Reifenfreigabe 140/80

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon nixnutz » So 5. Jul 2020, 09:01

Hallo Zusammen,

nach meinem erfolgreichen TüV-Besuch gestern, hat mir der neue dynamische Jung-Ingenieur nahegelegt, die Reifenfreigabe für den 140/80 (fahre den TKC 80) stets mitzuführen, nachdem er selbst im Internet suchen musste. Mein Anmerkung, dass vor zwei Jahren der damalige Prüfer nichts von einer Freigabe wissen wollte, war für die Stimmung während der TüV-Prüfung gestern wenig zuträglich ... egal.

Jetzt die Frage: Hat jemand zufällig die Freigabe gerade rumliegen und kann mir diese zukommen lassen?

Leider habe ich in der Galerie und im Internet nichts gefunden oder die Links führen zu Seiten, die nicht mehr verfügbar sind.

Danke und viele Grüße,

Micha
-------------------------------------------------------
Draußen nur Kännchen.
Benutzeravatar
nixnutz
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:39
Wohnort: Schorndorf

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon TEWESHS » So 5. Jul 2020, 10:35

Guck mal auf dieser Seite:
http://moto.permission.jfnet.de/CONTINENTAL/0600.06.pdf

Link kommt von motorradreifendirekt.de

Wenn wir schon dabei sind: Wir zufrieden bist Du mit dem Reifen? Ich suche gerade neue und spiele mit Heidenau K60 Scout oder TKC 80...
Der Reifen sollte bis Korsika und zurück halten und auf der Strasse eingermaßen gut zu fahren sein ohne seine Geländeeigenschaften zu verlieren. Ja - ich suche die eierlegende Wollmilchsau die es nicht wirklich gibt... :)

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 117
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon Maybach » So 5. Jul 2020, 14:58

Ich klinke mich da mal ein: Der Heidenau K60 Scout hält die Strecke sicher. Er ist auch auf der Straße brauchbar, auch bei Nässe. Im Gelände ist aber bei Matsch oder nassen Wiesen schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Und: Die Montage mit Montierhebeln ist keine Freude. Nimm Dir dazu, wenn Du Offroad unterwegs bist, eine kleine Flasche Silikonspray mit. Und lege den Reifen vor der Montage in die Sonne ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2019
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon nixnutz » So 5. Jul 2020, 15:04

Vielen Dank Thorsten.

Mit dem TKC80 hab ich (für meine Zwecke) durchweg gute Erfahrungen gemacht. Allerdings fahre ich z.Zt. (nicht mehr) die großen Touren. Für die Alltagsnutzung durchaus funktionell ... und für Korsika und zurück sollte der Reifen locker durchhalten ... kommt halt auch immer darauf an, was du machst.

LG, Micha
-------------------------------------------------------
Draußen nur Kännchen.
Benutzeravatar
nixnutz
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:39
Wohnort: Schorndorf

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon Miox » Do 9. Jul 2020, 10:47

nixnutz hat geschrieben:Hallo Zusammen,

nach meinem erfolgreichen TüV-Besuch gestern, hat mir der neue dynamische Jung-Ingenieur nahegelegt, die Reifenfreigabe für den 140/80 (fahre den TKC 80) stets mitzuführen, nachdem er selbst im Internet suchen musste. Mein Anmerkung, dass vor zwei Jahren der damalige Prüfer nichts von einer Freigabe wissen wollte, war für die Stimmung während der TüV-Prüfung gestern wenig zuträglich ... egal.


Danke und viele Grüße,

Micha


Hallo Micha
also ich war letzten Monat ebenfalls mit meinem TKC 80 beim TüV zur HU und ich musste diesmal meinen Reifen eintragen lassen. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung von Conti reicht nicht mehr, da es seit 2020 eine neue EU-Richtlinie gibt.
D.h., ich bin das ganze Jahr ohne Betriebserlaubnis gefahren ohne es zu wissen :-(
Ergebnis: laute Diskussion mit dem TÜV-Fritzen, dass man ja nur noch abgezockt wird und extra-Kosten von 75,- (zzgl. 65,- HU + AU) für die erforderlichen Papiere vom TÜV + 15 Euro bei der Zulassungsstelle für neuen Fahrzeugschein + Brief. :w

MUSSTEST du deinen wohl etwa nicht eintragen lassen?

Viele Grüße
Mirko
Benutzeravatar
Miox
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon Moeter » Do 9. Jul 2020, 13:43

Hi,
Ich war auch erst diesen Monat beim TÜV, meines Wissens gilt diese neue Regelung erst seit 01.01.2020 und auch nur für Reifen, deren Produktionsdatum nach 2019 liegt. Zumindest wurde das so anfangs kommuniziert.
In meinen Papieren steht nur noch die 130/80-18 für hinten, ich hatte jedoch die originale Bedienungsanleitung dabei, in der auch u. a. die 140/80-18 aufgeführt ist. Aussage TÜVie: Solange Sie die haben, ist alles ok!

Übrigens ebenfalls Bayern, wenn auch nicht (mehr) Franken und TÜV-Süd

Gruß

Moeter
Moeter
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 17:47

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon TEWESHS » Do 9. Jul 2020, 19:47

Also wenn ich die Zeitschrift Motorrad und auch den ADAC richtig verstehe, bedarf es wenn keine Dimension geändert wird auch keiner Eintragung wenn eine Reifenfreigabe des Reifenherstellers vorhanden ist.
Die Reifenkombi TKC 80 ist freigegeben gem. Conti. In der Bedienungsanleitung sind Reifen der Dimension 90 90 21 vorne und 140 80 18 mit Pirelli MT 21 freigegeben. Bedeutet für mich das keine Eintragung und Absegnung von TÜV oder Dekra notwendig ist.
Oder sieht das jemand anders?

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 117
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon Torn » Do 9. Jul 2020, 20:47

Den Reifen-Wahn ändern die gerne alle 2-3 Jahre und keiner weiß was los ist - alles totaler schwachsinn, da bei älteren Moppeds gerne auch mal gar nicht mehr erhätliche Reifengrößen eingetragen sind.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3195
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon Miox » Fr 10. Jul 2020, 07:52

Moeter hat geschrieben:Hi,
Ich war auch erst diesen Monat beim TÜV, meines Wissens gilt diese neue Regelung erst seit 01.01.2020 und auch nur für Reifen, deren Produktionsdatum nach 2019 liegt. Zumindest wurde das so anfangs kommuniziert.
In meinen Papieren steht nur noch die 130/80-18 für hinten, ich hatte jedoch die originale Bedienungsanleitung dabei, in der auch u. a. die 140/80-18 aufgeführt ist. Aussage TÜVie: Solange Sie die haben, ist alles ok!

Übrigens ebenfalls Bayern, wenn auch nicht (mehr) Franken und TÜV-Süd

Gruß

Moeter


Hast Recht und das hatte ich noch vergessen: es geht um Reifen AB Produktionsdatum 2019.
So ein Kuddelmuddel!
Benutzeravatar
Miox
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: Reifenfreigabe 140/80

Beitragvon stixx » Sa 11. Jul 2020, 11:25

Ich war gestern beim TÜV respektive einem Äquivalent (KÜS), und der nette Prüfer hat mir die gleiche Geschichte erzählt... erst hat er angesichts des TKC80 gestutzt ("ist nicht eingetragen"), dann hat er bei Reifendirekt.de die Freigabe gefunden (ich wies ihn darauf hin...).

Der TKC80 ist OK wenn er von Conti nicht geändert wird... dann müsste er eingetragen werden.
Da die TTR aber keine Reifenbindung hat werde ich wohl als nächstes einen 130/90-18 fahren --> Mitas E10.
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 352
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste

cron