TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon moe2go » Do 8. Okt 2020, 18:58

Jetzt ist mir bei der Durchsicht doch noch etwas aufgefallen. Erst dachte ich schon Hurra, als ich den Schlauch entdeckt habe, da das Ende so aussah als ob es wo reingehört. Aber ich habe jetzt schon gelesen, dass das wohl normal nach oben unter den Sitz geführt wird. Bei mir hat es sich auf dem Auspuff gemütlich gemacht und ist jetzt etwas angeschmort. Kann mir aber gut vorstellen, dass das erst neulich nach unten gewandert ist als ich den Sitz unten hatte.
Falls doch nicht, kann mir einer erklären was da vorne drin ist, das ist der Schlauch der vom Sekundärvergaser weggeht. Sieht aus wie ein Sieb oder Membran oder ähnliches. Könnte das evtl. doch verantwortlich für mein Problem sein,? Wie gesagt ich weiß nicht sicher ob das schon länger so ist oder erst vor kurzem in Richtung Auspuff gewandert. Kann mir einer sagen, wie das entsprechende Ersatzteil heißen würde? Habe bei Kedo leider bei meiner Suche nichts passendes gefunden.

Bild

Bild
moe2go
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 09:31

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon TEWESHS » Sa 10. Okt 2020, 09:43

Hallo Moritz,

ja das könnte dein Problem sein. Folgendes habe ich für dich im Netz gefunden:

Neuere Vergaser (XT600E, TT600R) haben am Sekundärvergaser rechts außen einen Luftkanal, der in den Raum unter der Membran mündet und am anderen Ende einen Filter hat. Hier wird Umgebungsluftdruck in den Raum unter der Membran geleitet (s.a. Volllastbetrieb).

Der Link zur Seite:

https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_spec ... rgaser.htm


In den Anleitungen ist über den Filter leider nichts zu finden - der wird allgemein nur als "Pipe" bezeichnet. Explosionszeichungen findest Du übrigens bei https://www.bike-parts-yam.de/

Wenn das also nur ein Filter ist - demontieren, fahren und schauen ob das Problem noch besteht. Falls nein bei Moritz nachfragen ober er so ein Teil hat. In der Ersatzteilliste Yamaha wird es als nicht mehr lieferbar gelistet.

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon moe2go » Sa 10. Okt 2020, 11:29

Vielen Dank Thorsten, das werde ich ausprobieren.
Ich habe jetzt parallel noch den Benzinhahn ausgebaut und auch da könnte mein Fehler liegen: das habe ich aus dem Benzinhahn geholt:
Bild
Bild
Ich bin ja zuversichtlich, dass das eventuell der Übeltäter sein könnte. Bräuchte jetzt nur einen dieser Tankfilet, weil der am Reservehahn ein Loch hat. Einer ne Ahnung wer man die herkriegt oder ob es Alternative gibt die da passen? Also diese hier:
Bild
moe2go
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 09:31

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon KRS » Sa 10. Okt 2020, 13:09

Moin,

alter Schwede.....ganz schön viel Schmodder was du da rausgeholt hast. Nicht das das Siebchen am Nadelventil genauso verdreckt ist. Kein Wunder das der Karren nicht richtig lief !

Thema Vergaserfilter.....es ist echt schwer was zu finden. Diese Dinger heißen "Steigrohrsiebe". Unter dem Suchbegriff "Filter" findet man nur die externen Benzinfilter

Hier z.B. https://www.oldsmoped.de/benzinhahnsieb-kunststoff.html

Ob der nu passt weis ich nicht......

Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon HerrderKringel » Sa 10. Okt 2020, 16:21

Gibts den Hahn denn noch irgendwo? Denn dann würd ich den wohl gleich neu machen. Ansonsten könnte benzinfester Kleber eine Lösung sein.

Wenn der Hahn aber schon so aussah würde ich auch mal den Vergaser anschauen. Vermutlich hat es dir da das Zeug auch reingesaugt.
HerrderKringel
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 17:15

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon TEWESHS » Sa 10. Okt 2020, 16:46

Schraubabstand messen und gucken ob der von Louis passt. Den hatte ich gerade eingebaut an meinem Acerbis-Tank. Kostet dann nur ein paar Euro. Ansonsten für mickrige 95€ das Originalersatzteil.
https://www.bike-parts-yam.de/ :(

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon moe2go » Sa 10. Okt 2020, 16:49

Hab es gerade wieder zusammen geschraubt und getestet. Selbes Spiel... Jetzt kommt der Vergaser raus, wie ihr schon sagt, hat der wahrscheinlich auch etwas von dem Dreck geschluckt.
Benzinhahn gibt es leider nicht mehr als Ersatzteil und auch die Steigrohrsiebe in der richtigen Größe konnte ich nicht finden. Der Benzinhahn an sich macht mir auch eigentlich noch nen ordentlichen Eindruck.
Kerze have ich zur Sicherheit auch Mal gewechselt. Die alte sah aber soweit gut aus denke ich, aber gut, wäre damit auch ausgeschlossen.
Bild
moe2go
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 09:31

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon moe2go » Sa 10. Okt 2020, 16:52

TEWESHS hat geschrieben:Schraubabstand messen und gucken ob der von Louis passt. Den hatte ich gerade eingebaut an meinem Acerbis-Tank. Kostet dann nur ein paar Euro. Ansonsten für mickrige 95€ das Originalersatzteil.
https://www.bike-parts-yam.de/ :(

Gruß

Ah okay, danke. Naja wegen dem Filter sind mir 95 Euro dann doch etwas viel...:) Aber den von Louis schaue ich mir an, danke für den Tipp.
moe2go
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 09:31

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon Maybach » Sa 10. Okt 2020, 17:05

das Siebchen am Nadelventil genauso verdreckt


War dieser Hinweis nicht schon recht zu Anfang gegeben worden?
Ich bin mir sicher, dass das voller Dreck ist und halt niXS mehr nachlässt an Benzin...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2050
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: TT 600 S Fehlzündungen und geht aus

Beitragvon moe2go » Sa 10. Okt 2020, 17:11

Maybach hat geschrieben:
das Siebchen am Nadelventil genauso verdreckt


War dieser Hinweis nicht schon recht zu Anfang gegeben worden?
Ich bin mir sicher, dass das voller Dreck ist und halt niXS mehr nachlässt an Benzin...

Maybach


Ja klar, geb ich dir recht, ich arbeite mich halt gerade von einfach zu aufwändig, aber ja, morgen kommt der Vergaser raus und dann hoffe ich da den Übeltäter zu finden.
moe2go
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 09:31

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron