Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon acme » Do 18. Aug 2022, 02:33

Hallo Freunde der Schüttelkisten,
vor einigen Jahren hatte ich hier von einem Unfall berichtet der mich zum Fußgänger und Autofahrer gemacht hatte. Nach der Rekonvaleszenz bin ich zwar noch eine 6-Wochen Alpentour gefahren, aber ich ich habe den Schaden im Gemüt unterschätzt und als ich mir dann noch beim Ping-Pong(!) den Oberschenkelhals gebrochen hatte, war es aus mit TTR fahren. Ich hab sie einfach nicht mehr anbekommen. Keine Traute mehr. Und irgenwie hatte ich mich von der Idee verabschiedet nochmal auf ein Bike zu steigen. Sehr deprimierend.

Und dennoch. Das Fieber war noch da. Neulich hatte ich ein paar YT Videos gesehen (Schotterpisten in aller Welt (Südafrika & -amerika), ein paar eigene Vids von wilden Abfahrten am Jafferau und LGKS und dachte: Verdammt das will ich auch wieder. Die Folge; Ich hab mir heute eine schicke TTRE (E-Starter s.o.) gekauft.

A8AzuC11~1.jpg

Da ich die TTR noch in der Garage habe, bietet es sich natürlich an, einige Teile der R (Fahrwerk) in die RE einzubauen, wobei durch die aufgepolsterte Sitzbank (s. Bild) +R-Gebeine die RE sicher 8-10cm höher kommt. Da muss ich mich garantiert ans Umfallen gewöhnen bei 'nur' 1,80 Korpergröße.

Leider säuft die RE wie eine Bergziege. 300km mit 20l (Acerbis Tank). Nach meiner Erfahrung mit der R dachte ich eher so an 4-4,5l/100km und nicht 6,5l. Ausserdem läuft sie nicht wirklich gut. Im unteren Bereich ist es ok, aber wenn ich mit 100/110km/h fahre, geht manchmal der Schub weg. Nicht dass sie stottert oder einfach aussetzt, aber es ist ein ständiger Wechsel zwischen 'normal' und sagen wir rollen. Immer für ein paar Sekunden. Ausserdem kommt da bei Vollgas einfach zu wenig (nmE) Ich bezweifele das sie mehr als 135km/h macht.

Kann ich den Vergaser der R einfach in die RE verpflanzen um mir doofes Düsenpuzzle zu ersparen? Die anderen Dinge wie LuFi oder Krümmer & Auspuff (die RE hat einen LeoVince, die R einen Thunder) kann ich ja problemlos an die RE bauen (wg. gleiche Bedingungen schaffen) und der Vergaser müsste ja eigentlich baugleich(?) sein. Oder?

Meine Einleitung ist ja sehr OT, aber ich wollte mich kurz erklären warum ich erst nach ein paar Jahren wieder aufschlage. Sorry dafür.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Joachim
TT600R '01, TT600RE '04
acme
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:38
Wohnort: Willich

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon paul » Mo 22. Aug 2022, 20:54

Welcome back, sehr erfreulich :positive:
Einfach Vergaser tauschen und gut.
Bedüsung serienmäßig #50/150/145 TTRE vs #54/150/130 TTR
Und gleich die Ansaugstutzen zwischen Zylinder und Vergaser erneuern. gibt es bei Kedo.de.
Noch mal Bock auf wnTTercamp im Hoopepark im Januar 2023 ? :mrgreen:
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild & founder of winTTercamp


Die beste Zeit ist jetzt .....
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3391
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon acme » Di 23. Aug 2022, 18:00

Hey Paule,

danke für das freundliche Welcome. :D

Du erwähnst die originale Bedüsung. Das soll jetzt aber nicht heissen, dass ich die Dinger auch tauschen soll. Ich hoffe doch nicht. Kann es sein, dass die Bedüsung bei der RE wegen Abgaswerten oder Lautstärke geändert wurde? Jetzt ist da noch ein LuFi von DNA drin. Mal sehen ob ich den wieder rausnehme. Der Vorbesitzer war ein riesen OTR Fan.

Das Bike war mit den ganzen An- Und Umbauten ein guter Deal für 3K €. Hinten ist ein erhöhtes Wilbers Federbein eingebaut und die Gabel ... Ich bin mir nicht sicher ob da nicht auch eine TTR-Gabel drin ist. Auf jeden Fall aber hat sie progressive Federn. Woran erkenne ich ob die Gabel von der TTR oder der TTRE ist?

Hoopepark? Grundsätzlich ja, hängt halt vom Wetter ab. Ist zwar im Januar, aber bei dem rasanten Klimawandel besteht ja Hoffnung auf sonnige 20 C°.
Joachim
TT600R '01, TT600RE '04
acme
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:38
Wohnort: Willich

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon paul » Di 23. Aug 2022, 18:48

Moin,
ich würde den Vergaser stumpf komplett tauschen, dann sollte sie zumindest sparsamer und gleichmäßiger als im jetzigen Zustand fahren. Zylinder, -kopf und Kolben sind identisch.
Voraussetzung ist natürlich, dass dein TTR Vergaser noch sauber ist.
Wenn der Vorbesitzer am Vergaser rumgefrickelt hat, findest Du den Fehler wohl schwer. Da wird möglicherweise die Feder im Vergaser gekürzt und das Loch auf 3,2mm oder größer gebohrt worden sein. Das könnte die Ursache deiner Schubabschaltung sein.
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild & founder of winTTercamp


Die beste Zeit ist jetzt .....
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3391
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon acme » Mo 12. Jun 2023, 16:42

So, ich hab' versucht den Vergaser zu tauschen, das ist aber anders gelaufen als ich mir das ausgemalt hatte. 1stens hat es doch sehr viel länger gedauert bis ich dazu gekommen bin (aus priv. Gründen) und 2tens wg. Ungeschicklichkeit.

Der Gaser der R war total zugesifft nach all den Jahren Standzeit. Also hat mir ein Kumpel seinen Ultraschallreinigungsaparat geliehen und ich bin ans Werk. Dabei habe ich Idiot einen der Halter für den Schwimmer abgebrochen. Scheint wohl ein Klassiker zu sein.

Also habe ich den den Gaser der RE zerlegt und gecheckt, die #130er Düse (war #145 wie original für die RE) der R in den Sek. Gaser eingebaut und die Nadeldüse im Sekundären - die hing auf der obersten Rille - wieder in die originale Position (3) gehängt. Der Hauptgaser war unverändert. Ansaugstutzen waren noch tipp-topp und das Ganze auch picobello sauber. Den DNA Lufi habe ich dringelassen und die Auspuffanlage mit Leistungskrümmer und dem Thunder habe ich noch nicht getauscht.

Jedenfalls springt sie jetzt super an, das Schubloch ist weg und die volle Leistung ist bis zum Ende da. Heute auf der Autobahn ist sie bis 160km/h ohne Probleme durchgeballert. Da war auch kein ewiges Heranhangeln an die Endgeschwindigkeit zu spüren. Von 100-150 hat sie voll, und ordentlich wie ich das gewohnt war, durchgezogen.

Zum Spritverbrauch kann ich jetzt noch nichts sagen. Ich bin gerade mal 80km gefahren. Aber beim nächsten Tankstopp werde ich das mal ausrechnen und das Ergebnis nachreichen.

Grüße (an Paul)
Joachim
Joachim
TT600R '01, TT600RE '04
acme
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:38
Wohnort: Willich

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon paul » Mi 14. Jun 2023, 16:29

:positive: :positive: :positive:
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild & founder of winTTercamp


Die beste Zeit ist jetzt .....
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3391
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon Hiha » Do 15. Jun 2023, 07:44

acme hat geschrieben:.. Dabei habe ich Idiot einen der Halter für den Schwimmer abgebrochen. Scheint wohl ein Klassiker zu sein.


Jo, leider, und nicht nur bei diesem Vergaser. Wie hast Du das Problem gelöst?
Gruß
Hans
Hiha
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 173
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon acme » Do 15. Jun 2023, 13:05

Hallo Hans,

ich hab's gar nicht gelöst. Wie ich geschrieben habe, habe ich den Vergaser der RE gecheckt, die Bedüsung im Sekundären auf den (originalen) Zustand der R geändert (#145->#130) und die Position der Nadeldüse korigiert (0->3). Das wars eigentlich. Ich wollte fertig werden, deswegen habe ich den Vergaser der R, den ich ja ursprünglich einbauen wollte, erstmal beiseite gelegt und den der RE genommen.

Ich vermute die schlechte Leistung so ab 100km/h kam von der merkwürdigen Position der Nadeldüse.

Ich hab irgendwo im I-Net eine Frickellösung für den abgebrochenen Schwimmerhalter gesehen. Der Kollege hat da eine Röhrchen drüber geschoben, gebohrt und zurecht gefeilt und alles mit JB Weld zusammengepappt. Da wirken ja keine Kräfte, also Hauptsache der Schwimmer bleibt irgendwie in Position.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Joachim
TT600R '01, TT600RE '04
acme
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:38
Wohnort: Willich

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon Hiha » Fr 16. Jun 2023, 07:27

Ah, auch gut, das mit dem Röhrchen. Wenns nur so wie auf Deinem Foto abgebrochen ist, hab ich mit 0,5er Sicherungsdraht und ein paar Bohrungen die Schwimmerachse schon erfolgreich in ihren Sitz gezwungen.
Gruß
Hans
Hiha
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 173
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Gaser der TTR in eine TTRE einbauen?

Beitragvon ndugu » Fr 16. Jun 2023, 13:29

Beim 23l (?) Tank an meiner TTS muss ich auch nach gut 300 km auf "Reserve" schalten, da nur ein Benzinhahn rechts.
Die in der linken Tankhälfte verbleibenden Liter bekomme ich nur genutzt, wenn ich die Maschine stark nach rechts kippe.
Dann ist auch für etliche Kilometer der Benzinhahn wieder in "On" möglich.
Verbrauch um die 4,5l.
ndugu
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 222
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast