Öltank undicht

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Öltank undicht

Beitragvon Tom42 » So 26. Aug 2018, 06:42

Moin Männer´s

seit kurzem beobachte ich verräterische Spuren von Inkontinenz am Parkplatz
meiner TT (TT 600 RE).
Ich vermute ganz stark eine undichte Nahtstelle am Öltank als Ursache.
Nun zu meinen Fragen:
Was muß alles demontiert werden um den Öltank ausbauen zu können
und wie ist der abgedichtet? Gibt es dafür bei Yamaha noch Ersatz?

Vielen Dank schon mal für den Support und viele Grüße
aus Ostfalen,
Thomas
Tom42
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 03:12

Re: Öltank undicht

Beitragvon jzberlin » So 26. Aug 2018, 10:16

Hi Thomas,

was heißt vermute? Sollte eigentlich ganz leicht festzustellen sein, woher das Öl kommt. Am besten fährst du mal in ein Selbstwaschanlage an der Tanke, dann ist alles sauber. Dann ein bissel Mehl auf die Stellen, die du undicht vermutest - schon ist alles klar. :-)
Bei meiner TTE hatte ich das Problem auch mal und habe dann ich den Tank dann hartlöten lassen - seitdem ist alles dicht.
Zum Ausbau kann ich dir nichts sagen, da ist TTRE und TTE ein bissel verschieden...

Grüße
Jörg
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 412
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Öltank undicht

Beitragvon Intellelligenz » Mo 27. Aug 2018, 19:38

Öhmm,
nunja,
wird dir net gefallen, aber der Tank is eins der ersten Teile die reinkommen.
was in meinem Werkstatthandbuch steht: (Reihenfolge: von Oben nach Unten.)

Sitzbank
Heckverkleidung
Hinterer Kabelbaum
Endschalldämpfer
Krümmer
Federbein
Luftfilterkasten
Rahmenheck

Schau lieber, dass du dir ganz genau sicher bist, weil des unzählige Stunden werden wenn die Krümmermuttern dann nimmer aufgehn oder so.
(Wobeis mir grad echt net einleuchtet warum der Krümmer raus muss.)
Intellelligenz
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:25

Re: Öltank undicht

Beitragvon Iceman » Mo 27. Aug 2018, 19:56

Hinterer Kabelbaum und Heck muss nicht unbedingt weg sondern nur hoch! Dann kommt natürlich noch die Ölleitung hinzu - Öl muss also raus...
Ja bei der TTRE nicht wenig!
Meine Krümmer Muttern gingen ganz gut raus!
Über Nacht mit Krichöl. Aufm Kopf Klopfen , Beherzt rausdrehen...geht schon!
Iceman
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Öltank undicht

Beitragvon Iceman » Mo 27. Aug 2018, 19:58

Ersatz bei Yamaha ist mir unbekannt! Aber einen gebrauchten auftreiben ist sehr unwahrscheinlich!!!
Iceman
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Öltank undicht

Beitragvon MichaelB » Mo 27. Aug 2018, 20:23

Das kann ich nur bestätigen, dass der Krümmer und der Hechrahmen samt Anbauteilen nicht raus muss. Beim Hochklappen des Heckrahmens sollte man aber auf die Batterie achten.

Wo genau kommt das Öl her? Da der RE und R Öltank mit Imbusschrauben aus zwei Teilen zusammen geschraubt ist, besteht die Möglichkeit, dass sich nur eine der Schrauben des Öltanks gelöst hat.

Falls er doch raus muss, dann sollte man auch den unteren Ölschlauch auf Defekte kontrollieren. (Den zu wechseln macht nachträglich besonders viel Spaß .
:cry:

Gruß Michael

PS: Bei mir war die Suche nach einem TT600RE Öltank erst nach über einem Jahr erfolgreich.
Benutzeravatar
MichaelB
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 18:57
Wohnort: 37127 in der Samtgemeinde Dransfeld

Re: Öltank undicht

Beitragvon Tom42 » Mi 29. Aug 2018, 10:56

Moin nochmal,

vielen Dank erstmal für die vielen Beiträge, etwas Licht ist ja nun im dunkeln.
Ich wird erstmal vom einfachen zum schweren arbeiten und den Sitz der Schrauben überprüfen.
So der Öltank dann doch raus muß wird das eine Winterarbeit werden wenn eh der Ölwechsel an steht.
@ Michael, da Dein Tank ja offenbar auch schon raus mußte, wie ist der abgedichtet?
Einfach nur zwei plane Flächen aufeinander oder mit Gummiring, oder, oder...?


Viele Grüße,

Thomas
Tom42
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 03:12

Re: Öltank undicht

Beitragvon MichaelB » Mi 29. Aug 2018, 18:57

Hallo Thomas,

auseinandergenommen habe ich den Öltank noch nie, war bis jetzt auch nicht nötig.
Da ich aber irgendwo noch eine ausgebauten Öltank rumliegen habe, löse ich die Tage mal die 9 Imbus-Schrauben vom Öltank. Bin selber mal gespannt, ob dort eine Dichtung zwischen den beiden Hälften drinnen ist. - Ich glaube aber nicht, denn sonst würde es ja eine Ersatzteilnummer von Yamaha geben oder zumindest in den Explosionszeichnungen sichtbar sein.

Zum Ausbau des Öltanks musst Du diesen aber nicht auseinander nehmen. Den kann man, wenn man alle Halterungen wie beschrieben gelöst hat, komplett samt Ölleitungen rausnehmen. Falls Du Ihn doch rausnehmen musst um eventuell den unteren Ölschlauch festzuziehen oder zu tauschen, schau Dir auch das Öl Sieb an. Das kommt Dir automatisch entgegen, wenn Du den unteren Ölschlauch vom Öltank abmontierst. Dort ist übrigens auch eine Dichtung! Ich habe noch keine Fachwerkstatt gesehen, die das Öl Sieb kontrolliert hat. (kommt man ja auch besch… dran.)

Gruß Michael

PS: Bei mir kam übrigens ein Öltank rein. (Habe mir eine weitere TT600RE aufgebaut - hatte noch viele Ersatzteile rumliegen).
Benutzeravatar
MichaelB
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 18:57
Wohnort: 37127 in der Samtgemeinde Dransfeld


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron