XT600E Zündspule in TT600R?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon byrd » Sa 1. Jan 2022, 15:00

Nachbau Zündspulen für die TT600R sowie Xt500 und Sr500 passend zur Info.Gruß BYRD :idea:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 856
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon ErichKartmann » Sa 1. Jan 2022, 20:31

Moin,

jo. Das hab ich mitbekommen. Angeblich hatte die Karre keinen Funken. Hinterher meinte er zu mir es wäre ein kabel lose gewesen unter der sitzbank. Die Karre läuft aber immernoch extrem scheiße. Also hat jetzt ne XT600E zündspule drin wie gesagt. Aber es hat sich nichts verändert. Sie fällt beim hochschalten, wenn man nicht schnell genug schaltet, schnell von der drehzahl und geht aus. Sie spuckt ständig fehlzündungen.

Nen ölwechsel habe ich machenlassen. Angeblich sind beim ablassen nur 250ml rausgekommen, was ich mir fast nicht vorstellen kann weil ich immer aufs öl geachtet habe. Wenn die Maschine stand, war kein öl I'm schauglas, erst nach ein paar minuten lauf, war langsam öl drin. Und nach etwas fahrt war das schauglas immer komplett voll. Kann mir nicht vorstellen dass da so wenig drin war.

Ich weiß auxh nicht mehr was ich machen soll.

Naja
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon byrd » So 2. Jan 2022, 14:05

Hallo nur so nebenbei warum hast den nicht selber gemacht.Gruß BYRD
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 856
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon ErichKartmann » So 2. Jan 2022, 16:13

Weil sich das angeboten hat. Dann kann er das auch machen.
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon KRS » So 2. Jan 2022, 16:43

Auch Moin,

Mal meine bescheidene Meinung hierzu....
Bei dem losen Kabel unter der Sitzbank handelt es sich wahrscheinlich nur um das sagenumworbene "Leistungskabel". Dies hat aber keinerlei negativen Einfluss auf das Startverhalten bzw. Motorlauf bzw kann Fehlzündungen beim Beschleunigen
verursachen. In der Suche findest du ne Menge Infos/Bilder zum Thema.

Bei meiner TTR war auch die LiMa fritte. Sie sprang immer schlechter an bis zu dem Tag als sie den Dienst komplett quittiert hat. (zur Info...an meiner TT hatte ich keinerlei Fehlzündungen und Leistungsstecker war ab)
Ursache war hier aber nicht nur die LiMa. Der Vorbesitzer oder Händler hatte am Not-Ausschalter und am Kabelbaum rumexperimentiert. Es wurde dann alles wieder ordentlich verdrahtet und eine neue LiMa verbaut.
Seitdem läuft meine TT 1A+. Sie springt direkt an und Motorlauf ist top. Nur mal so....ob eine LiMa ordentlich funktioniert kann eigentlich jede gute Werkstatt mittels Osziloskopen überprüfen !

Denke bei Deiner TT liegt evtl das Poblem ganz woanders oder es sind, wie bei mir gewesen, zwei Fehlerquellen.
Wo genau sich der Fehlertteufel versteckt hat, kann man aus der Ferne schwer sagen.

Wenn ich lese das deine TT Fehlzündungen verursacht und merkwürdig abtourt muss das ja ne Ursache haben. wie z.B. defekte Zündkerze, Zündkabel, Zündspule, verschlissener Kolben/-Ringe, AirCut-Ventil defekt und/oder Leerlaufdüse Vergaser dicht, Ansaugstutzen Vergaser/Zylinder undicht, Benzinmangel(Luftfilter,Tankentlüftung,Benzinfilter,B-Hahn),Luftfilter zu Laderegler usw usw. Meist sind es nur Kleinigkeiten. Das Stutzenproblem ist an den TT´s kein Unbekannter. Die Stutzen kann man mit dem "Bremsenreinigertest" auf Undichtigkeit prüfen...

Was man jetzt machen kann......man kann nur Bauteile durchtesten und versuchen den Fehler nach dem Ausschlußverfahren zu finden. Man fängt eigentlich immer bei den preiswerten Bauteilen an.
Wie alt ist die Zündkerze ? Welche ist verbaut ? Im Zweifel neu !!!, Zündkerzenstecker und Leitung ok ? Zündspule mal durchgemessen ? Zündspulekontakte fest / korrodiert ? Ansuagstutzen ? Vergaser sauber ? Benzin alt ? Schwimmerstand ok ? usw usw...siehe oben.Um Kolben und Ringe zu testen kann man einen Kompressiontest machen....geht schnell und kostet nicht viel.

Da die TT´s aufgrund einfach und solider Technik recht schrauberfreundlich sind und alles recht überschaubar ist ( keine Steuergeräte für Einspritzung / Schlupfregelung usw ) sollte man oder eine Werkstatt den Fehler eigentlich finden.
Ein paar Infos wären hilfreich....wieviel Km ist deine TT gelaufen, wurde was verändert ? Getuned ? Ansaugstutzen dicht ? Wurde der Vergaser mal gereinigt ? Wurde mittels Multimeter E-Bauteile überprüft ? Siehe oben......

Deine Ölwechselgeschichte hört sich ominös an.....250ml wären verdammt wenig ! Wieviel Km bist du so gefahren ?


Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 291
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon ErichKartmann » So 2. Jan 2022, 17:51

Moin,

jo. Also ich werde jetzt die alte Lima prüfen. Und mit der Fehlersuche bin ich durch. Die TT kommt weg. Ich bin stinksauer und habe keinen bock mehr auf die Maschine.

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon MartinG » So 2. Jan 2022, 18:12

ErichKartmann hat geschrieben:Moin,

jo. Also ich werde jetzt die alte Lima prüfen. Und mit der Fehlersuche bin ich durch. Die TT kommt weg. Ich bin stinksauer und habe keinen bock mehr auf die Maschine.

Gruß


Wo ist sie abzuholen? Das Moped kann nix dafür, wenn sie verbastelt wurde.

Gruß Martin
MartinG
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 30. Jul 2021, 19:54

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon ErichKartmann » So 2. Jan 2022, 18:25

Erstens: Sie wurde nicht verbastelt. Also so schonmal garnicht! Und zweitens glaube ich nicht dass du mir das dafür gibst was ich haben will.

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon Maybach » So 2. Jan 2022, 20:27

@ErichKartmann

Sehr merkwürdiger Umgangston und scheinbar nur wenig Verständnis für diese schon etwas ältere Technik. Oder (was noch schlimmer wäre!): Keine Bereitschaft, sich drafu einzulassen.

Kaufe Dir was Neues, mit einem OBD-Stecker dran.

Just my 2cts

Maybach
Maybach
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: XT600E Zündspule in TT600R?

Beitragvon ErichKartmann » So 2. Jan 2022, 20:33

Ich habe mehrere Fahrzeuge, unter anderem mit OBD. ;-). Es gibt Gute Gründe, weshalb man die Dinge heute so baut!

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast