TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Beitragvon Braapi » Fr 29. Jun 2018, 18:45

Meine TT läuft jetzt soweit, nur is mir soeben beim fahren aufgefallen, dass sie 1) eine "Gedenksekunde" braucht, bis sie so richtig loslegt. Ich schätze mal es liegt am Sekundärvergaser der eben diesen Moment braucht, um zu öffnen. Aufgefallen war es mir beim Beschleunigen aus eher niedrigen Drehzahlen, auf ein wenig "Testen" kam es aber in egal welchem Drehzahlbereich.
Gang 1-3, schneller hab ich es nicht getestet. Woran liegt dass jetzt und kriegt man das weg? Wenn ja, wie?
2) neigt sie zum "Pendeln/Lenkerschlagen" in hohen Geschwindigkeiten.
Bei 120 ca.
Michelin T63 sind aufgezogen, Fahrwerk ist original eingestellt außer das Federbein mit 1.5mm mehr Federvorspannung. Reifendruck habe ich nicht kontrolliert, schätze es um die 1,8-2bar.
Die selbe Strecke fahre ich mit meiner DT tagtäglich mit bis zu 140. Wenn ich dem Lenker einen Touch gebe, pendelt sie auch, fängt dass aber nicht von alleine an! Die Straße ist nebenbei nicht die allerfeinste.
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Beitragvon Torn » Fr 29. Jun 2018, 20:16

Nen T63 hat je nach Felge und Breite profilbedingt bei ca. 120km/h eine unangenehme Resonanzfrequenz, die das Heck zum Pendeln bringt - sollte bei ca. 20-30kmh dann wieder weg sein. Den Lenker wie ein Bulle festhalten hilft zumindest gegen das Lenkerschlagen, aber das Heck wird weiter tanzen - mit nem Straßenprofil hast du das nicht.

Vergaser hat keine Gedenksekunde, sei denn da ist z.B. der Unterdruckkolben manipuliert oder etwas nicht korrekt eingestellt. Meist zu mager im Übergangsbereich beim Gas aufreißen, kann aber genauso gnadenlos zu fett sein - müsste man sich näher anschauen...
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2845
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Beitragvon Braapi » Sa 30. Jun 2018, 20:02

Ich kann mir vorstellen dass die Ansteuerung der Drosselklappe vom Sek. Vergaser verstellt ist. Papa guckt sich dass mal an hab ich ihm gesagt... :idea:
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Beitragvon Torn » So 1. Jul 2018, 10:42

die kannst du nicht verstellen - wichtig ist, daß die Drosselklappe bei voll geöffnetem Primärgaser genau waagerecht steht und der Primärschiber sollte auch absolut maximal 1mm weiter öffnen als die Bohrung ist, sonst passt das alles mit der Nadel nicht mehr!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2845
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT R Vergaser "Gedenksekunde"

Beitragvon Braapi » So 1. Jul 2018, 21:04

Okay. Wird dann mal gecheckt
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste