Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Stonewall98 » Mi 31. Mär 2021, 21:41

Hallo Leute,
Danke für die weiteren ausführlichen Antworten. Ich werde mir die Zündkerze und Kontakte der Zündspule nochmal genauer anschauen. Kann natürlich echt sein dass die TTR zu viel Luft bekommt. Die Ansaugstutzen werde ich dann auch nochmal anschaue, da ich denke dass ich den Vergaser eh nochmal ausbaue und mir auch anschaue. Werde mich dann bald wieder melden, hoffentlich mit positiven Neuigkeiten.

Ach ja und Vergaserausbau: ich weiss da gibts nen Fred für, aber trotzdem nochmal hier kurz die Frage: Muss ich wirklich das Heck absenken oder kann ich den Vergaser auch mit weniger Aufwand entnehmen? (Wie bei ziemlich allen Vergaser-Motorrädern dieser Welt)

Grüße
Patrick
Patrick aus Stuttgart
Sachs ZZ 125 --> Suzuki SV 650S Bj.2001 --> Honda FMX 650 Bj.2005 --> Honda XL 600V Transalp Bj.1996
--> Yamaha TT 600 R Belgarda Bj.2000
Stonewall98
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Okt 2020, 07:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon TEWESHS » Do 1. Apr 2021, 09:42

Hast du die Kompression bereits gecheckt? Also Deko ab und mal probieren durchzutreten? Grosser Wiederstand = OK.

Falschluft: Testweise mit Tape (Gewebeband) provisorisch abkleben....

Zündfunke ist vorhanden? - wie der Kollege schon schrieb....

Gruß
Zuletzt geändert von TEWESHS am Do 1. Apr 2021, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Eumel » Do 1. Apr 2021, 10:33

Wie siehts mit dem Kondensator aus? Der kann wenn er durch ist das Bordnetz in die Knie ziehn.
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 102
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon TEWESHS » Do 1. Apr 2021, 12:01

Stonewall98 hat geschrieben:
Ach ja und Vergaserausbau: ich weiss da gibts nen Fred für, aber trotzdem nochmal hier kurz die Frage: Muss ich wirklich das Heck absenken oder kann ich den Vergaser auch mit weniger Aufwand entnehmen? (Wie bei ziemlich allen Vergaser-Motorrädern dieser Welt)


Absenken - da kannst Du die paar mehr Schrauben auch noch lösen. Ich habe noch keine bessere Lösung gefunden als wie das Heck komplett abbauen - sind ja auch nur wenige Minuten.... Dafür kommst Du an alles vernünftig dran.

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon felix250 » Do 1. Apr 2021, 14:00

Bau das Heck komplett ab. Kotflügel, Luftfilterksten usw kann alles dran bleiben. Du muss nur die paar Stecker trennen und ich glaube den AGB von der Bremse abbauen. Der wurde extra so konstruiert, dass man schnell an Vergaser und Federbein ran kommt.

Ist einfach als abzusenken, da da du bei der Montage einfacher die Gummirohre auf die Vergaser gesetzt bekommst und den Ansaugstutzen am Motor besser montiert bekommst ohne alles zu zerdrücken.
felix250
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon 3rad » Do 1. Apr 2021, 20:57

Ich habe meine Vergaser grad ausgebaut. Heck abklappen reicht. Einfach die oberen Schrauben raus und die Kabel trennen, die auf Zug gehen
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regenstauf

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon paul » Fr 2. Apr 2021, 08:14

Auspuff am Heck lösen ?
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild


Die beste Zeit ist jetzt nicht ...................................
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3295
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon TEWESHS » Fr 2. Apr 2021, 09:02

3rad hat geschrieben:Ich habe meine Vergaser grad ausgebaut. Heck abklappen reicht. Einfach die oberen Schrauben raus und die Kabel trennen, die auf Zug gehen


Wird dann nur schwierig die Stutzen wieder auf die Vergaser zu bekommen beim Zusammenbau.....

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Moeter » Fr 2. Apr 2021, 10:14

TEWESHS hat geschrieben:
Wird dann nur schwierig die Stutzen wieder auf die Vergaser zu bekommen beim Zusammenbau.....

Gruß


Es ist eine ewige Fummelei, aber tatsächlich nur, wenn die Gummis zu kurz sind.
Ich habe vorletzten Winter meine Ersatzansaugschnorchel einen Winter lang in Weichspüler eingelegt und vor kurzem gegen die verbauten ausgetauscht.

Sie waren tatsächlich 2-3 mm länger und das Anklappen des Hecks war danach ein Kinderspiel.

Nachteil: Die Garage stinkt nun ekelhaft nach dem Zeug.


Aber grundsätzlich bin ich über das geschraubte Heck froh, bei der XTZ 660 war Vergaserausbauen eine noch größere Fummelei.


Viele Grüße
Moeter
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 17:47

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Stonewall98 » Fr 2. Apr 2021, 12:48

Hallo Leute,

Danke für die vielen Tipps.

Habe nun mal die zündkerze rausgenommen und beim kicken an den rahmen und auch Motor gehalten um zu schauen ob ein zündfunke im stand da ist —> keiner vorhanden
Aber wie gesagt beim Berg runterrollen ist sie ja angesprungen. Seitenstäbderschalter ists aber denk ich auch nicht.
Vergaser und Ansaugstutzen wurden ausgebaut und kontrolliert —> sieht alles perfekt aus. Leerlaufschraube wurde auf 3 Umdrehungen ausgedreht.

Frohe Feiertage euch und allzeit gute Fahrt!

Patrick
Zuletzt geändert von Stonewall98 am Sa 3. Apr 2021, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Patrick aus Stuttgart
Sachs ZZ 125 --> Suzuki SV 650S Bj.2001 --> Honda FMX 650 Bj.2005 --> Honda XL 600V Transalp Bj.1996
--> Yamaha TT 600 R Belgarda Bj.2000
Stonewall98
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Okt 2020, 07:56
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste