Vergaserprobleme

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Vergaserprobleme

Beitragvon Klarke » Mo 26. Mär 2018, 10:27

Hallo,

habe mich bei euch angemeldet da meine TT600S nicht mehr starten will. Sie stand jetzt ca 6Monate (Benzinhahn zu, jedoch wurde der Vergaser nicht vor dem Abstellen "leer"gefahren :( )

Nach vielen Versuchen habe ich einfach mal das Mopped auf die linke Seite mit offenen Gasgriff gelegt (Hier bei Euch gelesen). Es kommt kein Bezin aus dem Überlauf! Überlaufschraube am Vergaser ist schon so abgenutzt das ich sie nicht gelöst bekommen habe.

Dann muss Er doch zu sein,und ich komme um den Ausbau nicht herum, richtig? Habe eben hier noch gelesen das auch der Schwimmer bzw. das Nadelventil hängen kann. Kommt man da auch so dran ohne den Vergaser auszubauen?

Ist echt schade alles, hatte mich so gefreut wieder zu fahren... :( :( :(

Viele Grüße Marie
Klarke
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 10:16

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Chrissy » Mo 26. Mär 2018, 13:29

Tip, der mit etwas Vorsicht zu genießen ist:

Mach mal den Tankdeckel ab und geh mit dem
Mund da drauf und blas mal ordentlich in den
Tank! Wichtig ist dass kurz etwas Druck im Tank
entsteht, also muss der Tank zum Mund halbwegs
dicht abschließen!

Ist jetzt kein Scherz! Das reicht meist nach langer
Standzeit, damit wieder Sprit fließt...
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Klarke » Mo 26. Mär 2018, 15:43

Hey Chrissy,

danke für den Tipp, dann blase ich mal :oops:

Die von WMD sagten übrigends das der Überlauf nicht zwangsläufig bei "Seitenlage" aufgehen muss :?:
Klarke
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 10:16

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Torn » Mo 26. Mär 2018, 17:42

der Überlauf kann ja auch nicht aufgehen, da er eh offen ist - es ist ne simple Bohrung in die Schwimmerkammer und wenn diese voll wäre, würde bei genügender Seitenlage selbstverständlich auch Sprit da rauslaufen, sei denn du hast die Schläuche ungünstig verlegt, den auch Sprit läuft den Berg nicht hinauf :)
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2883
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Klarke » Mo 26. Mär 2018, 19:28

Sie lag auf der Seite mit offenen Benzinhahn und vollgas... Jedoch kein Überlauf..

Benzin kam nur aus dem Tankverschluss.
Klarke
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 10:16

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Torn » Di 27. Mär 2018, 06:20

dann ist tatsächlich wohl kein Sprit im Gaser - also Druck im Tank aufbauen oder mit einem Schonhammer mal gegen die Schwimmerkammer klopfen, ob sich das Nadelventil verklemmt hat. Sonst Gaser raus und reinigen (lassen).
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2883
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Vergaserprobleme

Beitragvon Klarke » Sa 31. Mär 2018, 18:24

Nach langem hin und her habe ich mir ein Holzstück geschnappt und dem Gaser nochmal ein paar besser gemeinte Schläge gegeben. Danach kam in Längslage sofort Benzin aus dem Überlauf.

Ich war noch nie so glücklich Benzin auf dem Boden zu sehen :D :D

Danach ist sie sofort angesprungen!

Dnke für die Tipps!

Grüße, Marie
Klarke
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 10:16


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste