GPR-Endtopf neu gestopft?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

GPR-Endtopf neu gestopft?

Beitragvon Hiha » Fr 21. Apr 2023, 06:31

Hallo zusammen,
an meiner TT600E befand sich vom Vorbesitzer ein eingetragener GPR-Auspuff, der aber so laut ist, dass man damit nicht nur mit den Nachbarn, sondern auch in jeder Polizeikontrolle Ärger kriegt. Die Endflöte ist verbaut, theoretisch gäbe es auch noch einen Siebeinsatz VOR dem Endtopf, der aber nicht generell dabei zu sein scheint. Überhaupt ist die Aktenlage über diese Ital-Töpfe eher dünn. Gestern hab ich dann mal ein paar Niete ausgebohrt um den Endtopf zu zerlegen, und da wurde auch recht schnell klar warum der so bollert. Der Topf ist ja als reiner Absorptionsdämpfer aufgebaut, d.h. es gibt ein durchgehendes Siebrohr ohne Resonanzkammer, Umlenkung o.Ä., um dieses gelochte Rohr ist erst eine ca.5mm dicke Schicht einer Art Stahlwolle gewickelt, und da herum eine Dämpferwolle aus Glas oder Keramikfaser. Diese Wolle ist im Abstand von ca.2cm zum Rohr abgebrannt oder ausgehustet.
Gibts hier im Forum Erfahrungen mit neu gestopften Endtöpfen, welche Wolle sich bewährt hat und wo man sie für ein vernünftiges Geld her bekommt?
Danke,
Hans
Hiha
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: GPR-Endtopf neu gestopft?

Beitragvon KRS » Fr 21. Apr 2023, 16:55

Moin Hans,

ich kann da nur aus dem 2 Takt-Nähkästchen plaudern aber Prinzip ist ähnlich weil auch durchgängiges Siebrohr bzw Absorptionsschalldämpfer. Ich hatte mir vor Jahren ein ESD-Stopf-Set beim Louis geordert ( Keramik/Glasfasermatten + Wolle + gasdichte Nieten). Das Geheimnis ist wie viel Stopfzeug man verbaut. Ich hatte bei meinen ersten Stopf-Versuch zu wenig "Wolle" genommen in der Annahme das weniger mehr ist.

Dafür gibt es aber ein sehr hilfreiches Tool von Silentsport, namens Füllmengenrechner für 2 Takt aber auch 4 Takt. Silentsport bietet auch alles an was man so für eine ESD-Renovierung benötigt. Preislich sogar noch leicht unter Louis/Polo....
https://www.silentsport.info/produktinf ... enrechner/
https://www.silentsport.info/shop/d%C3%A4mmmaterial/

Um das Siebrohr wird erst die Keramik/Glasfasermatte gewickelt. Diese hatte ich mit "Tüddeldraht" umwickelt/befestigt, dann die restliche Wolle herumgewickelt und dann in den schmalen ESD, im wahrsten Sinne des Wortes, gestopft.


Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 345
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: GPR-Endtopf neu gestopft?

Beitragvon Hiha » Mo 24. Apr 2023, 15:10

Danke, den Silentsportrechner und seine Wollpreise kannte ich bereits, dann werd ichs wohl so machen.
Gruß
Hans
Hiha
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: GPR-Endtopf neu gestopft?

Beitragvon Eumel » Mo 24. Apr 2023, 15:55

Hans dann sei doch so lieb und berichte vom vollendeten werk. Ich hab hier im forum noch nie was zu dem thema gelesen.
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 229
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: GPR-Endtopf neu gestopft?

Beitragvon Hiha » Mi 26. Apr 2023, 14:00

Mach ich, kann aber dauern. Aktuell fahr ich mit dem Originaltopf, und der geht ganz gut. Vielleicht find ich noch eine günstigere Wollquelle, denn bei dem Volumen würde wohl ein 100.-er nur dafür fällig werden.
Gruß
Hans
Hiha
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste