Die Richtige Gehäusedichtung

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon rene178 » Sa 31. Okt 2020, 20:57

Hallo
Könnt ihr mir eine geeignete Dichtungsmasse für das Abdichten der zwei Motorhälften empfehlen? Hatte mal mit Dirko geliebäugelt. Es gibt aber drei verschiedene Sorten. Was nehmt ihr so? Könnt ihr mir einen Tipp geben?
Gruß René
rene178
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 09:28

Re: Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon TEWESHS » Sa 31. Okt 2020, 23:19

Ich habe Dirko HT rot 315 Grad oder so verwendet. Ist dicht und leicht zu verarbeiten.

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 140
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon Torn » So 1. Nov 2020, 07:23

Ja, unbedingt solche Silikonbasierten Dichtmassen verwenden, denn die härten aus und es bilden sich in der Ansaugglocke weniger große Klumpen. Dirko ist sehr gut, leider rot, gibt aber auch von Loctite ein schwarzes bis 315°C (5920) und mittlerweile bestimmt von noch 50 weiteren Firmen (z.B. Dirko schwarz von Elring, Permatex Black).
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3208
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon derSöldner » So 1. Nov 2020, 09:29

Ich verwende das rote Dirko.
Wenn nach dem "aushärten" etwas übersteht nehme ich ne weiche Messing Bürste und schrabbel da mal drüber. Dann fällt das rote auch nicht auf.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 581
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon rene178 » So 1. Nov 2020, 17:17

Okay Danke

Wie macht ihr das denn mit den Deckeln von Lichtmaschine und Kupplung. Setzt ihr diese auch mit Silikon ein oder lasst ihr diese trocken? Der Vorbesitzer hatte sie bei meiner nämlich schon mal mit Silikon eingesetzt. Die Dichtflächen sind nicht zu 100% in Ordnung. Hier und da sind ein paar kleine Kratzer.
rene178
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 09:28

Re: Die Richtige Gehäusedichtung

Beitragvon Maybach » So 1. Nov 2020, 17:33

Da nehme ich eine hauchdünne Schicht Hylomar. Bitte vor dem Zusammenbau abblühten lassen (ca. 5-10 Minuten).

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2060
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste