Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Mo 12. Sep 2011, 13:10

Hallo Ihr Alteisentreter!
Ich habe meiner 59X einen Ruckdämpfer spendiert. (Hat sich bei meiner DRZ bestens bewährt)
Die Maße der Distanzen habe ich mir bei Paul Noy geholt... wie auch alle übrigen Informationen.
Komischer Weise passte das Tenere-Rad (34L) nur mit nachträglicher Bearbeitung der Drehmomentstütze in die Schwinge.
Davon erwähnt Paul Noy nichts! Er schreibt auch nur Tenere... welche ?
Habe ich vom falschen Teneremodell das Hinterrad?
Das Rad ist jetzt auch locker 1,5 cm außermittig.
Weiß da jemand was?
Gruß Fred

http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon frankenschwede » Mo 12. Sep 2011, 15:31

hallo,

du hast wahrscheinlich vom bremsankerplatte material abgenommen, ich habe vom kettenradträger den bund des lagersitzes bis zum lager abgedreht.

dann habe ich zwei scheiben mit buchse vom freund drehen lassen , beide scheiben haben die gleiche stärke von 9 mm und einen durchmesser von 47 mm außen, somit sitzt die felge einigermaßen mittig und zur ketten flucht.
1 scheibe hat noch einen angedrehten bund von 1 mm zum schutz der lagerabdichung .

ich habe die kettenführung unten etwas versetzt.

die stehbolzen vom kettenrad habe ich gekürzt und die 4 muttern wurden in der höhe abgedreht, somit bleiben mir etwa 4 mm luft mit den muttern zur schwinge

gruß frankenschwede
frankenschwede
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 2
Registriert: So 13. Mär 2011, 08:30

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Di 13. Sep 2011, 11:01

"du hast wahrscheinlich vom bremsankerplatte material abgenommen" Jep, genau so

" ich habe vom kettenradträger den bund des lagersitzes bis zum lager abgedreht." Ja auch so gemacht

"beide scheiben haben die gleiche stärke von 9 mm" Die Kettenseitige Scheibe hat bei mir 6 mm breite, rechts müßte ich nochmal messen ... ist schon ein Weilchen her...

"ich habe die kettenführung unten etwas versetzt." War bei mir nicht notwendig, die Kette fluchtet super

"die stehbolzen vom kettenrad habe ich gekürzt und die 4 muttern wurden in der höhe abgedreht, somit bleiben mir etwa 4 mm luft mit den muttern zur schwinge"
Ich hab die Stehbolzen rausgedreht und Helicoilgewinde eingesetzt. Senkkopfschrauben halten nun das Kettenrad.
Bild
Bild
Bild

Vielleicht muß ich einfach mit etwas Versatz des Hinterrades leben. Ich glaube BMW hat bei den Kardanmöps auch einen Spurversatz.
Weißt Du noch von welchem Modell Dein Hinterrad ist? 34L frühes Modell mit innenliegenden Kettenspannern oder außenliegend, 1VJ , 43F ......?
So mal sehen, ob das mit den Bildern geklappt hat.
Gruß Fred
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Di 13. Sep 2011, 11:09

... übrigens an meiner Tenere (34L) waren (warum auch immer) die Stehbolzen ebenfalls gekürzt und die Muttern waren halbiert. Die Muttern haben sich gelöst und das Kettenrad hat sich dann in die Stehbolzen gearbeitet.
Waren schon fast durch!
Sollte man bei Dir vielleicht Schraubensicherung verwenden und öfter mal nen Blick draufwerfen?
Gruß Fred
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon dagoolli » Di 13. Sep 2011, 14:01

na da bin ich ja ma gespannt ... hab da n hinterrad von ner xt550 mit ruckdämpfern für meine 59x rumzuliegen, aber das braucht noch etwas zeit ... werde berichten. weiß auch noch nicht ob mit dünnerer achse und buchsen oder lagerwechsel ... wahrscheinlich ersteres, wird ja nur der straßen-radsatz.
Gruß
Olaf

sapere aude!
Hätte Gott gewollt, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich als Zäpfchen geboren!
Benutzeravatar
dagoolli
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 4919
Registriert: Di 14. Feb 2006, 07:58
Wohnort: 37318, im Bermudadreieck

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Di 13. Sep 2011, 15:14

Beim näxten mal würde ich die Buchsen gleich mit den Distanzen dran drehen lassen. Weniger Teile ist immer gut.
Die Buchsen sollen ja die Achse nur in der Schwingenaufnahme zentrieren.
Fred
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Di 13. Sep 2011, 15:26

Hier nochmal der Link zum Paul:

http://www.paulnoyverlag.com/

Dann unter TT 600 gucken

Fred
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon frankenschwede » Di 13. Sep 2011, 17:41

die buchsen sind ja bei mir komplett mit scheibe zum vermitteln der felge, somit habe ich nur zwei teile die dann komplett mit felge und achse über die öffnung der schwinge hinten eingeschoben werden .

die stehbolzen hatte ich ja auch drausen, habe dann gemerkt das es sich um eine feingewinde handelt, wurden dann wieder mit schraubensicherung eingedreht.

einen helicoil einsatz ist nicht schlecht, aber ein stehbolzen wie yamaha vorgesehen hat wäre mir sicherer .

gruß robert
frankenschwede
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 2
Registriert: So 13. Mär 2011, 08:30

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon byrd » Mi 14. Sep 2011, 08:48

Hallo habe das auch gemaht bin aber noch nicht fertig, bei mir wurden die Lagersitze aufgedreht für die großen TT600 Lager ,Hinterrad ist von 43F das Kettenblatt ist mit bearbeiteten Bremssattelschrauben angeschraubt. Werde mal ein Bild machen und an jemanden schicken. Gruß TT :positive:
byrd
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 485
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Ruckdämpfer in 59X a la Paul Noy

Beitragvon fred » Mi 14. Sep 2011, 09:27

Hallo habe das auch gemaht bin aber noch nicht fertig, bei mir wurden die Lagersitze aufgedreht für die großen TT600 Lager ,Hinterrad ist von 43F das Kettenblatt ist mit bearbeiteten Bremssattelschrauben angeschraubt. Werde mal ein Bild machen und an jemanden schicken. Gruß TT


Auch nicht schlecht! Das spart schon mal die Buchsen und man hat gleich die richtige Länge der Achse.
Meine Tenereachse mußte ich kürzen, und das Gewinde nachschneiden lassen.
Hast Du mit dem 43F Hinterrad einen Spurversatz?
Gruß Fred
Schuppeninsassen:
Yamaha XT 600 Z 34L.... http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=645
Yamaha TT 600 36A59X3SW-Mix
hier geht´s zur Restauration: http://www.tenere.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=82
Benutzeravatar
fred
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2011, 22:44
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste