Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon 3rad » So 2. Mai 2010, 17:32

Ich suche seit einger Zeit nach einem ruckgedämpften Hinterrad für meine TT. Da die ja sehr schwer zu kriegen sind, bastel ich an einer Alternative mit einem KTM LC4-Rad.

Gut ist:
- Felgengrößen identisch
- das Rad passt in die Schwinge
- die KTM-Bremsscheibe hat die gleiche Größe, wie die TT
- der Achsdurchmesser 20 mm passt
- das Rad ist symetrisch gespeicht (In der KTM ist die Bremsscheibe links und das Kettenrad rechts) in der TT läuft es quasi rückwärts
- anfängliche Bedenken, wegen der Laufrichtung der Bremsscheibe zerstreut, da KTM die Bremsscheiben auch in beiden Laufrichtungen verbaut
- Rad läuft nach Ausrichtung der Bremsscheibe ganz gut mittig

Etwas problematisch:
- der Abstand zwischen Kettenrad und Bremsscheibe ist beim KTM-Rad um 5 mm kleiner als bei der TT. KTM-LC4 156 mm/TT 161 mm.

Meine Lösung: unter das Kettenrad einen 5 mm Distanzring setzen.
Aber aus welchem Material sollte der bestehen? Evtl. Aluminium, aber welches? Einfach ST37?
Reichen als Zentrierung für's Kettenrad die Senkschrauben oder muss eine Phase auf dem Adapter sein, die es zentriert? Original ist das ja so?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regensburg

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon dagoolli » Mo 3. Mai 2010, 11:32

das material für die distanzscheibe ist erst mal relativ egal. die flächenpressung ist da nicht wirklich groß.
mistforkenstahl würd ich (wegen rost) da nicht nehmen, es sei denn verzinkt.
gängiges alu, z.B. AlMg3 oder AlMg4,5Mn tut auch. edelstahl ginge natürlich auch.
zentrierung solltest du ne vernünftige haben (absatz auf der distanzscheibe, ähnlich wie in nachfolgender zeichnung mit TT-naben-maßen). über die schrauben ist zumindest sehr unschön und kann im schlimmsten falle ausschlagen, wenn auch grundsätzlich möglich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Olaf

sapere aude!
Hätte Gott gewollt, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich als Zäpfchen geboren!
Benutzeravatar
dagoolli
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 4919
Registriert: Di 14. Feb 2006, 07:58
Wohnort: 37318, im Bermudadreieck

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon 3rad » Mo 3. Mai 2010, 18:03

Hallo Olaf,

vielen Dank für die Zeichnung! Da sieht man gleich, was ein Fachmann ist! :P
Ich kann die Maße zwar nicht verwenden, aber die Toleranzen fehlten auf meiner Zeichnung komplett und die sind ja wohl nicht ganz unwichtig.
Hoffe, bis Ende der Woche bekomme ich die Teile.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regensburg

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon Fantuzzi » Di 4. Mai 2010, 17:45

Hallo 3rad,
eine schöne idee mit dem LC4 Rad. Kennst du das Baujahr der KTM, aus der das Rad stammt? Ich würde mich auch mal umschauen.
Gruß
Dirk
------------------------------------------------------------------------
Yamaha TTR600
Yamaha XT660Z Tenere
Benutzeravatar
Fantuzzi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 30. Okt 2008, 18:09
Wohnort: 47918

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon 3rad » Di 4. Mai 2010, 18:04

Servus Dirk,

ausgeschrieben war es als KTM LC-4 600/620 Bj. 93-98. Die Felgegröße ist J18x2,50, wie die TT. Es steht auch noch DOT 1195 drauf. Wenn es wie bei den Reifen ist, sollte die Felge aus Bj 95 sein.
Wichtig ist der Abstand Bremsscheibe-Kettenrad. Der darf nicht größer als 161 mm sein. Kleiner kann man mit einem Adapter "aufpolstern".
Die Chancen so ein Rad zu finden sind eigentlich recht gut. Da ist fast immer was in eBay drin. Viel Erfolg!
Wenn ich alles eingebaut hab, poste ich meine Zeichnung/Skizzen für die Buchsen und den Adapter.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regensburg

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon Fantuzzi » Di 4. Mai 2010, 19:00

3rad hat geschrieben:Wenn ich alles eingebaut hab, poste ich meine Zeichnung/Skizzen für die Buchsen und den Adapter.


Das wäre prima.
------------------------------------------------------------------------
Yamaha TTR600
Yamaha XT660Z Tenere
Benutzeravatar
Fantuzzi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 30. Okt 2008, 18:09
Wohnort: 47918

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon dagoolli » Mi 5. Mai 2010, 10:31

jepp, ich würd's dann für die technikecke konservieren :-)
Gruß
Olaf

sapere aude!
Hätte Gott gewollt, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich als Zäpfchen geboren!
Benutzeravatar
dagoolli
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 4919
Registriert: Di 14. Feb 2006, 07:58
Wohnort: 37318, im Bermudadreieck

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon Frank(Y) » Mi 5. Mai 2010, 13:07

Der KTM Ruckdämpfer ist auf jedem Fall deutlich besser als der von Yamaha - also Glückwunsch :o Während mir an der TT einer pro Jahr zerbröselt, hält der von der KTM (mit 100 PS :pff: ) schon 14.000 km ohne deutlichen Verschleiss!
Grüße - dat Franky
BildBildCodename "Kopfloser Racer"
Benutzeravatar
Frank(Y)
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 22:34
Wohnort: Sauerland

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon dagoolli » Mi 5. Mai 2010, 16:16

???!!! die von meiner xt bin ich weit über 100.000 gefahren und nur die stege waren irgendwann weg. is aber egal. zerbröselt ist da gar nix, bei claudia mit über 45.000 auch nicht. kann nicht klagen.
Gruß
Olaf

sapere aude!
Hätte Gott gewollt, dass ich anderen in den Arsch krieche, wäre ich als Zäpfchen geboren!
Benutzeravatar
dagoolli
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 4919
Registriert: Di 14. Feb 2006, 07:58
Wohnort: 37318, im Bermudadreieck

Re: Alternative für ruckgedämpftes Hinterrad

Beitragvon Frank(Y) » Mi 5. Mai 2010, 19:14

Welche Stege :D die waren bei mir gleich Futsch! Mit Panzerband umwickelt halten die Gummis noch ne Weile länger und haben nicht so viel Spiel. Die KTM-Ruckdämpfer sind halt genauer gefertigt und haben dadurch trotz kleinerer Gummis m. E. eine längere Haltbarkeit. Aber was solls ist ein Verschleissteil und 14/50 zieht sicher auch ein bissl mehr an der Kette :wink:
Grüße - dat Franky
BildBildCodename "Kopfloser Racer"
Benutzeravatar
Frank(Y)
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 22:34
Wohnort: Sauerland

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast