Krümmerdichtung(en)

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Krümmerdichtung(en)

Beitragvon Oliphant » Mo 20. Nov 2017, 08:49

Hallo,

ich habe gestern den Krümmer bei meiner TT600R abgebaut und wollte später mit neuen Dichtungen wieder verbauen. Jetzt war ich etwas verblüfft denn ich hatte 2 Lagen Dichtungen in den Flanschen. Blockseitig lag da eine Kupferscheibe drin, krümmerseitig davor noch ne plattgequetschte Leichtmetalldichtung mit Löchern. Sieht so aus, wie die Dichtungen von Athena, die in der Bucht für alle möglichen Motorräder angeboten werden.

In den Zeichnungen ist nur eine (1) Dichtung drin und bei cmsnl ist das ne Kupferdichtung. Kann mir bitte mal jemand sagen, ob das normal ist mit 2 Dichtungen und ob Ihr mit Kupfer- oder Leichtmetalldichtungen bessere Erfahrungen gemacht habt.

Danke und Grüße
Oli
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57

Re: Krümmerdichtung(en)

Beitragvon DonDaniel » Mo 20. Nov 2017, 11:31

Moin,

ich hatte meine kürzlich auch auseinander und hätte ich mir nicht vorher die Teile bestellt, hätte ich bestimmt gedacht, dass da keine Dichtungen zwischen Krümmer und Block sind. Die waren derart verrußt und plattgedrückt, dass man die nicht wirklich erkennen konnte, es sah aus, als wenn da eine Nut im Auslass wäre. Das war aber tatsächlich der Spalt zwischen Dichtung und Motor... Vielleicht ist das jemandem vor dir bei deiner so passiert, dass er die einfach übersehen und eine zweite Lage drübergelegt hat?
Davon abgesehen habe ich bei Kedo bestellt und da kamen Leichtmetalldichtungen mit Löchern mit der Lieferung. Inwieweit die ein Unterschied zu Kupferdichtungen sind, kann ich dir nicht sagen, aber dicht sind sie und darauf kommts ja an! ;)
Gruß, DonDaniel

Die ist nicht zerkratzt, das nennt man "artgerechte Haltung"
DonDaniel
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 14
Registriert: So 5. Feb 2017, 11:50
Wohnort: Zeven

Re: Krümmerdichtung(en)

Beitragvon Oliphant » Mo 20. Nov 2017, 16:09

Das kann gut sein. Ich habe die Kupferscheiben auch erst nicht erkannt. Die sind rechtwinklig im Querschnitt und mit etwas Ruß waren die kaum zu sehen. Nur in einem Flansch stand eine etwas schief und ich hatte schon gedacht der Flansch ist kaputt. Dann konnte ich die rauspopeln.
Die anderen sind wie die von Kedo mit den Löchern. Jedenfalls sehen die plattgedrückten Teile unter der Lupe so aus. Ich habe jetzt auch solche bestellt und werde die erstmal solo verwenden.
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste