Unglück im Ölausgleichsbehälter tt 600 r

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Unglück im Ölausgleichsbehälter tt 600 r

Beitragvon grasfresser » Mo 4. Sep 2017, 08:35

Uff. Nach 2stündiger endoskopischer Operation am offenen Ölbehälter habe ich nun tatsächlich mit einem Greifer wie von Chrissy oben gezeigt, den Schlauch zu fassen bekommen. An die Öffnung gezogen und dann mit einer langen Schnabelzange und erheblichen Kraftaufwand durch das Einfüllloch gezogen. Dank nochmal an alle für die Hilfestellung. Bin sehr froh, dass das Maschinchen wieder schnurrt und kein PVC-Öl durch den Motor läuft. :D
grasfresser
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 11:13
Wohnort: Hamburg

Re: Unglück im Ölausgleichsbehälter tt 600 r

Beitragvon motoolli » Mo 4. Sep 2017, 11:28

:P :idea:
Wir haben uns verlaufen, aber wir kommen gut voran (Young@Heart)
motoolli
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 227
Registriert: So 23. Nov 2014, 17:46

Re: Unglück im Ölausgleichsbehälter tt 600 r

Beitragvon luge » Di 5. Sep 2017, 05:12

Schön, das das gut ausgegangen ist, ein kräftiges schmunzeln konnte ich kaum verkneifen. Hab selber grade in einem Tank eine Entlüftung wechseln wollen, welche innen im Tank, ca 4 cm vom Rand der Einfüllöffnung sitz. Plumms, weg war sie. Jetzt lüftet es.
luge
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 132
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 16:00
Wohnort: Möhlin Schweiz

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oliphant und 5 Gäste