Gabelumbau

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Gabelumbau

Beitragvon hannesf » Sa 12. Jan 2019, 21:44

Hi,

ich melde mich mal hier ganz vorsichtig in einem TT Forum um ein paar infos zu finden wie ich eine TTe gabel gut abgestimmt bekomme um sie in einer XTZ660 zu verwenden.
Da ich bei meiner XTZ660 im lezten Jahr eh die ganze Front zerlegt habe und hier eine alte gebrauchte TTe Gabel habe dachte ich mir dass es vllt eine gute Idee ist die beiden zusammen zu basteln.

Einen "normalen" Service werde ich sowieso machen. Die Frage ist nun, wie ich die Gabel dazu bekomme mit dem wesentlich höheren Gewicht umzugehen. Hat hier jemand mal etwas vergleichbares gemacht?
Ich denke ich werde neue Federn brauchen. Aber woher - und welche?

Na vllt hat ja jemand hier schonmal zu soeinem Vorhaben Erfahrungen gesammelt...

Gruß
hannesf
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19

Re: Gabelumbau

Beitragvon Torn » So 13. Jan 2019, 09:04

Für solche Arbeiten gibt es Profis. Natürlich kannst du die Gabel auch selber zerlegen, aber ich garantiere, daß die meisten Leute damit absolut überfordert sind. Es ist nicht mit öffnen, Öl und Verschleißteile wechseln getan. Und ob du überhaupt die Ventile zerlegt bekommst ist die erste Frage, dann ob du die Shims sinnvoll anpassen kannst und ob du überhaupt an die nötigen Teile kommst. Kannst dich hier mal an Becki wenden, der macht das professionell.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2945
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Gabelumbau

Beitragvon byrd » So 13. Jan 2019, 17:55

Haha das passt gut ich hab gestern an Wilbers geschrieben TT600R Gabel in XTZ750 Gabelfedern welche Federrate ? oder Sonderanfertigng. In meiner XTZ660 hab ich die TT600S Gabel und ein extra angefertigtes verlängertes WP Federbein.In der Kayaba TT600S Gabel sind WP Gabelfedern von einer KLX oder KX 20% härter mit 15ner Öl.Ich habe auch eine TT600E Gabel mit 15ner Öl die fand ich recht straff beim Fahren was mir auf der Straße sehr gefallen hat.Ich würde mal 15ner Öl einfüllen und alles so lassen.Gruß BYRD :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Gabelumbau

Beitragvon hannesf » So 13. Jan 2019, 19:29

Torn hat geschrieben:Für solche Arbeiten gibt es Profis. Natürlich kannst du die Gabel auch selber zerlegen, aber ich garantiere, daß die meisten Leute damit absolut überfordert sind. Es ist nicht mit öffnen, Öl und Verschleißteile wechseln getan. Und ob du überhaupt die Ventile zerlegt bekommst ist die erste Frage, dann ob du die Shims sinnvoll anpassen kannst und ob du überhaupt an die nötigen Teile kommst. Kannst dich hier mal an Becki wenden, der macht das professionell.


Ha ;) Mit dem Herrn habe ich auch schon Kontakt aufgenommen. Er wird früher oder später die Gabel auch bekommen (im letzten Jahr hat er mein XTZ660 Fahrwerk überholt und das zu vollster zufriedenheit!) Allerdings würde ich gern da es sich um ein superbilliges Moped handelt gut vorher abschätzen was ich selbst machen kann, wo ich kosten sparen kann und was ich einem Profi überlasse!
Mein Plan war, alles zusammen zu bauen, alles testen und dann zum Hübsch machen wegschicken. Aber eben so weit wie möglich das selbst in die Hand zu nehmen...


byrd hat geschrieben:Haha das passt gut ich hab gestern an Wilbers geschrieben TT600R Gabel in XTZ750 Gabelfedern welche Federrate ? oder Sonderanfertigng. In meiner XTZ660 hab ich die TT600S Gabel und ein extra angefertigtes verlängertes WP Federbein.In der Kayaba TT600S Gabel sind WP Gabelfedern von einer KLX oder KX 20% härter mit 15ner Öl.Ich habe auch eine TT600E Gabel mit 15ner Öl die fand ich recht straff beim Fahren was mir auf der Straße sehr gefallen hat.Ich würde mal 15ner Öl einfüllen und alles so lassen.Gruß BYRD :P


Moooment ;) das ist ja interessant!
Die TT600E Gabel has du auch an einer XTZ660? erzähl doch mal ;)
Du hast die Originalfeder dringelassen, 15er Öl rein und gut?! Ich kann mir irgendwie nur ganz schwer vorstellen, dass das mit dem wesentlich höheren Fahrergewicht klargeht...
Aber ich bin gespannt über Infos!!


Gruß
hannesf
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19

Re: Gabelumbau

Beitragvon Maybach » So 13. Jan 2019, 20:43

Nein, Hannes, missverstanden: er hat eine TT600S-Gabel eingebaut. Das ist die sogenannten "große" Kayaba-Gabel.
Die ist duetlich besser inihren Leistungsdaten als die serienmäßig in der TTE verbaute Kayaba. Letztere ist allerings in der Tat etwas härter. War ja auch für mehr Straßenbetrieb vorgesehen ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1635
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Gabelumbau

Beitragvon byrd » So 13. Jan 2019, 21:28

Hallo da hab ich noch KLX oder KX Federn hineingemacht ( TT600S Kayaba Gabel) ist schon länger her.Ich würde bei der TT600E Gabel mal 15ner Öl hineinfüllen und testen !!!! :P Die XTZ660 hat jetzt 100cm Sitzhöhe !!! :pff:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Gabelumbau

Beitragvon byrd » So 13. Jan 2019, 21:30

Hallo ein 18 Zoll Hinterrad von einer Tenere 1988 bis 1990 past ohne umbau in die XTZ660 zur Info 8)
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Gabelumbau

Beitragvon hannesf » Mo 14. Jan 2019, 19:45

Kurze Frage:

sind die Maße der Gleitbuchsen:
43x2x12 und
43x2x20?

und: kann mir jemand die Maße der TT600s/e Gabelfedern verraten? Vielleicht findet man ja Federn anderer Modelle die Passen könnten?

Gruß
hannesf
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19

Re: Gabelumbau

Beitragvon Maybach » Di 15. Jan 2019, 07:17

Leider nein, weil meine Gabel zusammengebaut ist ... :D
Aber: TTE und TTS hatten unterschiedliche Gabeln - wie oben schon mal geschrieben!

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1635
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Gabelumbau

Beitragvon derSöldner » Di 15. Jan 2019, 10:54

Gib mir Zeit bis Zum Donnerstag (17. Januar ) . Dann bin ich wieder in meiner Werkstatt und kann Dir Die Maße der 98er TTe Federn geben.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste