Fehlerquelle aus.
Ich habe alles probiert...mit Choke, 1/4 Choke,1/2 Choke, ohne Choke, mit Gas geben, Benzinhahn auf und zu, es mit falsche Kicktechnik probiert ...….ich hab die Schnauze voll :w

Meine letzte Hoffnung ist der morgige Werkstatttermin und ich hoffe die finden den Fehler. Eigentlich möchte ich die TTR ja behalten aber mittlerweile bin ich am Punkt wo das echt kein Spaß mehr macht. Na ja...wir werden sehen.

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » So 12. Mai 2019, 20:21

Abgeben wäre auch zu schade _ ist ja ein richtig feines Moped!
Deine Kicktechnik ist das nicht,
Nach so vielen Versuchen hätte die schon mal ploppen müssen!
Ferndiagnosen sind ja nun mal gemacht worden!
Mein Tip geht auf Elektrik...
Wenns was mechanisches wäre, würde die wenigstens einen Ton machen!
Irgendein Mist in der Elektrik ist das.
So mal als ganz neuen Gedanken wobei ich die Kollegen um Rat bitten muss!
Die TT hat doch bestimmt auch einen "Impulsgeber"
Kann der eine Macke haben!
Vielleicht können da andere was zu ergänzen!
Viel Glück
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » So 12. Mai 2019, 20:38

Aber so nochmal ganz logisch!
Strom mach die Lima - bestätigt durch neutrale Lampe!
Sprit gehen wir mal von aus!
Funken tut die auch??? Immer???
Wenns funkt, Sprit kommt dann muss die auch ab und zu zünden!
Wenn die das nicht macht dann!
Stimmt der Zündzeitpunkt gar nicht! (Steuerzeiten checken)
Wenn der Zündzeitpunkt ok, Sprit kommt, die funkt und noch immer nicht kommt
Dann:
Ventilspiel komplett daneben - zu groß oder zu klein......
Und wenn das auch noch ok ist,
Dann ist das Gemisch nicht brennfähig!
Also zu dünn oder zu fett!
Wenn die Sachen zusammen spielen muss der Motor laufen!
Und im ungünstigsten Fall!
Alle obigen Parameter sind ok und immer noch nix.
Dann wird's korrekte Gemisch nicht so komprimiert wie es sein muss!
Sprich Riss im Zylinder wo der Druck entweichen kann! ( Glaube ich aber nicht)
Aloha - ich bin gespannt
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste