Schwinge verzogen?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Sesambrot » So 11. Feb 2018, 20:16

Yamaha05 hat geschrieben:Nur um das zu vervollständigen: WD steht für "Water Displacement", also eher Korrosionsschutz. Als Rostlöser nehme ich das altbewährte Caramba.

Was ich mich die ganze Zeit frage - der Vorbesitzer ist doch so nicht gefahren (Schleifen am Auspuff), Warum das versetzte Einspeichen? Ist das Hinterrad original?


Rostlöser, WD40, erhitzen war alles für'd Katz! Da hat sich nix bewegt... Dazu kam, dass die Speichen der rechten Seite ziemlich angeknallt waren und auf der linken quasi garnicht angezogen. Da sich an den Nippeln aber nix gerührt hat hab ich kurzentschlossen einfach alle durchgeflext... :P Gar nich lange rum, neue Speichen her!

Inwiefern der Vorbesitzer so gefahren ist kann ich nicht sagen, allerdings ist sie seit ich sie habe nicht gerade aus gelaufen, wobei ich mir dabei bis vor kurzem wenig gedacht habe. Ob das Hinterrad original ist kann ich nicht sagen, es scheint aber definitiv zur TT600S zu gehören. Warum da versetzt eingespeicht wurde weiss ich nicht, meine Vermutung ist, da hatte einer keine Ahnung... Und ich bezweifle stark dass sich die Speichen in dem halben Jahr in dem ich sie hab, von alleine derart verstellt haben!

Es sah im übrigen auch so aus, als habe einer der Vorbesitzer die "zu langen" Speichen der rechten Seite gekürzt damit sie nicht in die Felge hinein ragen. Bei den linken war außen am Nippel teilweise sogar noch gewinde sichtbar... Jetzt hab ich von dem ganzen ja nur bedingt Ahnung, aber da scheint ein wahrer Spezialist am Werk gewesen zu sein! :w
Benutzeravatar
Sesambrot
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Nov 2017, 00:13

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Torn » So 11. Feb 2018, 22:06

vermutlich Speichen vertauscht würde ich sagen - kein Einzelfall, wenn man die zu verbauenden Teile vorher nicht mal genau pürft sondern seinem (nicht vorhandenen) Augenmaß vertraut! :? Schade..... Wenn du neue Speichen einbaust, unbedingt die Gewinde fetten, optimal soll ja simpelstes Leinöl sein, aber vermutlich auch jedes moderne korrosionhämmende Schmiermittel wie Molykote etc.... beim Mopped habe ich selber erst einmal ne Felge komplett eingespeicht, müsste aber wie beim Fahrrad eigentlich einfach gehen und ist echt lediglich ne Geduldsfrage. Evtl Schwinge ausbauen und als Zentrierhilfe nehmen, zumindest hab ich immer mit ne ungenutzen Schwinge die Speichen hinten nachjustiert........
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2883
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Sesambrot » So 11. Feb 2018, 22:19

Sind die Speichen bei der TT600S unterschiedlich lang? Die Aufnahmen an der Nabe sind auf der selben Höhe und wenn die zentral eingespeicht gehört, dann müssten doch eigentlich auch die Speichen die gleiche Länge haben, oder?
Benutzeravatar
Sesambrot
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Nov 2017, 00:13

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon becki » So 11. Feb 2018, 23:28

Hinten sind 3 vers. verbaut.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 981
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Sesambrot » So 11. Feb 2018, 23:39

Welche Länge gehört dann wo hin?
Benutzeravatar
Sesambrot
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Nov 2017, 00:13

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon becki » So 11. Feb 2018, 23:53

Alles kann ich nicht verraten, erschließt sich aber von selber.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 981
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Sesambrot » Mo 12. Feb 2018, 00:14

:roll: Aha...
Naja, mal schauen was geliefert wird.
Benutzeravatar
Sesambrot
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Nov 2017, 00:13

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon Sesambrot » Sa 17. Feb 2018, 12:56

Also so wirklich erschließt sich mir hier grad nix... Hab hier 9 lange, 9 kurze und 18 mittlere. Welche gehören jetzt wo hin?
Und nein ich kann das nicht an den alten überprüfen weich die rausflexen musste...

Abgesehen davon waren die ja eh falsch drin...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sesambrot
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Nov 2017, 00:13

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon möller37 » Sa 17. Feb 2018, 13:25

Also mein Tipp wäre, Such dir eine komplette Felge, Sicherheit geht vor. Gruß möller 37 :positive:
Benutzeravatar
möller37
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:33
Wohnort: Bliesen / Saarland

Re: Schwinge verzogen?

Beitragvon becki » Sa 17. Feb 2018, 16:06

Nabe anschauen.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 981
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron