TT600S springt nach Standzeit nicht an

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon paule123 » Fr 11. Aug 2017, 09:23

Hallo zusammen,

meine TT stand nun ein Jahr rum und nun möchte ich Sie wieder zum Leben erwecken. Es ist eine Belgarda TT 600 S.

Da ich seit dem Kauf ohne Deko gekickt habe, habe ich damit angefangen. Den Deko-Zug etwas nachgestellt, scheint zu funktionieren. Vieeel leichter zu treten. Batterie hat auch noch Strom, Licht, Hupe etc. funktioniert. Nun den Benzinhahn aufgedreht und gleich ne schöne Pfütze in die Garage gemacht. Ich habe etwas gegen den Vergaser geklopft, nun läuft er nicht mehr aus.
Aber: Die Kiste springt ums Verrecken nicht an. Ich habe schon alles versucht und gekickt wie ein Wilder. Es kommt nicht mal eine Zündung.

Checkliste:
- Zündung an
- Notschalter nach hinten auf Run
- Benzinhahn offen
- Licht aus
- Choke gezogen

Was ich noch auf der Liste habe:
- Moped mal nach links auf die Seite legen und gucken ob der Vergaser überläuft
- passenden Zündkerzenschlüssel besorgen und testen ob Funke kommt

Habt ihr noch Ideen woran es liegen könnte? Bevor Sie so lange stand war das Starten kein großes Problem, zwar etwas schwer zu kicken ohne Deko aber nach 3-5 Versuchen lief die TT.

Ist dieser ZK-Schlüssel gut geeignet? http://www.kedo.de/produkte/41752.html
paule123
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 18:05

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon Floppa » Fr 11. Aug 2017, 14:07

Einen vernünftig passenden Schlüssel habe ich auch noch nicht gefunden. Mittlerweile habe ich mir selbst einen gebaut. Ist zwar feinster Pfusch, aber so lange es funktioniert..

Als erstes würde ich mal den Ständerschalter überprüfen. Es kann sein, dass der nach längerer Standzeit fest hängt und so die Zündung unterbricht.
Beim Zündfunken prüfen bin ich übrigens irgendwann darauf umgestiegen vorne an die Kerze zu packen. Zwickt zwar kurz, aber so merkt man es auf jeden Fall. Bei der TT scheint der Funke nämlich sehr schwer sichtbar zu sein.
Floppa
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 21:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon paule123 » Fr 11. Aug 2017, 15:19

Ah, das hatte ich vergessen. Da der Leerlaufschalter auch durch ist, habe ich den Ständerschalter fixiert. Der sollte also nicht mehr stören. Hilft aber leider auch nicht.
paule123
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 18:05

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon S-Treter » Fr 11. Aug 2017, 19:20

moinmoin,als erstes den alten sprit raus das mag die TT garnich.
ständerschalter brücken um den auszuschließen.
zündfunke ist bei tageslicht fast nicht sichtbar.
der kerzenschlüssel geht, hab ich auch.
Gruß Steffen (Die weiße 3)
TT600S
http://www.mausefallenmuseum.de/
Benutzeravatar
S-Treter
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 21:11
Wohnort: 06333 Hettstedt Südharz

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon becki » Sa 12. Aug 2017, 11:29

Als erstes Zündfunken überprüfen, neuen Sprit rein. Danach Vergaser raus und Schwimmkammer abschrauben, Ansaugstutzen überprüfen sich meist automatisch beim Vergaser ausbau.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 943
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon becki » Sa 12. Aug 2017, 21:17

IMG_20170812_140206-450x337.jpg

Stand zwar ein paar Jahre mehr, sowas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Die LLD hatte null durchlaufe.
Morgen läuft die neue hoffentlich.
Hauptdüse:
IMG_20170812_140210_crop_237x341.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 943
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon Torn » Sa 12. Aug 2017, 23:48

nicht ungewöhnlich für stehende Moppeds.... ...manchmal kaum zu entfernen, fast wie eingebrannt - Ultraschall bekommt das auch nicht immer gleich so ohne weiteres weg, klebt zu doll....
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon becki » So 13. Aug 2017, 16:29

Da haste vollkommen recht.nachn Vergaser reinigen zweimal getreten und sie läuft.
Grüße
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 943
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon paule123 » Do 17. Aug 2017, 08:50

So, ich hab mir den ZK-Schlüssel besorgt. Zündkerze funkt definitiv, auch ohne funktionierenden Neutralschalter. Mir ist aufgefallen das ich gar keinen Kupplungsschalter habe, ist das Serie oder hat da jemand gebastelt?

Starten geht aber immer noch nicht. Ich werde als nächstes Startpilot kaufen und damit testen, wenn die Maschine dann zündet müsste es am Sprit liegen oder?
paule123
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 18:05

Re: TT600S springt nach Standzeit nicht an

Beitragvon Torn » Do 17. Aug 2017, 17:35

ohne E-Start auch kein Kupplungsschalter, denn mit eingelegtem Gang kickst du sie gewiß maximal 1x an :D
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste