Verschiedenste Probleme ....

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Tobbes » So 13. Aug 2017, 17:14

Hallo Forum,

Ich hatte gestern einen Ölwechsel gemacht laut der Anleitung aus dem WHB und dieser Seite.
Öl ist 10W-40 von motul.
Das erste Problem war das ich den Schlauch den man zum leeren des Öltanks abschrauben musste nur mit Mühe wieder angeschraubt bekommen habe, es war als würden die Bohrlöcher nicht 100%ig passen ist das normal?
Das ist jetzt ganz minimal undicht, vllt sind ja auch die Schrauben zu lang, meine waren M6 x 16mm glaube ich.

Heute hatte ich erst die Gelegenheit zur Probefahrt.
Beim ersten stop nach 2 km war noch alles in Butter, dann ging es einen Berg hoch und wieder runter und das gleiche wieder zurück zum ersten stop.

Dabei viel mir schon auf das im 5. Gang berghoch ein komisches Geräusch auftrat und schneller als 110kmh wurde ich auch nicht.
Immer beim Gas aufreißen kam dieses Geräusch ---Kupplung?

Beim stop also wieder abgestiegen und geguckt und gemerkt das der ganze ölbehälter vibrierte und sche... heiß war!
Der war echt nicht anzupacken.
Aber nur wenn man den ölbehälter anpackte war das Geräusch weg, und nur wenn das Moped warm ist, habt ihr das auch?
Kann das auch davon kommen das die Kupplung evtl rutschte?
Musste auch etwas Öl nachfüllen aber nicht viel.
Den konnte man echt nicht anpacken so heiß war der!
Ist ja auch super gemacht das man das Ding erst warm fahren muss um zu gucken :mrgreen:

Ich hoffe ihr schreibt jetz alle das es an der Kupplung liegt, hat ja auch über 21km runter...

Ach und ich habe auch ein "rasselndes" Geräusch beim Kupplung ziehen, also wenn man noch etwas Gas aufhat.

Gruß

Tobbes
Tobbes
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 07:55

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Tobbes » Fr 8. Sep 2017, 13:11

Guten Tag

Ich bin gerade dabei bzw. habe schon den kupplungsdeckel und den ganzen Rest den man wegschrauben muss zerlegt, um an die muttern der Ausgleichs und der kurbelwelle zu kommen.
Dabei ist mir aufgefallen das die Schraube mit der man am kupplungskorb die Kupplung einstellen kann(die madenschraube mit der kontermutter) im ausbauten Zustand ziemlich lose ist.
Ist das richtig so und spielt keine Rolle weil die einstellschraube Druck von der kupplungsstange bekommt?

Gruß

Tobbes
Tobbes
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 07:55

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Torn » Sa 9. Sep 2017, 21:48

oha, wenn ich jetzt was sage, heulen wieder einige rum, dennoch:
wenn man nicht schrauben kann, sollte man entweder die Finger von lassen oder sich erstmal erfahrene Hilfe holen - und wenn es nur ein Buch ist (ja, kostet neu ca 25€, sauviel Geld, wenn man überlegt, was so nen neues I-Phone XY kostet).
Es langweilt hier im Forum auch, immer den gleichen Kram zu schreiben - es gibt auch e Suchfunktion.

Schlauch lösen für den Ölwechsel: wenn dir das zu schwierig ist, solltest du lieber musizieren oder Origami machen - das passt super und ist keinerlei Beschreibung wert - der Fehler liegt leider bei deinem Talent. (oha, bin ich böse - ne!!! nur ehrlich!)

Kupplung: äh - vll solltest du Wikipedia mal aufsuchen und dir die Funktionsweise einer Kupplung anschauen - nennt sich Kraftschluß, was die so macht und erklärt damit eigentlich alles - Frage somit obsolet! Der Öltank im Trockensumpf ist nunmal zwangsläufig erst direkt nach dem Laufenlassen des Motors zu prüfen - ist dem Motor auch für kurze Zeit egal, weil er ja nur generell Öl benötigt, solange es nicht 180°C hat, reichen theoretisch auch 0,5l. Das der Öltank heiß wird, ist auch vollkommen okay - und heiß ist ja bekanntlich relativ - ein Meister sagte zu mir immer: "wer nicht heiß anfassen aknn, kann nicht heiß lieben" - das Öl hat gut und gerne 120°C und mehr - das mag auch noch so heißblütiger Liebhaber nicht ernsthaft anfassen....! Das Öl hat auch nix mit der Maximalgeschwindigkeit des Moppeds zu tun, sei denn, es ist keines im Motor, z.b. weil die Ölpumpe es dank großer Luftblase im Schlauch nicht angesaugt bekommen hat :roll: Geräusche bei dem Motor - ne, neues Thema, da können wir 38 Jahre drüber reden und quatschen aneinander vorbei, wenn du den Motor nicht schon paar Jahre ganz bewußt gefahren bist....
Wenn das schon unverständlich war - Finger von Moppeds und Frauen - alles viel zu kompliziert :D

Und nu noch, weil ich ja doch nen Herz für Leerlinge habe:

Ölschlauch: vll ziehst du erstaml die beiden schrauben nicht an, sondern nur locker gegen den Flansch, dann nochmal etwas wackeln und dann die Schrauben festziehen - O-Ringe darf man gern erseten - kosten in der Größe maximal 50Cent pro Stück!

Kupplung: natürlich ist die Schraube im demontierten Zustand nicht fest - die Schraube ist nur das einstellbare Druckpunkt gegen die Druckstange - die Kupplung überträgt damit nur eine rein lineare Kraft - also ist es zum Toleranzausgleich besser , die nicht festzumachen, lässt sich so wie es ist auch einfacher am kleinen Kreutzschlitzantrieb drehen. Ist auch keine Madenschraube, die sollte rückseitig nen Teller haben und dann ist noch ne Kugel zur Druckstange dazwischen um die Drehbewegung von der Schraube abzuhalten.
Mit 21Tkm ist ne Kupplung bei normaler Nutzung übrigens gerade mal eingefahren - Wheeliefahrer haben die da meist schon gehimmelt plus defekte am Getriebe verursacht!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Tobbes » So 10. Sep 2017, 07:56

Hallo Torn,

Ja du hast wohl recht, in meinen 14 Jahren als industriemechaniker konnte ich mir wohl nicht genügend schrauberkenntnisse zulegen.
Dafür entschuldige ich mich natürlich!

Auf die Idee an der Verschraubung zu wackeln, also darauf wäre ich ja NIE gekommen! (Wenn es so einfach wäre würde ich das hier nicht fragen)
Ich persönlich kenne anschraubflansche nur so, egal ob hydraulik mit 600 bar oder schmierleitungen, das man sie leichtgängig anschrauben kann.
Daher wollte ich nur wissen ob es bei jedem so ist oder nur bei mir.

Und wie kommst du bitte drauf das ich nicht weiß wie eine Kupplung funktioniert?
Wow mit kraftschluss... wer hätte es gedacht, du hast in der verbindungstechnik wohl aufgepasst :positive:
Kennst du auch faltschluss? Ne Natürlich nicht denn das kennen nur idioten wie ich die Origami Falten.

Warum ein trockensumpf einen Öltank hat habe ich auch nicht gefragt!
Ich habe lediglich die Feststellung geäußert, dass es blöd ist das man die Maschine erst warm fahren muss um den Ölstand zu prüfen. (Womit ich im übrigen recht habe)

Das die einstellschraube an der Kupplung NATÜRLICH lose ist wusste ich nicht, Danke für den Hinweis.
Bei meinem anderen Motorrad ist sie übrigens Bombenfest!
Egal ob mit aus oder eingebauter Kupplung.

Zum Schluss noch eines.

Da du mich so schön auf Wikipedia verwiesen hast, möchte ich mich natürlich revanchieren.
Lies doch mal nach was ein Forum ist.
Ein Forum ist eine Plattform auf der sich mehrere Menschen über das Internet über ein Thema unterhalten, sich über das Thema austauschen und fragen stellen und beantworten können.

In unserem Fall ein Motorrad Forum.

Hier kann sich JEDER anmelden, vom Kfz Ingenieur bis zum kompletten vollhorst (so wie ich anscheinend)
Und wenn dir irgendwelche Fragen nicht passen schreib doch einfach nichts sondern denk dir deinen Teil, und wenn du antwortest hör bitte auf die Leute so zu denunzieren!
Ich habe schon viele Beiträge von dir gelesen, du hast sauviel Ahnung, und genau deshalb ist das so schade was du machst.

Wenn ich einem Menschen etwas erklären kann was für mich total einfach und langweilig ist, und wenn die Frage noch so dämlich ist, freue ich mich trotzdem immer wie Bolle wenn ich demjenigen helfen konnte.

Denk mal drüber nach,

Gruß

Tobbes (der übrigens auch musiziert) ;)
Tobbes
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 07:55

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Torn » So 10. Sep 2017, 09:37

gähn - langweilig ! :pff:

Forum - ja - hab ich schon mal gelesen - dummerweise betreue ich sogar eins..... ...Leitungen lassen sich meist einfach anschrauben, Klemmer gibt es aber auch reichlich und damit lernt man früh umzugehen. Ich bin reichlich Erklärbär und helfe gern - aber nicht bei so unkundigen Fragen wie oben beschrieben, dann hätte ich Hornhaut an den Fingerkuppen vom vielen Schreiben, was dann doch nicht verstanden wird. Hatte genug Leerlinge und hier sowieso schon genug, die es doch lieber sein lassen sollten.
kannst jetzt gerne deinen Senf weiter dazugeben - ich nicht ! Selbsteinsicht ist manchmal der erste Schritt zur Besserung.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon jzberlin » So 10. Sep 2017, 10:42

Hey Leute,
beruhigt euch beide ein bissel... Wir sind hier in einem Forum und nicht im Kindergarten! Ansonsten: :-:
Jörg
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Verschiedenste Probleme ....

Beitragvon Teneremario » So 10. Sep 2017, 13:18

Selbiger Gedanke ist mir beim durchlesen der letzten Beiträge auch gekommen... :P
Sich hier wegen Technischem Nichtwissen gegenseitig "Niederzuschreiben" gehört doch nicht in so ein Forum.
Bin ja selber auch hier im Forum, um evtl. Hilfe bei diversen Fragen zu bekommen... :oops:

Pfüat euch,
Mario
XT 600 Z Ténéré 3AJ (1990) "Der frühe Vogel.......... kann mich mal"
Benutzeravatar
Teneremario
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 11:04
Wohnort: 84359 Simbach am Inn


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron