Reifen

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Reifen

Beitragvon Mantra900 » Do 5. Nov 2020, 19:10

Hallo miteinander,

ich weiß, dass es die Suchfunktion gibt. Und ich habe sie genutzt und viel über Sumo-Straßen- oder Hardcore-Offroad-Reifen gelesen. Mein Problem ist aber, dass ich weder das eine noch das andere Extrem will. Ich bin überwiegend (90%) auf der Straße unterwegs, will aber schon so ein bißchen Stollenoptik.
Ich hatte jüngst im Urlaub die Tenere 700 mit dem Pirelli Scorpion Rally STR als Mietmotorrad - der wäre genau mein Ding!! Problem: Gibts nicht in den Dimensionen der TTR. Aber was dann? Wichtigstes Kriterium wäre für mich Haftung bei trockener Straße. Den TKC80 bin ich schon mal auf der KTM eines Freundes gefahren, fand ich grausam. Der Heidenau, der jetzt drauf ist, ist vom Profil her noch gut, aber sage und schreibe 9 Jahre alt. Sollte m.E. dringend runter.

Wie ist denn der Scorpion Rally ohne STR? Oder der MT90? Oder der Heidenau Scout? In dieser Richtung verdichtet sich das, mir fehlen aber ein paar Meinungen von TTR-Treibern!
Danke im Voraus!

Gruß

Frank
Gruß

Frank

Yamaha TTR 600 (2002), KTM Duke 690 (2020), BMW R 1250 GS HP (2019), Harley Softail Custom Evo (1992)
Mantra900
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 1. Nov 2020, 18:50

Re: Reifen

Beitragvon Maybach » Do 5. Nov 2020, 20:01

Mein Favorit ist der Scorpion MT90. Hält rund 8000 km und ist auf der Straße eigentlich unter allen Bedingungen sehr gut. Nachteil: Bei Nässe im Gel#nde (auf Wiesen) hat er schnell seine Traktionsgrenze erreicht. Und: Man bekommt ihn nicht mehr in 130/80 - was ich immer die beste Reifengröße fand.
Der Heidenau Scout ist auch gut, hält länger und ist im Gelände vielleicht ein wenig besser als der Pirelli. Aber er ist sacklaut und lässt sich schwere montieren.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2060
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Reifen

Beitragvon Mantra900 » Do 5. Nov 2020, 21:22

Danke erstmal!
Was fandest Du besser am 130er?
Die Montage ist mir wurscht, das macht die Maschine. Wie ist der Scout auf der Straße? Da liest man sehr unterschiedliches...
Gruß

Frank

Yamaha TTR 600 (2002), KTM Duke 690 (2020), BMW R 1250 GS HP (2019), Harley Softail Custom Evo (1992)
Mantra900
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 1. Nov 2020, 18:50

Re: Reifen

Beitragvon Maybach » Do 5. Nov 2020, 21:57

Der Scout ist auf der Straße durchaus passabel. Der schmalere Reifen ist einfach wendiger - auf der Straße und offroad.
Die breiten Schlappen gibt es ja nur, weil die vollkommen überzogenen PS-Leistungen irgendwie uf die Straße bebracht werden sollen - und dan mit elektronischen Assistenz-Systemen wieder runtergeregelt werden müssen.
Für die TTE, die ich fahre gilt das natürlich nicht - aber man merkt schon, dass der 130er weniger Nachdruck beim Kurvenfahren braucht.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2060
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Reifen

Beitragvon Moeter » Fr 6. Nov 2020, 17:22

Hallo,

ich habe gerade auch geschaut, weil mein K60 hinten so langsam aussieht wie mein Hinterkopf.
Ich habe aktuell einen normalen K60 in 130/80-18 drauf, der gefühlt nicht so viele KM gehalten hat. Der Vorderreifen hält bei mir dafür ewig. Den Scout gibt es laut Herstellerhomepage nur als 140/80-18 für die TT, den hatte ich vorher drauf, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, ob er vom Fahrverhalten so viel anders war. In der Größe hat der Scout keinen durchgehenden Mittelsteg, was ihn etwas unruhiger macht, als die 17 Zoll Version.

Die von Maybach angesprochene Montage ist auch so eine Sache ...

Im Vergleich zu richtigen Stollen ist der K60 leise, natürlich rumpelt er etwas mehr, als reine Straßenreifen. Wenn ich das nicht haben will, nehme ich mein anderes Motorrad. Ich habe ja gelesen, dass du auch einiges zur Auswahl hast ...
Moeter
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 17:47

Re: Reifen

Beitragvon Tom1122 » Fr 6. Nov 2020, 20:37

Hallo,

dann weiß ich jetzt aufjedenfall welchen Reifen ich mir im Frühjahr bestelle. :positive:

Noch kurz was zu meinem derzeitigem Reifen, fahre einen Michelin Tracker weil ich mir in einem jugendlichen Leichtsinn gedacht hab ach wenn Stollen dann auch richtig. Fazit nach mehren Ausfahrten fürs Harte Gelände sehr gut nur auf der Straße will man aufgrund der Stollen nicht schneller fahren wie 80km/h.

Naja aus Fehlern lernt man
Tom1122
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Sep 2020, 20:19

Re: Reifen

Beitragvon Mantra900 » Di 10. Nov 2020, 23:15

Ich hab jetzt den Pirelli Scorpion Rally bestellt, auf Anraten meines offroad-erfahrenen Händlers. Den Heidenau hat er ziemlich niedergemacht. Gut, war etwas teurer, aber bei Reifen spar ich nicht.

Gruß

Frank
Gruß

Frank

Yamaha TTR 600 (2002), KTM Duke 690 (2020), BMW R 1250 GS HP (2019), Harley Softail Custom Evo (1992)
Mantra900
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 1. Nov 2020, 18:50


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste